Von TASCAM DR-05 auf Box oder Mischpult Xenyx 802; Micro-USB oder Mini-USB?

von Luca Ivip, 20.01.17.

  1. Luca Ivip

    Luca Ivip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.15
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.17   #1
    Hallo, ich habe ein Behringer Mischpult Xenyx 802 USB für Mikrofon-Aufnahmen. Ich gebe das Mikrofonsignal damit auf eine alte Sennheiser-HiFi-Aktivbox und bin mit dem Ergebnis zufrieden.
    Ich kann auch von meinem Smartphone MP3-Audiodateien über den USB-Anschluss auf das Mischpult geben und über die Box hören. Die Verkabelung ist dann wie folgt: Das Handy hat Micro-USB-Anschluss, da hinein stecke ich ein OTG-Verbindungskabel Micro-USB/USB-B-Muffe. Dann geht es weiter mit einem üblichen USB-2.0-A-Stecker und endet in einem fünfeckigen USB-B-Gerätestecker, der ins Mischpult geht. Siehe beigefügte Fotos.
    Aber leider funktioniert das nicht bei meiner Canon-Legria-Webcam und auch nicht bei meinem TASCAM DR-05 Recorder. Diese haben beide einen Mini-USB-Anschluss Zwar habe ich mir auch dafür ein OTG-Verbindungskabel besorgt, aber die Box bleibt stumm. Was ist der Unterschied zwischen USB-Micro und USB-Mini? Fehlt da eine Stiftbelegung?
    Kann ich die Verbindung von TASCAM zur Box also nicht über USB herstellen? Muss ich als Alternative eine analoge Verbindung herstellen, also über die 3,5-Miniklinke zum 6,3-Klinkenstecker und dann in den Mikriofoneingang des Mischpults? Oder gleich direkt an die Box?
    Ich freue mich auf Eure Hilfe.
     

    Anhänge:

  2. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 20.01.17   #2
    Dem Anschlussstecker ist es vollkommen Banana was für Signale darüber kommen.
    Wenn Kamera und Tascam über USB keine vom Mischpult verwertbaren Daten rausgeben,
    kann auch nichts wiedergegeben werden. Problem dürfte Hard- und Software in Kamera und Tascam sein.
     
  3. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 20.01.17   #3
    Hallo,
    Nein, das geht nicht. Da das Tascam den USB-Anschluss entweder als USB-Storage oder als Power-Supply zulässt.
    Hier sehe ich tatsächlich nur die Möglichkeit via LineOut in das kleine Pult zu gehen.
    Zur Webcam kann ich nichts sagen.
    Viele Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 21.01.17   #4
    Hallo Luca Ivip
    Der Mini-USB besitzt wie auch der Micro-USB fünf Pins.
    Im Gegensatz zu Mini-USB können Micro-USB aber in beide Richtungen arbeiten und mehrere Funktionen zur gleichen Zeit ausführen.
    Ein Handy, das per Micro-USB Kabel arbeitet, kann zum Beispiel laden und gleichzeitig Fotos über das Kabel übertragen.

    Wie @mjmueller schon geschrieben hat, hast du diese Funktion nicht.
    Du kannst beim DR-05 nur eine von zwei Funktionen über das USB-Kabel ausführen b.z.w. anwählen.
    Entweder, "BUS-POWER" - Stromversorgung über das USB-Kabel
    oder, "STORAGE" - Datenaustausch zwischen dem DR-05 und dem PC.

    Ja.
    Dabei gehst du aber nicht in den Mikrofon-Eingang (da dieser XLR-Eingang hat) sondern in den Line/In.
    Alternativ kannst du aber auch vom DR-05 in den (2-Track) Chinch-Input gehen (Klinke>Chinch).
    "Cordial CFY 0,9 WCC"
    Einfach mal ausprobieren, welche Verbindung für deine Zwecke besser geeignet ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Luca Ivip

    Luca Ivip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.15
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.17   #5
    Hallo mjmueller und vinterland,
    vielen Dank für eure Hinweise. Ja, meinen USB-Mini-Adapter konnte ich in die Kiste wegtun. Ich habe mir dann einen Adapter von 3,5-Klinke auf dicke 5,3 Klinke besorgt und - es funktionierte!
    Auf immer gute Kontakte!
     
Die Seite wird geladen...

mapping