"Verstärker" für Keyboard gesucht

von Shor, 17.02.08.

  1. Shor

    Shor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hi ihr Musiker,

    hab' mir nun ein kleines Budget von 500€ zusammengespart und möchte dieses gerne in einen "Verstärker" für mein Keyboard stecken. Eines vorweg: Leider finde ich die ganze Materie ziemlich verwirrend und bin daher sehr, sehr ratlos und überfordert. Ich würde mich freuen, wenn ihr nicht mit Fachbegriffen oder Abkürzungen um euch schmeißen würdet. ;)

    Nun, was soll angeschlossen werden?
    - Keyboard (Yamaha PSR 2000)
    (- Mikrophon)

    Was spiele ich?
    Hauptsächlich Pianos und E-Pianos, oft auch Orgeln!
    Es läuft auch des öfteren ein Schlagzeug/Style im Hintergrund.

    Was wünsche ich mir?
    Nun, da ich seit neuestem mit einem Freund, der Gitarre spielt, des öfteren mal Musik mache und wir auch vor Freunden und auf Partys mal ein bisschen spielen wollen, reichen meine eingebauten Lautsprecher im Yamaha PSR 2000 natürlich nicht aus. Ich habe mir dann einen alten Verstärker eines Bekannten geliehen, der sich "Roland Cube-60 Keyboard Verstärker" nennt; so richtig überzeugen tut der mich aber nicht.
    Ich möchte das Dingen einfach anschließen und klare Höhen und satte Bässe haben; gerade bei den E-Pianos (beu ruhigen Sachen) fehlen mir eindeutig die tiefen Bässe; ebenso bei bluesigen Sachen beim Piano.. das hört sich einfach billig an bei mir.
    (Wenn möglich, wäre es schön, wenn ich vllt. sogar ein Mikrophon anschließen könnte).

    Was würdet ihr mir empfehlen? Wie gesagt; Preismaximum ist 500€. Ich will das neue Gerät, sofern möglich, ab liebsten einfach anschließen und losspielen - sowohl zuhause als auch auf Feiern oder in Bars zur Unterhaltung.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Ich würde Dir etwas in dieser Richtung empfehlen.
     
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Halllo Shor,

    sofern Du nicht riesige Menschenmassen beschallen möchtest, würde ich mir an Deiner Stelle mal das Syrincs M3-220 ansehen. Klingt prima bei kleineren Club-Gigs als Keyboard-Anlage oder auch als Verstärkung für den iPod...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  4. cinhcet

    cinhcet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.12
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 18.02.08   #4
    um mein stage piano auch in meinem zimmer laut machen zu können, habe ich 2 stück von denen hier:
    klick mich
    die klingen wie ich finde richtig gut...
     
  5. Shor

    Shor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Hi,

    danke für eure Empfehlungen.
    Und wie entscheide ich nun, was das Richtige für mich ist? :)
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Hall nochmal,

    durch Ausprobieren im Musikgeschäft Deines Vertrauens, das alle obigen Empfehlungen vorrätig hat ;), oder bestellen und bei Nichtgefallen vom Fernabsatzrecht Gebrauch machen :D...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  7. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Probier dann auch mal die RCF ART310A, trotz 10" geht die imo für Klavier schön runter, und ist dazu auch noch recht kompakt.
     
  8. Lizzy T.

    Lizzy T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Bernburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.02.08   #8
    ALso ich habe mir für solche Zwecke vor einiger Zeit den Vorgänger vom Leem KA-1210N angeschafft und bin bis heute mehr als zufrieden. Einfach Keyboard und Mikro anschließen und loslegen! Und Du hast immer noch Kanäle frei für eine Gitarre oder CD. Auf kleinen Feiern kann der sogar als "Hosentaschen-PA" herhalten. Der aktuelle kostet so ca, 400,- €.

    Noch preiswerter geht es vielleicht mit diesem Teil: http://www.musik-service.de/behringer-k-900-fx-prx395749787de.aspx Das habe ich allerdings noch nicht selbst in der Hand gehabt.

    Gruß,
    Hendrik
     
  9. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Ich denke nicht, dass man hier mit einem Behringer Keyboardverstärker weiterkommt. Da klingt ein Aktivmonitor wie db Opera o.ä. (denke ich) schon ausgewogener und wird wohl mehr den Anforderungen vom Threadsteller entsprechen (können).
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Wie immer liegt die Entscheidung bei Dir und deinen Ansprüchen.
    Wenn es nur für zu Hause und Wohnzimmer Pegel sein soll dann vielleicht was von den kleinen Tuten die hier empfohlen worden sind.
    Wenn es aber mal richtig zur Sache gehen soll dann die dB.
    Ab und zu klimpere ich auch mit meinem DX21 rum und lass das dann über 12" PA Boxen laufen,aber unten rum kommen die ganz schnell an ihre Grenzen,deshalb der Tipp mit den 15".
    Auch die dB kann man leise spielen,wenn es aber drauf ankommt auch lauter machen.
     
  11. bluedevil

    bluedevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    16
    Erstellt: 23.02.08   #11
    Hallo Shor!

    Um die Verwirrung komplett zu machen: Für Deine Anforderungen und Deinen Preisrahmen würde ich Dir eine Yamaha Stagepas 300 empfehlen! Die hat nen separaten Powermixer, so daß Du also problemlos auch noch andere Instrumente mit dazunehmen kannst (z.B. die Gitarre von Deinem Freund), hast ne Klangregelung für jeden Kanal separat und klingen tut die Anlage gemessen an Ihrer Baugröße ebenfalls gut.

    Vielleicht kannst Du auch die irgendwo mal testen.

    Gruß
    Ronny
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 24.02.08   #12
    Mit dem Stagepas kann es aber im Bass schnell eng werden. Ausprobieren ist hier ganz wichtig!

    Von Keyboardverstärkern würde ich ebenfalls eher abraten. Mir ist ist bis jetzt noch kein einziger untergekommen, der gut klingt: Ich hatte den QCA84 von KME für eine Zeit für mein Roland RD-150, viele Gigs mit einem Peavey KB irgendwas und entweder einem alten RD-300 oder dem Yamaha P-80, und hier in den USA einige mit der Kombiation Roland RD-700SX und einem Roland KC-550. Selbst letztere (ziemlich hochpreisige) Variante hat mich überraschenderweise nicht überzeugt. Diese Dinger klingen einfach alle nicht richtig. Mit halbwegs vernünftigen PA-Boxen hatte ich aber noch nie Probleme.

    Besorg dir lieber eine aktive Multifunktionsbox (also eine PA-Box mit Monitorschräge UND Hochständerflansch; aktiv deswegen, weil dann alles in einem Gehäuse ist) und dazu ein kleines Mischpult. Das kannst du auch aufs Keyboard draufstellen, oder anderweitig in deine Nähe bringen, so dass du regeln kannst, ohne zum Verstärker zu müssen. Für das Yamaha MG102 gibt es sogar einen Adapter für Mikroständer! :)
     
  13. bluedevil

    bluedevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    16
    Erstellt: 24.02.08   #13
    Hallo Andi!

    Das mit dem Bass ist richtig! Für meinen Geschmack reicht er allerdings aus. Aber Testen ist hier ganz wichtig.

    Achja....Boxenflansche und den Adapter um das Mischpult auf das Mikrostativ zu schrauben gibts auch für die Stagepas....allerdings beides nur als Zubehör.

    Gruß
    Ronny
     
  14. Shor

    Shor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.08   #14
    Ich bin mal in den Genuss eines Stagepas 300 gekommen und war absolut nicht zufrieden; satte Bässe klingen für mich anders. Wenn das alles ist, was man für 500€ bekommt, ahne ich, dass ich auch weiterhin ohne Extragerät auskommen werden muss.

    Die anderen Vorschläge werde ich mir aber trotzdem mal genauer anschauen und dann wohl bestellen, zwei oder so - ich kann's ja zurückschicken, wenn es mir nicht gefällt.

    Danke an euch und eure Empfehlungen, ich werd' euch auf dem Laufenden halten.
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.02.08   #15
    du urteilst unfair gegenüber dem Stagepass 300.
    Das sind keine Boxen um Bass zu erzeugen, sondern das ist ein Konzept.
    Du bekommst für das Geld 2 Boxen, ein Mischpult und integrierte Effekte. Das ganze klingt verhältnismäßig laut und besser als das meiste was hier angefragt oder diskutiert wird.
    Dass hier kein Basswunder zu erwarten ist dürfte bei der Größe der Boxen eigentlich klar sein - aber das ist nicht die Anforderung an dieses System.
     
  16. Schrabbelvaddi

    Schrabbelvaddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.10
    Beiträge:
    60
    Ort:
    scheeßel (la Kaff aber mit hurricane!!!;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.08   #16
    Ich kenn mich auf dem Gebiet der Beschallung noch nicht so gut aus, aber ist es nicht möglich sich für die Stagepas noch Extra-Bass in Form eines seperaten Subwoofers zu kaufen?
     
  17. bluedevil

    bluedevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.03.08   #17
    Hallo Schrabbelvaddi!

    Prinzipiell möglich ist das vielleicht , da der Powermixer einen Monitorausgang hat, an den du nen Aktiv-Subwoofer dranhängen könntest. Ob es hingegen sinnvoll ist, ist wieder die andere Fage

    Es geht ja bei der Stagepas darum, daß man alles kompakt, leicht, in einem einzigen Trolly transportabel, schnell aufzubauen und klanglich und leistungsmäßig aufeinander abgestimmt hat, ohne daß man dafür noch irgendwelchen zusätzlichen Gerätschaften oder Komponenten braucht. Sobald Du dann wieder mit zusätzlichen Subwoofern anfängst, hast Du dieses Konzept gründlich über den Haufen geworfen und solltest vielleicht eher drüber nachdenken, gleich was anderes zu kaufen.

    Gruß
    Ronny
     
Die Seite wird geladen...

mapping