voiceworks | limiter|compressor | mischpult

von themoose, 25.10.10.

Sponsored by
QSC
  1. themoose

    themoose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    31
    Ort:
    kollbrunn
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.10   #1
    hallo. wir sind eine kleine band und spielen auch in kleinen clubs. haben also keinen foh-mixer-mensch. steht alles bei uns auf oder neben der bühne (wenn es denn eine hat).

    nun die frage:
    ist das die richtige reihenfolge (für den gesang): mikro -> voiceworks -> limiter/compressor (ein gerät) -> mischpult?
    ich brauche das voiceworks bei mir am schlagzeug, damit ich – je nach song – umstellen kann. singe mal lead mal background.

    danke für eure hilfe
    didi
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 25.10.10   #2
    Wozu eigentlich zusätzlich zum internen Kompressor des voiceworks nochmal einen externen?

    Sofern selbiger Kompressor keine symmetrischen Ein-/Ausgänge besitzt, lieber mit kurzem Kabel in den Insert vom Pult packen.


    domg
     
Die Seite wird geladen...

mapping