verstärkerproblem:ist der gut??

von Annu, 24.05.07.

  1. Annu

    Annu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    mitten in sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 24.05.07   #1
    ich hab da mal so ne frawg...ich hab mich jetz dazu entschlossen, mir nen eigenen verstärker zu kaufen...da ich nicht unbedingt das buget für nen markenamp habe, dacht ich mir kaufst edir nen noname amp...ich hab bei ebay was tolles entdeckt, und wollt einfach mal eure meinung dazu wissen...geschrieben steht ja, dass das ding 110 watt strom frist und ne sinusleistung von 60 watt hat...vorhins kam ein kumpel von mir an und meinte, dass ist zu wenig, da das alles noch mal durch 2 geteilt wird...wie sieht das nun aus..ich bin jetz grad völlig durcheinander..helft mir mal bitte...

    hier ist der link


    http://cgi.ebay.de/Bass-Verstaerker...4QQihZ017QQcategoryZ47614QQrdZ1QQcmdZViewItem

    danke schon mal im voraus
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 24.05.07   #2
    hey!
    also ich weis nicht, wie dein freund darauf kommt, dass die 60watt durch 2 geteilt werden müssen...wenn ich mich nicht verguckt habe, steht da 60watt rms, also 60 watt leistung.
    deine angaben sind sehr ungenau!:
    für was brauchst du den amp? willst du in einer band spielen? mit oder ohne schlagzeug?
    wenn du nur jammen willst, ohne schlagzeug, reicht die leistung, aber für mehr auf keinen fall!!!
    außerdem, wär es gut zu wissen, wie viel budget du hast...~130? denn je nach dem, was du machen willst (oder auch davon abgesehen) würd ich mir lieber nen markenprodukt holen. sei es auch "nur" Harley Benton.
    also für nähere angaben wär ich und bestimmt auch andere dankbar!
    ich würd dir aber von dem kauf eines solchen verstärker abraten! geh lieber in nen musikladen und such dir was besseres!

    mfg
    FtH
     
  3. Annu

    Annu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    mitten in sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 24.05.07   #3
    nun ja eigentlich will ich den schon für die proben zumindest nutzen...bisher hab ich auf nem gitearrenamp gespielt, der 30 watt hatte und ich war lauter als drums und die anderen...auf der bühne hab ich dann eh nen anderen...ja was mein buget angeht..ich hab im moment nicht mehr und brauch aber jetz nen amp...nun ja...danke auf jedenfall und ich wers meim kumpel ausrichten^^...was für einen würdest du mir denn raten??
     
  4. "FLEA"

    "FLEA" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 24.05.07   #4
    Ich hab einen Verstärker von Fame (Musicstore-Hausmarke,PL-60B),der sieht ziemlich änlich aus letztens haben wir hier in nem thread ja uach mal fest gestellt,dass die Fame amps auch mal Mega-Amp heiße können,also meiner is schon laut,bei meiner band reichts,allerdings können wir auch nicht wirklich laut spielen,und deshalb tuen wirs auch nich.
    Aber jenachdem,wei laut deine Band ist könnt es im Notfall reichen,wobei es nie verkehrt ist,mehr Leistung zu haben.
    Meine Empfehlung:
    Mehr Geld zusammensparen(ja,ich weiß das es als Schüler schwierig ist(falls du ne Schülerin bist))und dann auf dem Gebrauchtmarkt nach einem Warwick sweet15 oder irgendsowas in der Art gucken.
     
  5. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 24.05.07   #5
    Hmm. Was hier im Board schon etwas positivere Resonanz bekommen hatte (wenn ich mich recht entsinne), ist im Low-Buget-Bereich z.B. ein Kustom-Amp. Ich weiß nur nimmer wer in Deutschland die nochmal vertrieben hat *grübel* Oder einen 60W Warwick Blue Cab. Schau doch einfach mal in die Reviews rein ;)
     
  6. Annu

    Annu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    mitten in sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 24.05.07   #6
    danke mach ich mal^^
     
  7. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 24.05.07   #7
    Wichtig wäre, dass du vielleicht mal im Musikshop Deines Vertrauens schaust, was Dir soundmäßig gefällt -> Bass mitnehmen, anspielen.
    Da findest sicher das eine oder andere. Für Proben würde ich empfehlen, so an die 100W, dann bist bei normaler Lautstärke ausreichend bedient - und keinen Behringer kaufen, sollen vom Sound her nicht so berauschend sein.
     
  8. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 24.05.07   #8
    Vertrieb siehe hier
    Kustom International Distributors for Germany
    WARWICK GMBH & CO. MUSIC EQUIP
    GEWERBEGEBIET WOHLHAUSEN
    PO 10100
    MARKNEUKIRCHEN, D-08258
    GERMANY
    phone: +49 (0) 374 22 5550
    fax: +49 (0) 374 22 55599



    email : info@warwick.de
     
  9. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 24.05.07   #9
    schau doch mal hier rein.
    das hatten wir schon so oft, da gibts nen richtig guten artikel dazu.
    ich würd mich auf kein fall auf ein gebrauchten no name mini amp verlassen, wenn man ne laute band hat.
     
  10. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 24.05.07   #10
    http://www.music-town.de
    Die haben Kustom :great:

    Hab mir als Übungscombo mal die KBA16 geholt, klingt nicht übel das Ding (spiel eigentlich nur über Kopfhörer).

    Vielleicht kann mir da einer Helfen:
    Das Ding ist ne Transe. Wenn ich alle Potis voll aufdreh (Vol am Kombo und Bass, aktive Klangregelung voll aufdrehen, alle Tonregler am Combo voll auf, Höhen raus) zerrt das Ding. Ergo hab ich mir für die erste Zeit ein Zerrpedal gespart :D
    Klingt wie ein Fuzz.

    Meine Überlegung ist nur... das kann doch nicht normal sein? Und, ist das schädlich? Die Speaker kriegen nichts ab, spiel ja immer über Kopfhörer...aber verträgt das der Amp?
     
  11. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 25.05.07   #11
    Hey,

    du könntest den eBay NoName Verstärker auch als einen Namhaften für weniger Geld gekommen:

    Fame Megatone PL-60 B ist der gleiche Amp nur umgelabelt...

    Generell würde ich bei kleinem Budget immer dazu raten, sich auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen. Dort bekommt man definitiv mehr für sen Geld!

    Gruß
     
  12. Annu

    Annu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    mitten in sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 25.05.07   #12
    ok danke für die tips^^ ich werd mal sehen was sich noch so ergibt...ach und bei uns gibt es keinen musik store die amps auf vorrat hamm..aber ich werd mal sehen, ob sich probespielen irgendwo einrichten lässt^^
     
  13. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 25.05.07   #13
    Ich hatte auch zu Beginn diesen Fame und in 'ner Band wirds wirklich sehr sehr eng damit. Und klanglich.... also dann würde ich ja sogar noch lieber auf Behringer zurückgreifen :rolleyes:


    Edit: Ups, den Fred gibts ja zwei mal. Den hier bitte zu machen.
    [Edit bassterix] - Beiträge wurden zusammengeführt.
     
  14. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 25.05.07   #14
    Naja, aber zu eng mti 60w find ich nciht, unser Bassist spielt einen Gitarrenamp mit 60Watt und der ist damit teilw. lauter als der Marshall und der Peavey Bandit (natürlich nciht voll aufgedreht, aber es reicht um mein recht lautes Doublebassspiel zu übertönen). Sollte man halt möglichst weit weg stellen und am besten auf eine oder zwei Bierkisten ;)

    Gruß Julius
     
  15. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 25.05.07   #15
    korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber 60 watt bei nem gitarrenamp sind doch was ganz anderes wie bei nem bassamp, oder?die tiefen frequenzen brauchen doch viel mehr leistung, wie die frequenzen von der gitarre.
    also ich habe das eig. schön öfters erlebt, dass ich mit meiner gitarren über meinen bassamp lauter bin wie mit meinem bass bei der gleichen lautstärkeeinstellung.

    mfg
    FtH

    /edit: sorry für den post...wollt das nur richtig stellen (so fern es richtig ist), nicht damit man hier in nem irrglauben verweilt:D:p
     
  16. MightyLeberwurst

    MightyLeberwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.05.07   #16
    Ich hab den Fame bei mir zu Hause stehen. Lautstärke geht in Ordnung, man kommt eggen zwei mittellaute gitarren an, mit nem richtigen Schlagzeug hab ichs noch nicht probiert, gegen ein elektronisches hats gereicht, aber bei dem ließ sich ja auch dei Lautstärke regeln. Soundtechnisch ist bei dem Ding nicht allzuviel zu erwarten, es klingt schon nach Bass, mit Fantasie hört man auch ein bissl "Knurr" aber irgendwie fehlt mir an dem Sound was, kann cih nich näher definieren, klingt irgendwie ein bissl "dünn". Ich bin aber auch von meinem Sweet 25 verwöhnt.

    Du hast doch mal irgendwo geschrieben, dass du aus Oschatz kommst: Dann mach doch einfach mal nen Ausflug nach Leipzig und statte dem Plug-In einen Besuch ab, die haben einiges an Verstärkern da, City-Sound auch. Da kannste auf jeden Fall mal antesten, was dir klangtechnisch so zusagt.

    In meinen Augen ist der "Fame" bzw. "MegaAmp" nix halbes und nix ganzes -> zum Proben wahrscheinlich nicht laut genug, und für zu Hause fast schon ein bissl überdimensioniert, da bekommt man für den Preis vermutlich was zwar Leiseres aber klangtechnisch Besseres.
     
Die Seite wird geladen...

mapping