Verwendung von Clean ratsam?

von -do_john_86-, 23.03.04.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.03.04   #1
    Hallo,

    ersteinmal danke an die, die mir vor einigen Tagen Rede und Antwort gestanden haben, bezüglich dem Bau eines Stacks, was ich jetzt aus Kostengründen verschieben möchte (bzw. muss).

    Und zwar jetzt folgendes:
    15 Watt Combo sind mir zu wenig und es muss was neues her. Nunja...da ich immer Bodentreeter einsetze (ich habe bis jetzt auch nie die Verzerrung des Pre-Amps im Marshall genutzt), brauche ich doch eigentlich keinen Wert auf die Elektronik in einem Combo legen, oder? Ich bin auch eher ein Fan von separater "Steuerung", als von alles-in-einem-gerät. Da ich den Jackhammer habe, brauche ich doch nur einen Combo, der 1. 100 Watt hat und 2. Klangregelung hat, oder?

    Oder wirkt sich die Verzerrung des Bodentreters auf den Clean-Channel des Amps negativ aus?

    Nach meinem Wissenstand, sind größere Combos doch nur wegen den verschiedenen Sounds (welche ich durch Bodentreter erzeuge) so teuer und bis auf eventuell größere Lautsprecher ist alles identisch, oder?
    Habe den IMG StageLine GA-1240R im Blickwinkel, eigentlich wollte ich mich von dieser Firma fernhalten, aber da ich ja nur Clean in Anspruch nehme, wo ein Jackhammer duchgejagt wird...?!

    Ok, lange Rede, kurzer Sinn => ich nutze Distortion, Clean, Chorus, etc. separat vom Verstärker und kann ich in diesem Fall auch bei eher seltenen Firmen/Marken keinen Fehlkauf machen?

    Danke,
    Jens
     
  2. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.04   #2
    Also ich sehe das so, dass du event. einen Amp brauchst, der bei hohen Lautstärken Clean bleibt (und der Clean Kanal gut klingt) und den du dann mit nem Zerrer zu ner ordenlichen Zerre bringst.

    Ich bevorzuge natürlich Amp-interne sachen, aber ok.

    Also wenn man deine Überlegungen einbaut und davon ausgeht, dass du schon gute Treter hast, dann würde ich dir ev. zu nem gebrauchten Fender Amp a la Twin Reverb (etwa 600 oder etwas mehr gebraucht IMO) kaufst. Das Teil hat nen wirklich sehr schönen Clean Sound, aber du bringst ihn ohne Booster / Zerrer net so schnell zum zerren.. (ich habs mal versucht, bevor du nen Gehörsturz kriegst brichst du lieber ab!)

    Mfg
    Meldir
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 23.03.04   #3
    Unser Instrument ist Gitarre, Amp und Lautsprecher (ob die jetzt in einem Racksystem sitzen, ein Stack sind oder eben ein Combo spielt da erstmal keine Rolle). Mit Pedalen (oder Rack-FX) erweitern wir den Grundsound. Findest du einen Amp der dir Clean sehr gut gefaellt und deine Pedale geben dir den SOund den du moechtest spricht nichts dagegen... andererseits kannst du das Geld das du in Pedale investierst genausogut in einen groesseren Amp investieren, der dir eben beide Grundsounds die du moechtest in einem liefert (eine weitere 'Behandlung' mit Pedalen ist auch dann noch Okay... denn die eierlegende Wollmilchsau gibt es immer noch nicht (das waere die Vielseitigkeit der Modeller mit der Dynamik der Vollroehren)).

    Bei groesseren Amps (bzw. hoeherwertigen) sind (meistens, nicht immer) die Schaltungen besser durchdacht als bei 'billigen' Einsteigercombos... das hat allerdings nicht nur Vorteile, den du musst mehr um deinen Tone kaempfen (wenn du das dann raushast macht es umso mehr Spass, den du kannst deinen Tone wesentlich besser kontrollieren... Modeller und guenstigere Amps bieten dir da einen konstanteren Tone... was am Anfang schoen ist, du wirst aber dann irgendwann den Eindruck haben das du nicht weiterkommst).

    Lange Rede kurzer Sinn: zwischen den Einsteigermodellen der Hersteller (z.B. Marshall MG 15), den 'fortgeschrittenen' Amps (MG100, die groesseren AVTS), und den Topmodellen (JCM200 DSL und TSL) gibt es himmelweite Unterschiede (okay, ich habe nur Marshallmodelle genannt, aber das gilt analog fuer alle anderen Amphersteller die Serien fuer alle Bereiche anbieten). Genausi sieht es auch mit der Speakerauswahl aus... die hoeherwertigen Modelle haben bessere Speaker.

    Mit Pedalen vor dem Amp behandelst du nur die Symptome die in der Ursache des ungeeigneten Amps zu suchen sind.
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 25.03.04   #4
    Danke für eure Antworten.

    Das heißt also, ich muss nur drauf achten (und am besten testen), dass der Clean-Sound auch bei höheren Lautstärken clean bleibt.

    Wie gesagt, ich habe die Bodeneffekte nunmal, da ich in den letzten Monaten einiges ausprobiert habe. Daher ist es nicht dringend notwendig, einen Verstärker zu kaufen, der das gleiche wie die Bodentreter schon drin hat. Ich bin in keiner Band und spiele auch nicht auf Bühnen, nur sind 15 Watt definitv zu wenig (damit kann man einfach nicht vernünftig üben/spielen). Das die Bodentreter für "später" nicht die beste Lösung sind, denke ich auch - nur jetzt ist jetzt und da denke ich halt an eine Combo-Lösung die einfach etwas mehr Leistung kann, ohne die weltbeste Elektronik.

    Danke euch beiden nochmal!

    Jens
     
  5. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 25.03.04   #5
    Also 100 Watt braucht kein Mensch wirklich...15 Watt sind für den Heimbetrieb meiner Meinung nach völlig ausreichend. Wenn ich meine 15 Watt Transe zu hause voll aufreißen würde, hätten meine Fensterscheiben lauter lustige Muster. ;)

    Wenn Dir der Cleansound Deines jetzigen Verstärkers gefällt, dann solltest Du ihn behalten und weiter auf im spielen.
    Einen größeren kannst Du Dir holen, wenn Du evtl. in einer Band spielen möchtest. Aber auch nur dann, wenn es akut ist.
     
  6. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 25.03.04   #6
    hi
    @lenny
    hei, wie siehts denn mit der randall tube modeller serie aus???
    da bekomt man ja mittlerweile auch top, wo man die 4 Kanäle frei auswählen kann, resp. austauschen kann?

    Vielleicht ein Schritt in Richtung eierlegende Wollmilchsau, oder?

    Hatte leider noch nicht die Gelegenheit sowas zu testen, aber irgendwie kling es schon sehr intressant, oder?
    fender clean, mit brachialen hi gain kanal, etc....und laut GB vor einiger zeit sollte es ja nicht mal schlecht nachempfunden sein, wenn ich mich erinnere.

    gruss
    eep
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 25.03.04   #7
    Randall und Egnater (die bauen ein aehnlichses System) machen da natuerlich das beste... die Richtung stimmt da schon, allerdings sind die Preise doch recht hoch. EIner von beiden bietet auch noch eine Endstufe die sich zwischen EL34 und 6L6 umschalten laesst... damit wird der Kram dann ncoh authentischer.. allerdings nicht bezahlbarer ;)
     
  8. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 25.03.04   #8
    jo, ist randall.
    hatte mir vor kurzem deren videos runtergeladen.

    aber denke mal, alles was neu ist kostet immer viel, wenns vielleicht polpulärer werden sollte, wirds wohl auch billger werden.
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 25.03.04   #9
    Nee, ich denke die werden nicht viel guenstiger... beide Egnater und Randall) leben auch von Exklusivitaet. :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping