Volumenpedal brummt & Behringer Tuner will nicht

von Neuling, 04.01.07.

  1. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 04.01.07   #1
    Hallo!

    Ich habe gleich 2 Probleme.
    Das erste bezieht sich auf ein Volumenpedal.

    Das Volumenpedal ist ein Selbstbau (aber nicht von mir), den ich günstig erstanden habe.
    Ich würde das Teil gerne in den FX-Loop hängen, was aber auf Grund der enormen Geräuschentwicklung unmöglich ist. Das heißt es brummt schlicht und ergreifend, und nicht nur ein bisschen, sondern richtig laut.
    Ich weiß leider auch nicht, welche Teile (also welche Werte beim Poti etc.) verbaut wurden.
    Aber was sind denn normalerweise die Teile, die ein solches Rauschen/Brummen auslösen? Die Klinkenbuchsen? Denke ich weniger.
    Der Poti?
    Also wie gesagt, wäre fein, wenn mich da jemand aufklären könnte.
    Bei Bedarf kann ich natürlich auch Fotos vom Innenleben machen.


    Mein zweites Problem ist der Behringer TU-100.
    Ich habe mir den neu gekauft, aber er tut nicht so wie ich will (bzw. wie er soll).
    Ich stecke also meine Gitarre mittels Kabel in den Tuner und will stimmen.
    Schlage ich aber die E-Saite an, so zeigt er ein 'G', und dass selbiges zu hoch wäre.
    Die Gitarre ist aber laut Korg-Handstimmgerät perfekt gestimmt.
    Der Tuner ist (zumindest laut Beschreibung) auf 440 Hz. gestellt, das heißt dran sollte es eigentlich nicht liegen.
    Ich bin mit meinem Latein nunmehr am Ende, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Danke schonmal im Voraus für jede hilfreiche Antwort,

    Gruß Neuling
     
  2. Neuling

    Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 05.01.07   #2
    Ich doppelposte nur wirklich ungern, aber auf der 2ten Seite sieht den Post keiner mehr.

    Hat jemand eine Idee?
     
  3. VerbotenUNS

    VerbotenUNS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Rudolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.07   #3
    Also dass mit dem brummen kann vielleicht auch an deer Stromversorgung deines Boardes liegen........mit was versorgst du denn deine treter? Vielleicht solltest du mal ein anderes Netzteil oder Batterien probieren. Vielleicht steht auch deine ganze Gerätschaft zu nah an irgendwelchen magnetischen teilen oder Fernsehgeräten....
    (Hängt man Volume pedale in den loop? oder vielleicht doch besser nach der gitarre? hab keine ahnung...probiers mal.....)

    Aslo Behringer Geräte haben ja zumindest im Bodentreter bereich nich den besten ruf.... vielleicht einfach mal zum händler deines Vertrauens gehen und umtauschen und/oder Reparieren lassen.......oder einfach mal mit ner anderen gittarre das Stimmern probieren um fehler an deiner eigenen Klampfe auszuschließen....

    Soviel von meiner Seite, hoffe ich konnte dir n bisschen helfen,

    Mfg, Tino
     
  4. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 06.01.07   #4
    hi!

    zum ersten:

    ich weis nicht wie aufwändig das volumenpedal innen ist, wenn du dich ein bischen auskennst, kanste ja mal die Lotstellen anschaun/ neu verlöten... vielleicht hilfts..
    sonst wie schon erwähnt die Stromversorgung..

    zum zweiten:

    hast du die anderen Saiten abgestoppt? manchmal schwingen andere Saiten mit und werden (aus unerklärlichen Gründen) vom Stimmgerät leicher wahrgenommen..
    wie sieht das mit den anderen Saiten/Tönen aus?

    Lg Melody
     
  5. Neuling

    Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Danke für die Antworten soweit!

    Also das Volumenpedal ist ein passives, ohne Stromversorgung, insofern hatte ich das schonmal ausgeschlossen ;)
    In den Loop wollte ich's deshalb hängen, weils mir sonst, wenn ich es zurückfahre, das Gain klaut, und das ist nicht ganz im Sinne des Erfinders. Wär ja dann nur ein besserer Volume-Poti an der Gitarre. Daher also in den Loop.
    Von Störquellen steht's eigentlich weit genug entfernt, auf meinem Board eben, wo all die anderen Effekte auch stehen. Denke nicht, dass sich da irgendwelche Probleme ergeben.

    Zum Tuner: Naja, dass Behringer-Pedale nicht den besten Ruf haben, weiß ich, aber das sollte einen Tuner nicht davon abhalten, seine Aufgabe zu erfüllen.
    Ach ja, andere Saiten etc. schwingen nicht mit, das krieg' ich noch hin ( ;) ), es ist einfach nur der Tuner, der falsch anzeigt - aber warum? Mit mehreren meiner Gitarre hab' ichs auch schon probiert, jedesmal das selbe Problem.
     
  6. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Ich und mein Rythmusgitarrist ham beide das Behringer Teil.
    Bei mir stimmt es einwandfrei ,beim anderen macht es dieselben Spinnereien wie bei dir auch.
    Und bei mir verabschiedet sich gerade die Netzteilbuchse.

    Fazit: Das Ding is einfach nicht Roadtauglich .
     
  7. Neuling

    Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Und was macht dein Rhythmusgitarrist gegen die 'Spinnereien'?
    Hat er die schon irgendwie in den Griff bekommen?
    Denn irgendwie find' ichs ja schon komisch.
     
  8. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Ich hab ne Idee zum TU-100:
    Ich hab das Boss TU-2 (nein, ich bin kein Bonze...) und da gibt es die Funktion, auf eine tiefere Saite zu stimmen. Soweit ich weiß, ist das TU-100 eine Art "Fake" vom TU-2. Drück also mal auf den Knopf "Mode" bis die Diode vom "Guitar" leuchtet und versuchs dann noch mal. Ansonsten - reklamieren, oder wie alt ist der???
     
  9. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Prüf mal beim Volume-Pedal die Abschirmung, achte darauf, dass nicht mehrere Massverbindungen bestehen, etwa durch Buchsen, die BEIDE leitend mit dem Gehäuse verbunden sind.

    Und Dein Tuner ist wahrscheinlich einfach kaputt. z.B. ein Bauteil defekt. Das passiert auch den Besten, die merken das aber bei der Endkontrolle ;.)
     
  10. Neuling

    Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 07.01.07   #10
    Das wär aber sehr komisch; ich habe jetzt jetzt immerhin schon von 4 Leuten gehört, die das gleiche Problem haben.
    Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass ein so großer Prozentsatz an Tunern defekt das Haus Behringer verlässt.
     
  11. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 08.01.07   #11
    Du glaubst ja gar nicht, was Behringer alles kann :D

    Die sparen je nach Preisklasse stark an den Bauteilen und das kann in China auch mal daneben gehen. Z.B die Bass-Combos sollen sich bei den umtauschenden Händlern schon bis zur Decke stapeln.

    Vor allem: Wenn ich etwas kaufe, das das Versprochene nicht hält, kommt es zurück zum Händler, das sollte doch selbverständlich sein.
    Egal ob Boss, Armani, oder Behringer :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping