Verzerrer gesucht - Klang in Richtung Rectifier

von TX2, 19.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. TX2

    TX2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.10   #1
    Folgendes Anliegen meinerseits: ich habe mich letztens auf dem Roland Cube 60 mit der R-Fier-Verzerrung herumgespielt und war im Großen und Ganzen ziemlich angetan vom Sound.
    (Beispiele in den meines Erachtens fürchterlichen Promo-Videos:
    http://www.youtube.com/watch?v=t7J3caoAvXE --> ab 5:01
    http://www.youtube.com/watch?v=USi0Oi5RSfM&feature=related --> ab 1:05)

    Nun stellt sich mir die Frage, ob ich für mein Effektboard ein Pedal bekommen kann, das in diese Richtung geht und beispielsweise auch einen derartigen Klang einigermaßen hinbekommen kann: http://www.youtube.com/watch?v=na7ksA3YKeU --> ab 4:06, betrifft das Gitarrensolo.

    Mir ist natürlich klar, dass ich den Sound nicht 1:1 reproduzieren kann, allerdings sollen die angeführten Beispiele eine Tendenz wiedergeben. Habe bereits einen Marshall Bluesbreaker für crunchige Verzerrung und den Jackhammer für einen schönen Overdrive, nun fehlt quasi noch der letzte Punch.
    Da ich die Pedale gerne ausprobieren würde und leider noch keine Ahnung habe, welche prinzipiell einmal in Frage kommen, bin ich für Tipps sehr dankbar, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
    Budget ist eigentlich relativ offen, was tut man nicht alles für eine nette Zerre ;)
    Vielen Dank!
     
  2. der mit ner sg

    der mit ner sg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    62
    Erstellt: 20.07.10   #2
  3. Richie_Stevens

    Richie_Stevens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.148
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 20.07.10   #3
    Hier meine Antwort zu einem ähnlichen Thema.
     
  4. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.343
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    53.443
    Erstellt: 20.07.10   #4
    Servus,

    das komprimiert da aber schon sehr kräftig, mit dem Weeboo Morbid Drive oder dem Vox Satchurator kommt man da schon hin, evtl noch nen Kompressor davor und entsprechendes Spielkönnen vorausgesetzt....
     
  5. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.256
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 20.07.10   #5
    Es gibt auch ein selbstbau Projekt namens Dr. Boogey (wenn mich nicht alles täuscht).
    Schreib mal FX HEAD an, der hat so einen mal gebaut, und kann dir sicherlich näheres berichten...:)
     
  6. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 20.07.10   #6
    Damage Control Dmeonizer!!!
    Okko Dominator

    oder wie s. sagt nach "Dr. Boogy" bzw. "Boogy in a Box" gucken - gibt diverse DIY-Teile

    vom Weehbo Morbid Drive würde ich stark abraten... es klingt toll, aber setzt sich nicht durch

    UND! egal welche Schachtel man nimmt, es hängt auch stark davon ab vor welchem AMP mit welcher Box man die packt!!!
     
  7. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.343
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    53.443
    Erstellt: 20.07.10   #7
    Nimm die Bässe raus *g*.. also mein Morbid Drive schneidet am JTM45 durch den Mix daß die Ohren bluten wenns sein muss. Ein Morbid in einen bereits in der Vorstufe gesättigten Amp kannst vergessen, da muss die Endstufe ackern damit daß sauber durch kommt. Boxentechnisch werkeln in meiner 2x12 und auch in der 4x12 Tayden True Brits, ein Wahnsinnsprung nach Vorne im Bandkontext, mit der 2x12 V30 Box ging ich in der Hinsicht unter, egal was ich an Effekten vorne hatte. Was auch gut klingt ist meine andere 2x12 mit TT Black AlNiCos, etwas weicher in der Zerre, kann extrem gut singen aber die Taydens haben ihr den Rang abgelaufen.

    PS: Dr Boogey: http://gaussmarkov.net/wordpress/circuits/dr-boogey/
     
  8. Sparkfriction

    Sparkfriction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    München
    Kekse:
    5.480
    Erstellt: 20.07.10   #8
    also ich persönlich habe keine Probleme mit dem Morbid Drive gehabt - aber es ist halt die Frage was man spielt, welches Equipment damit füttert und wie die Band herum aufegbaut ist - was Du über AMP stimme ich Dir zu! Dennoch versuchen viele einen Brühwürfel in ein Fullstack zu verwandeln und das geht nunmal nicht! -deshalb habe ich das angesprochen. ---mit einer geschlossenen 4x12 Box die ordentlich Kickt sieht es schon anders aus!

    und Bässe? ich weis das ist nur nett gemeint, aber Du hast keien Ahnung wie ich was spiele bzw. einstelle :D

    und ohne hier einen Morbid Drive Thread daraus zu machen! kann man mMn. das bisschen Geld in weit bessere Sachen investieren wie z.B: den Dominator von Okko! :p
     
  9. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Kekse:
    515
    Erstellt: 20.07.10   #9
    Nen Dr. Boogie hab ich auch hier rumliegen. Klingt schon nicht schecht. Allerdings hab ich die Erfahrung gemacht, dass der Sounds sehr stak vom dahinter benutzen Verstärker abhängt. Auf nem kleinen Combo zB klingt er eher sägend und kratzig. Über den Clean Kanal von nem (zB) Peavey 5150 einfach wahnsinn. Fraglich ist aber ob man sich nen 5150 kauft um dann mit nem Dr Boogie guten Sound zu bekommen :p
    Das Pedal hat jedenfalls ne Menge Potential!! Wenn du selbst sowas bauen kannst oder jemand kennst der jemanden kennt.... dann lass dir sowas bauen. Kostet deutlich unter 100 Euro und kann dafür ne ganze Menge!
     
  10. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 20.07.10   #10

    ... aber nur, wenn man es selber baut. Materiel dürfte bei 40-50€ liegen. Arbeitszeit wohl so um die 8h, wenn man von grundauf alles selber macht.
    Ein Versuch wäre auch das mal wert: http://blog.dimehead.de/2010/06/marylin-mosfet-drive-verzerrung-ist-weiblich/
    Ich muss nur mal ein paar Recti-Sounds damit aufnehmen. Ist sonst nicht so mein Geschmack, weil ich die nicht so durchsetzungsfähig finden.

    Gruß
    Helge
     
  11. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Kekse:
    515
    Erstellt: 20.07.10   #11
    Stimmt. Ich bin jetzt natürlich auch vom Selbstbau ausgegangen. Ich glaube Material hat mich damals insgesamt um die 50-60,- gekostet. Ich hab halt etwas teurere Potiknöpfe gekauft ;)
    Ich benutze das Pedal allerdings nur noch zu Hause zum Üben. Im Proberaum oder Live hab ichs nur kurz benutzt bis ein neuer Amp da war ;)
    Durchsetzungsfähig ist der aber nur wenn man wirklich sehr Sparsam mit Bass ist die Mitten fast komplett reindreht. Ein Mittenmonster hat man dann noch immer nicht also nicht von der Reglerstellung beeinflussen lassen ;)
     
  12. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 20.07.10   #12

    ... ist doch wie beim Amp? Wieviele Booster ihren Recti mit'm Tubescreamer, damit sie sich überhaupt hören und nicht nur spüren. Mir ging es, wenn ich mal einen bei PR-Nachbarn getestet habe, immer so: "Ich weiß, dass ich spiele - ich fühle es ja auch - nur hören tu ich's kaum.":D
     
  13. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Kekse:
    515
    Erstellt: 20.07.10   #13
    Stimmt :) Was das angeht ist das Pedal wirklich na am Original :p
    Hast du evtl mal versucht deinen Dr. Boogie mit nem TS davor zu spielen. Wäre mal interessant. Leider liegt mein TS im Proberaum und der Boogie hier zu Hause.
     
  14. FX HEAD

    FX HEAD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    1.804
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 20.07.10   #14
    Ich hab gar keinen Dr. mehr. Alle verkauft.:D Mein Ding war er einfach nicht. Mag lieber brit. Hi Gain - der schneidet sich einfach überall durch.:D
     
  15. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Kekse:
    515
    Erstellt: 20.07.10   #15
    Ah ok. Dann probiere ich das bei Gelegenhei tmal selber aus. Obwohl ichs ja eigentlich nich tbrauche weil ich eh kein Pedal mehr vorm Amp verwende (ausser manchmal eben nen TS weil der fast nie negative Auswirkungen auf den Sound hat ;) )
     
  16. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 20.07.10   #16
    Weshalb ich meinen MI Audio Tube Zone so abgöttisch liebe, den kannst du gleich einstellen wie ein Recti mit vorgeschaltetem TS. Wenn er jetzt noch ein internes Noise Gate hätte...
     
mapping