Verzerrer vor Fender Hot Rod Deluxe

von murren12k, 22.01.06.

  1. murren12k

    murren12k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.01.06   #1
    Hallo Leute.
    Ich spiele ne Jackson Dinky Reverse mit DiMarzio Distortion PU über nen Fender Hot Rod Deluxe. Da mir der Crunch Kanal vom Amp überhaupt nicht zusagt, überlege ich schon seit langem, mir mal ne ordentliche Tretmine zuzulegen.
    Mein "Problem": Ich spiel in zwei Bands 1x PopRock und 1xMetal.
    Wär also ganz toll, wenn das Pedal sowohl angenehme Rock-Sounds, als auch das volle Metalbrett hinkriegen würde.
    Des weiteren wär noch interessant, ob es das bringen würde, nen Röhren Booster ala Tube Factor oder TubeKing zu nehmen, oder ob´s ne "normale" Tretmine von Boss o.ä. auch tut. Wär preislich natürlich interessanter. Würd aber auch das Geld für´n Tube Factor springen lassen. Hauptsache der Sound stimmt.
    Danke
     
  2. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 22.01.06   #2
    Ich habe den gleichen Amp und kenne dein Problem sehr gut. Ne fette Metalzerre wirst du damit nicht in dem Maße wie mit nem Marshall oder Recto hinbekommen.
    Eine mögliche Lösung ist jedoch sich zwei Tretminen zu kaufen - halt ein Metalzerrer und einen Rockdistortion oder -overdrive. Eine die beides kann gibt es meines Wissens nach nicht, aber der Markt ist ja unglaublich groß. Vielleicht kann das eins von den Line6dingern oder eins von diesen Boss Twinpedals.

    Mit nem Röhrenbooster bekommst du eine schöne Röhrenzerre, wobei Röhrenbooster meines erachtens nach nicht sehr sinnvoll sind, da auch welche auf Halbleiterbasis verdammt guten Sound bieten. Für Metal brauchst du ein einem Booster eher keine Röhren. Wäre zwar nicht verkehrt, aber unnötig teuer.
    Dass du mit einem Booster bei einem Deluxe allerdings eine Metalzerre hinbekommst halte ich allerdings für ein Gerücht.

    Zieh dir mal die Boss-, Digitech- und Line6-Verzerrer rein!
     
  3. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
  4. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 22.01.06   #4
  5. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 22.01.06   #5
    vorteile vom line 6: vielseitiger, höherwertig
     
  6. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 22.01.06   #6
    ich mochte die zerre auch erst nicht, aber nach monaten des rumprobierens find ich sie nun genial ... zumindest für indierock, blues und hardrock absoulut geil!
    bei metal fehlt da allerdings der dampf ... und da ich kein metal spiele kann ich dir da auch keinen tip geben, was fürn zerrer am besten ist.
    aber eigentlich brauchst du doch nur dafür einen ... für pop/rock ist die eingebaute zerre doch wie gemacht!
     
  7. murren12k

    murren12k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.01.06   #7
    Stimmt eigentlich! Hatte gerade Probe und für die PopRock-Combogeht´s auf jeden Fall.

    Brauch also nur noch ne Metalzerre, die den Röhrensound des Fenders nicht "zerstörrt".
    Stil: Pantera / Machine Head
     
Die Seite wird geladen...

mapping