von gitarre zum computer??

von steve_vai, 31.07.05.

  1. steve_vai

    steve_vai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 31.07.05   #1
    wenn ich meine egitarre an den computer anschließe,kann ich dann einfach das klinkenkabel von der gitarre in so einen adapter(beispiel)
    stecken und dann in die soundkarte??
    außerdem die frage:ich hab ein recht gutes neues motherboard(asus k8v) aber keine richtige eigene soundkarte,sondern halt nur die,die bereits auf dem motherboard drauf ist.reischt die zum arbeiten??


    PS:hab mir den artikel über das ganze durchgelesen.aber die beiden fragen wurden mir da halt net klar
     
  2. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #2
    geht ganz einfach: nimmst ein standard Boxenkabel (hast sicher schon rumliegen z.B. von PC zu boxen) dann nimmste nen Adapter dass eine seite in die Gitarre passt und dann einfach vom Gitarrenausgang ins Line In der Soundkarte.

    Ob du ne neue Soundkarte brauchst hängt davon ab mit welchem Programm du arbeiten willst.
     
  3. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 31.07.05   #3

    Ich mach das seit Freitag kann dir also helfen :
    1., Du brauchst nen Adapter auf 3,6 Mm Klinke.
    Mit diesem gehst du dann wie bereits gesagt in den Line in der Soudnkarte

    2., Rekorden kannst du mit Freeware ( ich empfehle Krystal), VST Plugins zb. Amplitube ermöglichen Effekt und AMp Simulation

    soweit kann man also schon ganz ordentlich aufnehmen ABER :
    Mit einer billigen Soundkarte ist Effekt/Ampsimulation nur mit großer VErzögerung oder überhaupt im Nachinein möglich.
    Man spielt also ohne sich zu hören auf gut glück.
    Auf dauer net besonders gut. Es gibt nun 2 Möglichkeiten :

    1., Die Teure aber perfekte : Du kaufst dir nen vernünftige ( auf MUSIK NICHT GAMES) zugeschnittene Soundkarte.
    Kannst somit ohne Verzögerung Effekte/Amps Simulieren und hörst dich somit in den jeweiligen Einstellungen spielen. Alles in allem PERFEKT

    2., Du gehst mit der Gitarre in den Verstärker/Effekpedal und dann mit einem zweiten Kabel ( zb. von Zweitgitarre) in den Line in wieder über Miniklinkenadapter. Du kannst zwar auch so ( die Soundkarte ist ja dieselbe) erst im nachheinein die Effekte einschalten bzw. Amps simulieren, hörst dich aber immerhin mit dem Sound deines Amps und kannst ganz normal Stücke einspielen. VORTEIL : Kostet nix, NACHTEIL : Naja, man hört beim einspielen keine Effekte, bzw nur die im AMp/Pedal integrierten, aber vernünftiges Aufnehmen ist trozdem möglich, immerhin hört man sich, und ne Verzerrung dürfte wohl jeder Amp haben.
     
  4. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 31.07.05   #4
    zum Adapter :
    du brauchst den anderen Adapter, nicht den wo du vorgeschlagen hast. also wo man 6,3 mm (das Gitarrenkabel) reinsteckt und ein Stecker von 3,5 mm drann ist um ihn in die Miniklinke der Soundkarte zu stecken.

    Mit der Standardkarte kannst du problemlos recorde, nur hast du eben gewisse Verzögerungen, sogenannte Latenzen, weil die Sounkarte praktisch nicht so schnell ist wie du spielst :D
     
  5. steve_vai

    steve_vai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 31.07.05   #5
    in dem artikel steht auch außerdem: ich sollte die festplatte formatieren,wenn ich das ganze mache:eek:.ist das unbedingt nötig?
     
  6. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 31.07.05   #6
    Bitte was ?

    Nein, also ich hab noch nie mein Platte wegen sowas formatiert..
     
  7. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 31.07.05   #7

    Diese Verzögerung tritt auch bei billigen Soundjarten nur dann auf, wenn man in Echtzeit VSt Plugins benutzen will.
    Eben deshalb hab ich vorgeschlagen nen Amp daziwschen zu schalten.
    Man hört sich selbst spielen ( was überaus praktisch ist) und kann hernach in aller Ruhe nachbearbeiten.
     
  8. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 31.07.05   #8
    wenn ich über mein mulit in meinen Rechner gehe höre ich auch was ich spiele..
     
  9. steve_vai

    steve_vai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 31.07.05   #9
    sind in dieser software(auch bei kostenlosen) auch diverse effekte wie distortion,delay usw enthalten?
     
  10. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #10
    jo klar hab da was gaaaaaaaaanz feines *g* gefunden Guitar FX (is Freeware) und ja hab au nua de standard Soundkarte benutzt und die Wartezeiten sind so gut wie garnet da (kannst glaub i sogar einstellen obs welche geben soll ? bin ma aber nimma sicher) einziger hacken: musst immer zum inet verbunden sein.

    is recht fein zum rumspielen hast alles was brauchst drauf: Filter, Distortion, Delay, Auto Wah, Chorus/Flanger etc. also mia gefällts
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.07.05   #11
    Falls Du meinen Grundlagenartikel meinst: Defragmentieren, nicht formatieren. Und das gilt auch eher als Empfehlung, wenn man eine Mehrspuraufnahem macht, die gut werden soll. Nicht wenn Du zuhause ein bisschen aufnimmst.
     
  12. steve_vai

    steve_vai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 31.07.05   #12
    zitat von rectoz:

    "Eurer Betriebssystem sollte Microsoft Windows XP oder Microsoft Windows 2000 sein, um fehlerfrei zu arbeiten mit der E-MU 0404. Ich empfehle den PC zu formatieren und Windows frisch aufzuspielen, da der PC so mehr Leistung bringt. Bei der E-MU 0404 gibt es laut Website (www.emu.com) einige Probleme mit dem Service Pack 2 für Windows XP also lasst es gleich weg und schützt euren PC durch Freeware/Shareware wie Zone Alarm. Bevor ihr also loslegt, checkt noch mal die Liste für Software:"
     
  13. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 31.07.05   #13

    Standard Soundkarte ist aber net gleich Standardsounkarte, wenn deine ASOI ( oder wie immer sie auch heißen mögen) Treiber unterstützt hast logierschweise kein Problem.
     
Die Seite wird geladen...

mapping