Vielseitiger Amp bis 400€

von matn89, 05.12.06.

  1. matn89

    matn89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    12.03.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #1
    Hallo!

    Ich suche einen vernünftigen amp der maximal 400€ kosten sollte.
    Ich spiele jetzt knapp über ein jahr gitarre und der peavy rage 158 ist mitlerweile einfach zu wenig.
    Da mich von der musikrichtung her so ziehmlich alles an gitarrenmusik interessiert sollte das ding schon vielseitig sein und von clean über crunch bis highgain alles gut abdecken.
    Das ding sollte auf jeden fall ein combo gerät sein weil der erstmal noch zuhause stehen wird, allerdings auch proberaumtauglich.

    Im vorraus schon einmal vielen dank für eure vorschläge. :great:
     
  2. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.12.06   #2
    moddeler würde zu dir passen:
    -line6: flextone2/3/2xl...alles was du brauchst und noch ein paar sachen mehr; duoverb hat keine effekt(nur reverb), dafür kannste zwei amps mischen(2 amps werden gleichzeitig gemoddelt)
    -hughes&kettner zenamp: so ähnlich wie flextone, scheint aber besser (sound) zu sein
    -tech21 trademark: nur 2 kanäle, dafür 3 modi pro kanal-->wieder sauflexibel

    zu den meisten genannten amps gibt es hier aufm board zahlreiche postings, also sufu betätigen und glücklich werden...

    greetz

    stylemaztaz
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 05.12.06   #3
    geht stark in richtung modeller würd ich sagen.

    also ich hab nen spider II 112er combo und bin bisher eigentlich gut damit ausgekommen.
    flexibel ist er auf jeden fall und jetzt ist ja schon die dritte generation raus und der alte wird überall billig vertickt.

    vorteile: viele sounds + ein paar effekte (wobei die eher weniger mein fall sind, aber hall geht immer *g*)
    für zuhause definitiv ne gute sache und auch zum rumprobieren

    nachteil: nicht umbedingt für den proberaum geeignet. also ich hatte damit wenig hcancen gegen unsern schlagzeuger :-)
    außerdem klingt der laut nicht wirklich so wie ich möchte..

    ansonsten hab ich grad wneig überblick, was es so am markt gibt.
    aber spider II ist im moment preislich ne gute wahl denk ich
     
  4. matn89

    matn89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    12.03.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #4
    nochmal vielen dank für eure schnellen antworten.

    ich mal nach den amps die ihr beschrieben habt gesucht und find das alles auch sehr interessant musste aber feststellen das die amps die stylemaztaz beschrieben hat alle weit über 400€ liegen.

    ich bin dabei aber auch noch auf etwas anderes gestoßen:
    die valvetronix serie von vox. da das ja auch modelling amps sind wollte ich mal fragen was man von denen in bezug auf meine "anforderungen" halten kann.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.12.06   #5
    die modeling amps von vox sind wirklich ne sehr geile sache, da kann man imho nix falsch machen. hab so einen zwar nur mal kurz anspielen können aber schon da hat der mich überzeugt. vom spider kann ich nur abraten, ich find die dinger einfach nur fürchterlich. ne alternative wär vielleicht noch n roland cube 60, die teile klingen auch astrein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping