Vintage V100 vs Michael Kelly Patriot Custom

  • Ersteller CrazyKangaroo
  • Erstellt am
CrazyKangaroo
CrazyKangaroo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.21
Registriert
24.07.09
Beiträge
1.041
Kekse
9.907
Ort
Ulm
Hallo an alle:),

Die Gitarrenmarken Vintage und Michael kelly scheinen in den letzten Monaten ja wirklich interessante Sachen rauszubringen, und da ich eh auf der Suche nach einer LP-artigen Gitte bin,
sind mir vor allem die Vintage V100 und die MK Patriot Custom ins Auge gefallen.

Beide im gleichen preisbereich (ca. 330€), und beide werden fast durchgängig gelobt!
Ich werde sie auf jeden Fall noch anspielen, aber wer von euch hat schon Erfahrungen mit beiden oder einer der genannten Gitarren gemacht?
Immer her mit den infos;)
 
Eigenschaft
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Ganz ehrlich? Ich denke nicht, dass die Vintageteile in Korea gefertigt werden. Dazu sind die Preise in England einfach zu nieder.
Ich würde auch schon von den Specs her eindeutig zur Michael Kelly greifen, mehr Gitarre für das Geld gibts sonst nirgends.
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.22
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Ganz ehrlich? Ich denke nicht, dass die Vintageteile in Korea gefertigt werden. Dazu sind die Preise in England einfach zu nieder.

Für uns schon, für die Briten nicht. Das Pfund ist im Vergleich zum Euro nix wert. Aber die Griechen arbeiten dran.
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.22
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Die Kaufkraft von GBP ist nicht gut. Ich bin öfter im UK und kenne dort Leute, die schimpfen alle. Ich habe ein ziemlich billiges WE in Birmingham verbracht dieses Jahr, stell Dir mal vor, einen halben Liter Bier in einer Großstadt für 3 Euro 10. Das kannst Du in Frankfurt, München etc. vergessen. Rechne mal um, was die Vintages im UK kosten gegenüber hier. Das ist schon krass.
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Mir gehts hier eigentlich weniger um Bier, als um die Tatsache, dass der deutsche Vintage Vertrieb noch ein ziemliches Stück vom Kuchen mitisst:

Standard Vintage V100 in UK: 220€
und hier beim günstigsten Händler in D: 333€

Gegenbeispiel Ibanez RGA42-Bk in UK (gleicher Händler): 330.59€
und hier bei uns: 349€
 
Schellibo
Schellibo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
10.06.09
Beiträge
190
Kekse
381
Ort
HB
Gut, gut!
Eines evtl. noch zur Info:

In GB wird sämtlicher Schrott von Vintage, der sich in den Containern befindet, direkt mit veramscht.
Der deutsche Vertrieb selektiert, was in den Handel geht und was nicht.
Da sind schon etliche mit Ihrem vermeintlich billigeren GB Import, aufs Maul gefallen.
Bei Vintage ist immer alles möglich. Du kannst ne Paula für 350 EUR erwischen, gegen die nicht wenige US Originale, richtig traurig dastehen. Schon erlebt! Man kann u. Umständen aber auch an bunt lackierten Sondermüll geraten.
Besser in Germany mit unkomplizierter Rückgaberegelung bestellen, oder wenn möglich - ab in den Shop vor Ort. Die freuen sich ja auch, wenn sie mal was verkaufen dürfen.
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.22
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Ich hab mir im UK eine Vintage SG gekauft, der Klang ist super, die Saitenlage schlecht. Das kann man dann natürlich nicht ändern. Für das Erstinstrument würde ich auch keine UK-Aktionen vorschlagen. Ob allerdings Vintage im Stammland Schrott verkauft, weiss ich nicht, das wäre marketingtechnisch schlecht, denn der englische Musikmarkt ist groß.
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.303
Kekse
1.348
Ort
Ochtendung
Ich hab mir im UK eine Vintage SG gekauft, der Klang ist super, die Saitenlage schlecht. Das kann man dann natürlich nicht ändern. .

Ändern kann man die Saitenlage schon;) Ich habe mal in einem Musikladen mehrere Paula Modelle gespielt:Ephiphone, Vintage und Gibson...
FAZIT:
-Die Vintage klang in den Bässen her zu Matschig, was an den Tonabnehmern vll gelegenhaben könnte.Zudem haben mir die Aged Versionen nicht wirklich Gefallen.Ansonsten gute Verarbeitung für wirklich günstiges Geld.Die Strats von Vintage machen auf mich eine bessere Figur:D
-Die Ephiphone:War schwer hatte aber einen sauberen, brillianteren Klang.
-Die Gibson Les Paul Worn Studio:Hatte mMn den besten Klang.Ist zwar Teurer aber der Sound stimmte.Nur der unlackierte,recht offenporige Hals fühlte sich komisch an.

Am besten fährst du in einen Laden der beide Modelle dort hat, die du beide im direkten Vergleich antesten kannst:great:

Gruß
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben