Von Preamp, Interface, Wandler und Signalflow

von KlarkNova, 08.03.12.

  1. KlarkNova

    KlarkNova Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    6.11.18
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Bei Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 08.03.12   #1
    Erstmal Hallo zusammen!


    Ich habe da mal diverse Fragen zum Thema und hoffe ihr könnt mir helfen. Vor kurzem habe ich mir einen Focusrite ISA one Preamp zugelegt. Dieser besitzt optional einen A/D Wandler, dessen Anschlüsse wie folgt aussehen (AES/EBU; S/PDIF).

    http://www.sweetwater.com/images/closeup/xl/1600-ISAOneCard_front.jpg



    Mein Audiointerface, ein Tascam US 1641, verfügt über einen Digitaleingang (ich glaub RCA oder so).

    http://www.electricroom.com.au/imag...+Input+24-bit+96kHz+USB+Audio+Interface_1.jpg



    Meine Fragen sind nun:

    1. Kann ich beide verbinden und wenn ja wie?
    2. Kann man den Isa one als „Hauptwandler“ nutzen, sprich den Wandler im Tascam umgehen? Oder hat jeder Kanal im Tascam einen eigenen Wandler?


    Signalflow ist noch totales Neuland für mich und ich fürchte meine Frage ist für Kenner banal, trotzdem würde ich mich über jede Art von Hilfe freuen.



    Bis denne
     
  2. 968

    968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.11
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 09.03.12   #2
    Du kannst vom S/PDIF Ausgang des Focusrite in den S/PDIF Eingang des Tascam gehen. So umgehst Du den Wandler im Tascam und hast eine bessere Qualität.

    Der Focusrite ist dann Master und der Tascam ist Slave.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. KlarkNova

    KlarkNova Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    6.11.18
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Bei Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 10.03.12   #3
    Vielen Dank für die Antwort.
    Werd ich direkt ausprobieren, muss jetzt nur raus finden welche Kabel oder ggf adapter ich brauch. Es ist halt wie eine Hydra^^
    eine Sache gelöst zwei Neue kommen dazu, aber das macht es ja auch so interessant

    Also Danke nochmal
     
  4. 968

    968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.11
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    1.169
    Erstellt: 10.03.12   #4
    S/PDIF Kabel, sieht aus wie ein normales Cinch Kabel, muss aber 75 Ohm Wellenwidertand haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. KlarkNova

    KlarkNova Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    6.11.18
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Bei Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 11.03.12   #5
Die Seite wird geladen...

mapping