Verwirrung beim Mikrofon- und Preamp-Kauf, die 3333ste!

von Blackwell, 22.08.07.

  1. Blackwell

    Blackwell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #1
    Hallo Ihr :)!

    Ich habe ein Problem bei der Entscheidung über den Kauf eines Studiomikrofons für den Homerecording-Bereich. Ich möchte einerseits Instrumente (A-Gitarre, vielleicht auch Bläser und andere A-Instrumente) und vorallem Gesang (einerseits für "normale" Stücke und für Acapellabandaufnahmen).
    Es sollte also möglichst vielseitig sein (vielleicht auch wandelbar durch EQ?)!

    Ich tendiere zwischen folgenden Mikros hin und her:

    - Studio Projects b-1

    - Studio Projects c-1

    - MXL 2006

    Ich habe keine Ahnung, welches ich nehmen soll... bei Hörbeispielen gefällt mir so auf Anhieb das C-1 recht gut, wobei die Höhen, angeblich vorherrschen (was für die Bassstimme in der Acapellaband vielleicht nicht geeignet ist).
    Allerdings sind die anderen Preislich natürlich etwas attraktiver.


    Ich bin echt verwirrt und entschuldige mich für die erneute Fragestellung!


    Liebe Güße,

    Euer Simon
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.08.07   #2
    Das MXL 2006 und das B1 von SP tun sich nicht viel. Aber zum Preamp hast gar keine Frage gestellt?
     
  3. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #3
    Danke schonmal!
    Oh, sorry... Habe vergessen den Titel zu verändern. Als Preamp nehme ich ein Behringer Mischpult (XENYX 1204 (FX)), da ich so billiger wegkomme (habe gleich noch nen Mixer für die Band und Schlagzeugabnahme o.Ä.!
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.08.07   #4
    Du kannst dann aber keine Spuren einzeln aufnehmen, was für Drumaufnahmen auch nicht gut ist. Ich würde eher überlegen dann ein Interface mit Preamps wie den Firepod zu nehmen. Eventuell auch einen Firewiremixer wie den Alesis. Aber im ersten Fall hast Du mehr Qualität pro Euro undf Kanal.
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.08.07   #5
    ...und auch kaskadierbar, wenn das wichtig für den Threadsteller werden sollte.
     
  6. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #6
    Ich nehme eh analog auf ;)! Weshalb sich das Problem mit den einzelnen Spuren erübrigt hat (ich benutze ein 4-Track)!
    Ich dachte Behringer ist in sachen Mixern ganz gut!

    Die Drums will ich nur durch den Mixer schicken um sie dann als eine Mono oder eine Stereospur mit dem 4-Track aufzuzeichnen! Und was soll daran "nich gut" sein?

    Ach ja: Kaskadierbar?

    Das Ding ist: Ich brach kein Interface, da ich eben analog aufnehme und habe nicht sonderlich viel Geld zur Verfügung: Schüler.
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.08.07   #7
    Wenn die Karte nicht kaskadierbar wäre, dann ist es nur möglich, ein Firepod zunutzen. In diesen Fall, kann man aber (bis zu) 3 Geräte anschließen und gleichzeitig nutzen. Der Asio-Treiber ist also dafür ausgelegt. Geht eben nur mit 3 gleichen Geräten vom selben Hersteller und wenn der Treiber dies unterstützt.
     
  8. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #8
    Und was soll ich nun tun/ was meint ihr zu dem Behringer Mixer für meinen Anwendungsbereich?
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.08.07   #9
    Was ist das eigentlich für ein analoges Gerät ? Bitte mal verlinken.
     
  10. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.08.07   #11
    ...aber das ist doch nicht dein Aufnahme-Gerät, oder ?
     
  12. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 22.08.07   #12
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.08.07   #13
    Aja, diese Info hat mir noch gefehlt, da zuerst nur das Mischpult verlinkt war.

    Nun gut, dass du von den Behringer PreAmps nicht zuviel erwarten darfst, dürfte eigentlich klar sein. Sie vorverstärken eben das Signal auf einen ausreichenden Line-Pegel und dann hört es aber auch schon auf. Je nachdem wie deine Qualitätsansprüche aussehen, reicht das in deinen Fall. Bei diesen Mischpult liegt auch noch das U-Control dabei, womit man auch digital Aufnehmen könnte.
     
  14. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #14
    Was sollte es denn außer dieser Verstärkung noch geben?
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.08.07   #15
    Naja, ein PreAmp soll schon in erster Linie vorverstärken, aber je nach Produkt, macht er das ausgezeichnet oder weniger gut. Es geht eben nicht nur um ein brauchbares Signal, sondern auch um Rauschverhalten, Verzerrung und Linearität.
     
  16. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #16
    Und wie verhält sich das wohl bei dem Behringer?
     
  17. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #17
    Sorry für den Doppelpost, aber gäbe es auch noch eine empfehlenswerte Alternative (eventuell einen besseren NUR Preamp oder einen Mixer in der Preisklasse (oder eein bisschen drüber) ?
     
  18. Blackwell

    Blackwell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #18
    Und Triplepost (grooooooßes Sorry!):
    Ich werde mir nun den Studio Projects VTB-1 kaufen anstatt des Mischpults, der sollte doch okay sein, oder?
     
  19. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.08.07   #19
    Bin ich der einzige der das Tape-Aufnahmegerät als Schwachstelle sieht? Ich behaupte einfach mal, dass sich was bessereres als ein Behringer PUlt + SP B1/MXL 2006 daran überahupt nicht lohnt. Rauscht so ein Kassettenteil z.B. nicht schon mehr als ein Xenyx-Pult?
     
  20. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.08.07   #20
    danke ars für diesen Hinweis
    Kassette ist sowas von out - da ist ein vorgeschaltetes XENYX-Pult von B. sogar HighEnd

    Bevor über Mischpulte oder Preamps diskutiert wird, sollten wir uns erstmal über die Art und Weise des Aufnehmens unterhalten bzw. dort wäre das Geld in einem aktuelleren Gerät wohl besser investiert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping