Verzerrer vor Amp für mehr Gain?? Ibanez Thermion

von LaSsE_RaIsEr, 18.01.07.

  1. LaSsE_RaIsEr

    LaSsE_RaIsEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #1
    Hallo,

    ich brauche echt mal gute ratschläge.
    ich habe letztens das "Ibanez Thermion Top" und die dazu gehörige Box ersteigert. Zu einem wirklichen schnäppchenpreis (noch nicht mal die hälfte bezahlt und beides nagel neu!) .... nur leider konnte ich mich noch nicht so wirklich mit dem amp anfreunden. da ich in einer metal band spiele brauche ich wirklich viel viel gain und kein gematsche. übermäßig viel gain bietet der amp leider nicht und die höhen kommen nur raus wenn man "treple" und "precense" volle pulle aufdreht und die mitten leicht raus. auch nur dann setzten sich die obertöne durch :( ....

    nun dachte ich mir. pack ich einfach ein richtig guten verzerrer vor meinen am und und kann so mehr gain rauskitzeln und gleichzeitig den klang ein bisschen besser einstellen. nur will ich den verzerrer nicht vor den cleankanal packen sondern vor den hot (den verzerrten)... macht das sinn??

    hat einer schon erfahrung mit diesem amp gemacht??

    für gute tipps schon einmal ein danke im vorraus....
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 18.01.07   #2
    In dem Fall kann ich dir empfehlen, deinen Amp zu verkaufen und dann in ein Musikgeschäft anspielen zu fahren.
    Verzerrer kann man nur vor den Clean Kanal hängen, da es sonst zu sehr komigen Geräuschen kommt.
     
  3. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 18.01.07   #3
    ich hatte dei erfahrung gemacht, dass ein verzerrer vor dem dist. channel für starke rückkopplung sorgt, wenn man zu viel reinhaut. ich würde ihn vielleicht eher vor den clean packen, weil da viel sauberer gezerrt wird.

    ich würde nich sofort nen neuen amp kaufen. die zerre macht weniger aufwand und ist einfach auch noch an anderen amps zu benutzen. erst ewenn das garnicht mehr geht, würd ich nen neeun amp anschaun
     
  4. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 18.01.07   #4
    hi,
    also ne gute idee wäre da einen booster zu benutzen....du stellst deinen Lead kanal auf angezerrt-crunchig ein und schaltest dann den booster dazu ein, dén du so einstellst das du den volume regler am booster voll aufdrehst. damit übersteuerst du quasi den amp und gibst ihm den letzten kick. habe so meinen ehemaligen marshall jcm 800 angepustet. gute bodentreter sind dafür z.b. der ibanez tubescreamer oder auch der mxr wylde overdrive (isn zakk wylde signature pedal....das habe ich auch damals benutzt)....klappt eigentlich sehr gut...aber noch eine frage....warum holst du dir nen amp der dir nicht gefällt? ich mein bei nem jcm 800 macht ja sinn von vorne rein nen booster zu kaufen....aber nen thermion wurde doch für metal gebaut oder?
    gruß Philipp
     
  5. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 18.01.07   #5
    Da kann ich Volrath nur zustimmen. Zerrpedal gain auf fast null, level voll auf und dann wirds was. Mach ich mit meinem JCM 800 genauso.
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 18.01.07   #6
    was vielleicht für dein anliegen noch geeigneter is wär nen boden eq. ersma kannste damit dat ganze ausgangssignal deiner klampfe pushen und die vorstufe nen bisl reizen, und zweitens haste halt noch viele normale eq einstellmöglichkeiten.

    übrigens, es is nen viel zu weit verbreitetes gerücht dat für metal viel viel viel gain gain gain braucht :D
     
  7. LaSsE_RaIsEr

    LaSsE_RaIsEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #7
    wow.. das ging echt schnell mit antworten :-) ....

    vielleicht werd ich das echt mal ausprobieren einen verzerrer vor den crunchkanal zu schalten.
    @volrath: ich war auf der suche nach einem guten metalamp und dann bin ich auf ebay über den besagten "thermion" gestolpert. und da er im internet bei den tests recht gut angepriesen und als metalamp bezeichnet wurde, dachte ich das ich mit dem preis nicht falsch machen könnte. hmm.. ja also wenn man auf klänge wie bei korn steht ist man mit dem amp echt gut bedient. in den tiefen klängen ist das ding echt geil.. haut ohne ende wums raus... aber wenn man lieber wie in meinem fall metal in richtung metallica, dissection etc. gehen will wirds echt schwer aus dem ding höhen rauszukitzeln... zwar kann man im "hot"-kanal noch zwischen 2 verschieden klangrichtung auswählen:
    1. classic: verliert sehr viel gain (auch bei maximal aufgedreht)... dafür mehr höhen aber kaum gain!!!
    2. eher numetal: viel mehr gain als classic aber alles sehr matschig und tief...


    hmm.... ich hab auch schon dran gedacht den bei ibay reinzupacken und die box zubehalten..... das top ist gerade mal 3 monate alt... werde dafür vielleicht noch nen guten preis bekommen......


    hat jemand den thermion denn schon mal gehört????
     
  8. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 18.01.07   #8
    ach so das erklärt es natürlich.....ich hab auch schon gut geld für nen fehlkauf gelassen :=)....
    wie gesagt versuch mal nen booster im crunch kanal.
     
  9. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 18.01.07   #9
    Nicht nur gehört, ich besitze ihn sogar.
    Also ich kann mir das irgendwie nicht erklären... vielleicht hast du dich noch nicht richtig mit den Einstellungen beschäftigt oder dergleichen?

    Wenn ich das Gain bei dem Amp über die Hälfte aufdrehe, fallen unserem 2. Gitarristen auf der anderen Seite des Raumes die Beinhaare aus, so viel Druck bläst der raus :D
    Wenn du differenzierte Höhen haben willst, nimm am besten das Dampening raus ("grüner" Kanal), der andere ist eher für druckvolle Rhythmen geeignet.

    Möglicherweise liegts auch an der Box, habe schon öfter gehört, dass die Thermion-Box nicht wirklich gut zu dem Amp passt, ich selbst benutze eine Marshall 1960er.

    Wenn du keine Effekte im Loop hast, kannst du ja mit den In- und Output-Reglern für den Loop nochmal ordentlich "nachsalzen", dafür muss der Loop natürlich an sein.
    Praktisch ein eingebauter Boost für Soli etc.
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 18.01.07   #10
    was hasste denn für nen Tonabnehmer in der gitarre ?
    kauf dir leiber nen heissen Tonabnehmer der den Amp richtig in den Arsch tritt !
    ich ebpfehle folgende: EMG81, MGH-7 ( www.der-trashcontainer.de )
    Duncan SH-13, usw halt nen Pickup mit 16KOhm aufwärts...

    Mit meinen MGH-7 zbs puste ich nen JCM800 so derbe an, das ich LOCKER ohne Bodentreter spielen kann für derbstmetal ! (hab ich erst gestern erlebt)

    Robi
     
  11. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 18.01.07   #11
    ob den schon mal jemand gespielt hat... das ist eine gute Frage...

    ich persönlich habe den Amp noch nicht gespielt aber ich wage zu bezweifeln, dass der Amp tatsächlich so scheiße klingt. Die Samples von Ibanez sind nämlich echt gut. Ich finde dass der Amp klanglich an Riviera erinnert.
    Wenn du jetzt gesagt hättest, der gefällt mir von Sound einfach nicht oder wenn du gesagt hättest da ist irgendwo ein fieses brizzeln im Sound, welches dir nicht gefällt oder du gesagt hättest, das der Amp dir deinen Sound nicht bieten kann, dann hätte ich gesagt es liegt am Amp.
    So aber scheint das Problem weit facettenreicher zu sein, als zunächst angenommen.
    Also warte mit dem Verkaufen!!!

    Als wichtigste Frage, werde ich dir wohl stellen müssen was du vorher für einen Amp gespielt hast! Ich möchte nicht deine Fähigkeiten als Gitarrist anprangern sondern nur beiläufig erwähnen, dass der Umstieg auf Vollröhre ein bisschen gewöhningsbedürftig sein kann. Ich meine damit, dass der Gainpegel auch sehr von deinem Anschlag abhängt usw....
    Außerdem frage ich mich, welcher heute gebauter Amp hat eigentlich zu wenig Gain???
    Die meisten haben viel mehr als man gebrauchen kann. Ich glaube das wird beim Thermion genauso sein, zumal Ibanez auch die Heavy-Metal-Fraktion bedienen will.
    Darum meine Vorschläge bevor du das Ding verscherbelst:

    1. Sind die Endstufenröhren richtig eingemessen und noch in Ordnung?

    2. Sind die Vorstufenröhren alle okay?

    3. Ist deine Gitarre richtig eingestellt--> zu kleiner Abstand der Pus zu den Saiten produziert schon mal einen unharmonischen Klang

    4. Bundreinheit usw...

    5. Kabel!!!! Sind alle in Ordnung? Boxenkabel in Ordnung und richtig angeschlossen??

    6. Effektgeräte und Verbindungen

    Naja wenn das alles in Ordnung sein sollte, weiß ich auch nicht weiter.
    Klingt der Amp auch allein nicht??
     
  12. LaSsE_RaIsEr

    LaSsE_RaIsEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #12
    ich spiele die zacky wylde signature bulleye von epiphone... vorher hatte ich den roland cube 60... habe jedoch auf nem gig ein röhrentop von marshall gespielt...
    es kann natürlich auch der fall sein dass mit dem ding irgendwas nicht in ordnung ist... würde mich jetzt bei dem preis echt nicht wundern ( 906€ für top + box von guitar** )...
    also ab der hälfte des gain reglers im hotkanal kann ich keine ansteigende verzerrung mehr feststellen..... ich finds ja selber komisch dass ich mit den einstellungen spiele ^^
    hotkanal:
    gain: max
    bass: 0.6
    mitten: 0.3 - 0.4
    höhen: max
    treble: max
    (effektloop hab ich auch an... kommen auch hörbar mehr höhen rein und es matscht nicht mehr so sehr)....
    mit dieser einstellung bin ich soweit zufrieden.. trotzdem finde ichs leicht seltsam ^^..

    ich habe den amp ausserdem noch von 2 weiteren gitarristen darunter einen gitarrenlehrer und erfahrener studiomusiker testen lassen.. und beide waren skeptisch...


    zu thejone:

    1. sollen nagelneu sein
    2. sollte auch nagelneu sein
    3. die gitarre ist recht optimal eingestellt
    4. immer sauber :-)
    5. habe gerade extra neue gekauft um zu sehen obs am kabel lag ^^... tuts aber nicht
    6. habe ich noch keine vorsetzt
     
  13. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 18.01.07   #13
    Also das kann ich mir echt nicht erklären...
    2 Möglichkeiten:
    1) Wir verstehen was völlig anderes unter dem Begriff "viel Gain" :D
    2) Der Amp hat echt ne Macke

    Vielleicht kannst ja mal in ein Musikgeschäft fahren und dort mal nen anderen TN probespielen?

    Möglicherweise auch (unwahrscheinlich) den falschen Boxenausgang erwischt oder ne falsche Ohmzahl anliegen?

    Wäre auch gut, wenn mal die Möglichkeit hättest, ihn über ne andere Box zu testen...
     
  14. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 18.01.07   #14
    ich geh davon aus, dass du sowohl high als auch low am eingang ausprobiert hast?
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.01.07   #15
    Dreh mal Gain etwas runter, so wie ich Ibanez kenne wird das Ding ein ultra-high-gain amp á la Engl sein :D

    WEnn du im Hotkanal auf diesen numetal sound stellst und einfach mal viele mitten rein und die bässe fast ganz weg drehst, wie wärs damit? dann noch presence voll auf und Höhen so einstellen dass es nicht unangenehm klingt, so bekommt man aus fast allen amps was erträgliches raus . . .
     
  16. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 18.01.07   #16
    Tja das ist es ja gerade. Ich weiß ja das der Amp ziemlich neu ist, aber so ein Amp der ist wie eine Frau. Ohne irgend einen Grund wollen se nich mehr und sind böse.

    Will sagen, dass die Röhren beim Transport beschädigt wurden oder aber, dass das Bias ab Werk falsch einstellt ist. Kommt bei Peavey schon mal vor....
     
  17. LaSsE_RaIsEr

    LaSsE_RaIsEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #17
    high und gain hab ich auch schon ausprobiert, konnte aber keinen großen unterschied feststellen...

    den tipp mit den rausgedrehten bässen und den reingedrehten mitten werde ich morgen beier bandprobe mal ausprobieren.... sowieso werde ich mich morgen wohl nochmal richtig vor die kiste setzen und alles mögliche ausprobieren... und vielleicht finde ich ja doch meine traumeinstellung....


    aber erstmal ein großes dankeschön an euch alle für euren schnellen antworten und ratschläge... auf manche sachen wäre ich alleine jetzt nicht gekommen.....

    vielen dank
     
  18. LaSsE_RaIsEr

    LaSsE_RaIsEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #18
    high und low meine ich ^^
     
  19. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 19.01.07   #19
    Hi

    Ich würde dir mal Vorschlagen ne andere Box zu testen,
    die können ne ganze Menge am Sound drehen.
    Mein Amp an meinen Boxen klingt föllig anders als z.B. an ner Marshall Box.
    Hab auch schon gelesen das der Amp an der Toneblaster Box besser klingt als an
    der dazugehöhrigen, war glaub ich bei Harmony Central.

    cu :)
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.01.07   #20
    Hallöli,

    mit dem richtigen Amp und dem richtigen Verzerrer funktioniert das prima - und viele Profis nutzen Verzerrer vor ihrem "verzerrten Kanal".

    Ich habe einen Fender Vollröhrenamp aus den frühen 90ern. Da steht das Gain auf 2,5 für schöne angezerrte Sounds.
    Zusätzlich nutze ich einen BOSS SD-1 für Solos. Volume voll auf, Gain fast ganz zu. Man kann auch einen Preamp-Booster (z.B. von Nobles) vor den verzerrten Kanal hängen.
    Der Effekt: Verzerrung und Lautstärke nehmen etwas zu. Der Amp mit Verzerrer davor fängt richtig an zu singen und klingt leicht komprimiert. Super Sound!
    Wichtig ist, dass man den Gain weder an Amp noch Effektgerät zu hoch einstellt (eh ein Fehler vieler Gitarristen).

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping