Vorschläge für 16-20 Kanal Mixer

von FMKE, 26.05.07.

  1. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 26.05.07   #1
    Hallo.

    Ich suche ein robustes 16-20 Kanal Mischpult.

    Wenn (bitte vernünftige) Effekte eingebaut sind ist der Kostenrahmen so etwa bis 800 Eur, ohne Effekte liegt er so bis etwa 600 Eur. (würde dann wohl noch ein T.C. M350 dazu nehmen).
    Etwas günstiger darf es natürlich gerne auch sein.

    Gut Auxwege, Subgruppen, Inserts usw. haben die in der Preisklasse ja sowieso nen paar.

    Welche könnt ihr mir hier empfehlen?
    Über viele Vorschläge würde ich mich freuen.
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 26.05.07   #2
    meine Empfehlungen (hab beide schon selber gehabt)
    Mackie CFX
    Yamaha MG

    wobei ich das Yamaha bevorzuge
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.05.07   #3
  4. FMKE

    FMKE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 26.05.07   #4
    Danke schon mal für die Vorschläge.

    Gäbe es so etwas wie das Yamaha nur mit etwas weniger Kanälen (und damit günstiger), denn 24 Kanäle sind etwas Oversized (im Schnitt dürften so max 6-7 benutzt werden).
     
  5. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 26.05.07   #5
    Hallo, Jan,

    wenn Du noch irgendwo den hier abgreifen kannst, wäre das eine etwas kleinere Alternative. Der Nachfolger, das 1604 VLZ3, liegt etwas über Deinem Budget.
    Der 1604 VLZ pro hat zwar keine Effekte, ist aber sehr robust und klingt sehr gut. Ich selbst habe den Vorgänger, also den einfachen 1604 VLZ (ohne die XDR-pro-Mic-Preamps) und bin seit Jahren damit äußerst zufrieden. Einziger Nachteil: Die Master-Outputs sind zwar symmetrisch, aber Klinke...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 26.05.07   #6
    meistens 6-7 kanäle?
    Theater bzw. ähnliche Sprachbeschallung?

    du hättest bei dem Behringer DDX3216 den Digital vorteil. du drückst die programierten knöpfe und hast die szene die du willst (richtige mikros an/lauter/leiser im richtigen moment).
    also je nachdem was du vorhast, wäre das auch mein vorschlag.


    [edit] und du hättest schon alles an effekte was du brauchst...off course
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.05.07   #7
  8. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 26.05.07   #8
    Meinst du 6-7 Mikrofonkanäle? Dann würde ich das Yamaha MG-16 4 nehmen. Dieses Mischpult hat 10 Mikrofoneingänge, da habt ihr noch ein paar in Reserve, falls doch mal mehr Kanäle benötigt werden.

    MfG
    Tonfreak
     
  9. FMKE

    FMKE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 26.05.07   #9
    Also:

    Es geht nicht vorwiegend um Sprachbeschallung.
    6-7 Kanäle ist zwar normalerweise so, allerdings können es auch gut mal 12 werden. Insofern fällt ein Mixer mit bloß 10 Mik-Eingängen leider raus.
    14 sollten es dann schon sein, damit noch ein bißchen Platz ist.

    Das Hauptproblem am Digimixer ist, dass ich nicht der einzige sein werde, der das Bedienen wird (unabhängig davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die Klangqualität des Behringers an die Analogen Pulte, die auch noch teuerer sind heranreicht.).
    Das ist aber völlig unwichtig, denn die Bedienung sollte sich schon jedem, der einmal ein Mischpult in der Hand hatte, erschließen.
    (Das hat nichts damit zu tun, dass ich die Idee Presets speichern zu können und dann abzurufen usw. persönlich sehr, sehr genial finde)

    Zusammengefasst würde ich sagen:
    Ich suche in etwa so etwas wie den Yamaha mit ein paar weniger Kanälen.
    Was sagt ihr zB zu dem (schon vorgeschlagenen) Mackie CFX?

    Die rege Beteiligung freut mich :)
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.05.07   #10
Die Seite wird geladen...

mapping