Verzweiflungsthread _ Solo über akkorde

von DaShollaBolla, 28.09.05.

  1. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 28.09.05   #1
    Hi
    ich brauch eure hilfe. ich spiel jetzt bald seit 3 jahren e-gitarre. davor habe ich kein instrument gelernt. Bei mir stand immer die musik im vordergrund und nicht die technik.
    ich hab versucht sachen rauszuhören und damit angefangen mein gehör zu trainieren und intervalle zu erkennen. hab versucht nen tone zu entwickeln. is eigentlich nen recht vielversprechendes konzept, was ich da verfolgt hab.
    wenn ich jetzt vormich hinklimper - also nur gitarre und keine begleitung oder so-
    dann klingts selbst für mich zufriedenstellend. aber wenn ich jetzt beispielsweise nen jamtrack am laufen habe... dann gehen die lichter aus :(
    die melodien klingen nichtssagend. da is nix spannungsvolles, wie wenn ich alleine spiel.
    ich habs mir immer einfach gemacht und in einer kirchentonart gespielt. von chromatischen sachen war keine rede, weils nie gepast hat
    das problem liegt auf der hand: ich hab keine ahnung von akkorden. bzw schon nur klingts noch beschissener, wenn ich die theorie anwende. ich hab probiert nach gefühl zu spielen und dann wenns nich weitergeht auf die theorie zurückzugreifen.
    hab mir jetzt vorgenommen, nen riesen vorrat an licks ranzuschaffen.
    ich hab aussedem angst, dass ich dadurch zu theoretisch klinge und ich dadurch berechenbar klinge

    vielleicht könnt ihr mir sagen wie ihr das macht, oder ob ihr mit diesem problem schonmal zutun hattet...
    ich hoffe, ich konnte das problem einigermaßen klar rüberbringen ^^
    Danke
     
  2. Kettens?genKalle

    Kettens?genKalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.12
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 28.09.05   #2
    Ich glaube fast jeder Gitarrist hat das Problem das er sich selbst "langweilig" oder berechenbar findet. Kennt man selbst doch den eigenen Stil am besten. :rolleyes:

    Du solltest m.E. nach keine Licks büffeln. Pack dir Spieltechniken drauf, hol dir Anstöße und setz es um! Nur so kannst du einen eigenen Stil entwickeln.
    Spiel die Übungen die du findest ruhig nach, aber versuch dir die Techniken zu verinnerlichen um sie auch frei einsetzen zu können! Und klau dir überall her! *g*

    Dafür kann ich dir nur http://www.planetguitar.net/ empfehlen! Sollte dir die Seite nicht reichen/zusagen/gefallen guck dich doch Hier mal um: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=35657 :)

    Ich hoffe das ich dir ein wenig helfen konnte!

    Greetz,
    Patrick
     
  3. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 29.09.05   #3
    Danke. ich werde mir das auf jeden fall anschauen
     
Die Seite wird geladen...

mapping