Vocals Mischen und prof. Plug-Ins zum Bearbeiten der Vocals!?

von soulsoffire, 12.02.07.

  1. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Haben Gestern die Geangsaufnahmen für unsere Demo-Songs fertig gestellt (Stilrichtung: moderner Metal). Da wir unsere ersten Schritte machen, die kompletten Songs selbst abzumischen, fehlt uns noch ein wenig die Erfahrung was die Vocals betrifft. Ich selbst habe schon ein wenig Erfahrung mit Gitarren und Schlagzeug abmischen, da ich die Songs für die Band in Cubase schreibe, aber in Verbindung mit Vocals habe ich das noch nie gemacht. Meine Fragen nun:

    Wie am besten die Vocals bearbeiten/mischen? Haben z.T. den Gesang/das Geshoute gedoppelt.

    Wie sollte ich gedoppelte Spuren über einander legen (Pan)? Wie den EQ einstellen?

    Welche Plug-Ins sind wirklich brauchbar und machen Sinn? Z.B. Reverb, Compressor und auch gern außergewöhnliche Sachen? Kann ruhig etwas kosten (wenn es im Rahmen bleibt ;) ). Und wie kann/soll man diese Plug-Ins am besten einsetzen (z.B. Reverb nur minimal dazugeben, oder statt einen Reverb ein Delay nehmen …)?

    Dank euch schon mal vielmals für Eure Tipps!
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 12.02.07   #2
    naja, standard is halt komprimieren, EQ und hall.
    Beim EQ evtl. locut, schön höhen rein (so 4-10kHz oder auch noch drüber). Bei 1-2kHz möglichst unbearbeitet lassen, da dort die charakteristik der Stimme liegt und sonst verfälscht wird. man kanns etwas anheben, um die sprachverständlichkeit zu fördern, aber wirklich nur ganz dezent, sonst näselts.

    Bei geshoutetem hab ichs ganz gern, wenns ne richtig fette Wand is. Also doppeln war schonmal ganz gut. man kann auch noch ne dritte gegrunzte stimme dann leise in die mitte legen. Oder was ich ganz geil finde: jeweils noch ein cross delay auf die Spuren. heißt, die zwei originalstimmen jeweils 50% links und rechts. und dann ein delay auf die rechte stimme 100% nach links und eins auf die linke stimme 100% nach rechts.:D das brüllt einen dann ziemlich gut an;)

    hall würd ich aber wenn du delay schon verwendest eigentlich weglassen. und bei gedoppelten sachen auch den hall nur auf 1 spur, sonst verschwimmts zu sehr
     
Die Seite wird geladen...

mapping