vintage Röhrenamp anblasen

von purpendicular, 02.08.07.

  1. purpendicular

    purpendicular Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.08.07   #1
    Hi,

    ich hab hier zuhause einen Röhrenamp (irgendein Marshall)
    welcher eher für ruhigere Blues und Overdrive Sachen gedacht
    ist.

    Ich will den nun für meine Zwecke verwenden. Sprich, harter
    Rock mit Downtuning!

    Wie kann ich den Amp anblasen????
    Bodentreter, Verzerrer, Booster????

    Also Verzerrer ist schon klaro.... Finde aber das die meisten
    nicht so den Sound haben (hab z.B. den Warp Factor). Echte
    Amps haben mehr Tiefe und tightness.
    Habt ihr da Empfehlungen.

    Was ist mit nem Booster???? Damit hab ich gar keine Erfahrungen!


    Thank you
    M
     
  2. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Hi!

    Sicherlich wirst Du einen Verzerrer brauchen. Ein Booster macht Dein Signal lauter, ob Du das brauchst, musst Du entscheiden. Ein Booster vorm Amp dürfte noch ein wenig mehr Gain bringen.
    Wenn Dir ein Bodeneffekt nicht reicht, hätte ich einen vielleicht recht originellen Vorschlag für Dich: zwei Bodeneffektgeräte! Das würde ich dann so schalten, wie man zwei Amps schaltet, mit einer A/B-Box, die ein Signal auch auf beide Ausgänge geben kann, oder Ähnlichem:

    ------------------------------------- -> Verzerrer A-----------------------------------------------------
    Gitarre ---- -> ---- A/B-Box --------------------------- -> Y-Stecker---- -> Amp----------------
    ------------------------------------- -> Verzerrer B-----------------------------------------------------

    Vielleicht erreichst Du ja so einen Sound, der Dir gefällt.

    MfG

    EDIT: Die Gedankenstriche habe ich nur gemacht, um den Weg ordentlich notieren zu können, lass Dich davon also nicht irritieren! :great:
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 02.08.07   #3

    Es hängt stark davon ab was für einen Marshall Du Dein eigen nennen kannst. Die Treterlein klingen nicht bei allen Amps gleich gut.

    EDIT: Sehe gerade, daß von Vintage Amps die Rede war (also Plexi oder so). Ganz böse sahen gehen mit Tech21 Tretern generell ganz gut. Ein reiner Booster würde es gainmäßig nicht bringen.
     
  4. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Will das nicht mal jemand ins Effekte Forum verschieben?

    Da gibts dann auch genügend Threads zum Thema. Ansonsten bräucht man noch ein paar Informationen: Was für ein Amp? Wie eingestellt (clean oder schon crunch)? Gitarre (Single Coil / Humbucker)? Was für Wünsche (ausser das es nach Amp klingt)? Welche Features (z.b. zusätzlicher Lautstärke Boost oder zweite Gainstufe etc. pp.)?

    Empfehlen bei Marshallamps kann man eigentlich ohne Vorbehalt den H&K Tubefactor oder auch das Fulltone OCD. Mein momentaner Liebling (seit gut 1 1/2 Jahren) ist der Nobels ODR-1. Klingt gut (v.a. für down- und drop tunings, sattes bottom end, aber tight, angenehme Höhen) und ist günstig.
    Noch nicht gehört, sollen aber auch gut sein: Okko Diablo, Baldringer Dual Drive, vielleicht auch Marshall Jackhammer.
    Der Klassiker schlechthin ist sicher der Tubescreamer (ob nun 808, 9 oder weiß ich was). Mir persönlich aber zu mittenlastig und nicht transparent genug...
     
  5. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 02.08.07   #5
    Ne Band aus unserer Stadt spielen Downtuning mit WarpFactor und leicht angezerrten Amps, dürfte dir also ähnlich sein. Ob das jetzt deine Musik und dein Sound ist, ist die andere Frage, aber ich stell jetzt einfach mal den MySpace Link rein:
    http://www.myspace.com/stojanband
     
  6. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.08.07   #6
    Hab nun geschaut:

    Ist ein Marshall JTM30 Combo (30Watt Röhre). Der steht schon jahrelang bei mir unbenutzt rum.

    Sound wäre der hier: http:\\www.audiogen.net
    In der Band spiele ich mit nem aufgemotztem H&K Trilogy mit Gitarren-Downtuning (C).

    Nun will ich etwas halbwegs vernünftiges für zuhause zum recorden haben.

    Den Warp Factor hab ich auch. Der Sound hat mir aber bisher nicht gefallen. Hab ihn aber bisher nur an nem Epiphone Valve Junior ausprobiert.
     
  7. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 03.08.07   #7
    Ich glaub dafür ist der Warp Factor nich allzugut geeignet, dafür ist er zu mittig. Würd mich da vielleicht mal bei Digitech umschauen, zB. der MetalMaster oder dieses DeathMetal Modell könnten was für dich sein.
     
  8. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 03.08.07   #8
    Mal so als Beispiel. Ich hab einen Exar Hammer wo ich den Sound auch nicht besonders mag. Aber in verbindung mit einem schon zerrenden Womanizer kommt eine ziehmlich heftige Metalzerre raus. Dabei ist der Womanizer auf eine Rockzerre eingestellt und beim Hammer sieht es so (Gain: minimal, Level maximal und Tone 1 Uhr). So sieht es auch normalerweise auch aus wenn zB mit einem DS-1 boostet, nur das der Hammer mir noch besser gefällt, ist aber ne recht extreme Zerre die ich gern zum üben nutze.
    Wenn du entweder nur das Pedal nutzt oder ins Pedal nicht volles Level = Boosteffekt oder zuviel Gain rein tust wird es nicht den gewünschten Effekt haben. Übrigens auch gut zum Boosten sind die Ollmann Booster http://www.ollmann-elektronik.de/ . Mir haben die extra eine Einzelanfertigung gemacht für nur 4 € mehr. Der Hook ist ein Booster der einen leichten Overdrive effekt hat, gut wenn du nur einen ein Stückchen härteren Sound suchst.

    MfG
    Dawni
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.08.07   #9
    Aber das ist doch kein vintage Amp :confused:

    Wieviel Budget hast Du für Deinen Treter? Wenn "normal" viel dann schau Dich mal in der Boss Abteilung um. SD-1, DS-1,...

    Wichtig: Zerrpedal vor dem CLEANkanal des Amps betreiben!
     
  10. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.08.07   #10
    Klar ist der JTM30 kein "echter" vintage Amp.
    Ist aber schon vintage angehaucht. Auch vom Sound.

    Sehr harsch und direkt.
     
  11. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 03.08.07   #11
    Nun beziffere doch trotzdem mal deinen finanziellen Rahmen, dann kann man auch ein paar Emfpehlungen aussprechen. Das fängt bei 40€ an und hört bei 400€ (nicht unbedingt) auf...
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.08.07   #12
    Dennoch ist ein Vintage Amp ein brutales Teil ohne Mastervolume und braucht als solches einen ganz anderen Treter.

    ALS NOCHMAL: Preisrahmen?
     
  13. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.08.07   #13
    max 150 Eur.
    Wenns drüber geht könnt ich mir gleich den Valveking kaufen.
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.08.07   #14
    JTM30? Würd ich mit nem Equalizer oder Overdrive-treter draufgehen, langt meistens . . .

    Kannst auch mal die proco rat ausprobieren, aber ich bin mir nicht sicher obs mit dem amp tut, net ausprobiert. Die liefert halt n etwas fieseres Klangbild als die meisten anderen booster.
     
Die Seite wird geladen...

mapping