Vorspielen bei Band

von katalina, 10.12.06.

  1. katalina

    katalina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #1
    :eek: Wie soll ich mich am besten vorbereiten zum Vorspielen, also was sollte ich vorher abklären, außer Soundrichtung, ? Ich finde es immer schwierig wenn da dann schon 3 oder 4 Leute sind, die schon zusammen spielen und dann kommt dann der bassus dazu...
    Vielleicht gibts ja auch Erfahrungen wie es bei Euch war (wenn es keine Band-Neugründung war)
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 10.12.06   #2
    dafür gibts keine regeln würd ich sagen, ihc hab zwischendurch auch mal mit ner anderen band geprobt und die hatten mir die texte ausgedruckt mit den chords drüber und ich hab einfach dazugespielt so gut es halt für s erste mal geht und dann wars das und es lief echt gut :).
    aber richtige regeln wie du dich vorbereitest gibt es meiner ansicht nach nicht.
     
  3. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 10.12.06   #3
    Ich bin auch in eine bereits bestehende band eingestiegen; vorher hatte der sänger bass gespielt und bei sahcen die RHCP oder sowas hat sich das ab und zu ziehmlich komisch angehört :D
    Da ich mit einem der gitarristen gut befreundet bin war es ja nicht allzu schwer mich mit den leuten halbwegs zu verstehn (obwohls noch n paar differenzen gibt^^). Und musikalisch (wir covern ja immer noch (aber wirklich nur NOCH, in den ferien soll sich das jetzt dann ändern^^)) hatte ich ja keine probleme; ich hab die ganzen basslines mit guitar pro gelernt, und mit der band wars dann auch nich wirklich n problem...
    Ich glaube was du außer der stilrichtung abklären solltest sind einfach lieder, die ihr spielt; auch wenn ihr eigenes zeug macht vlt n paar lieder covern, nur zur eingewöhnung...
    soviel zu meinen erfahrungen...
    mfg, ich
     
  4. Uwenberger

    Uwenberger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    12.02.11
    Beiträge:
    185
    Ort:
    datt bergische Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 10.12.06   #4
    Keiner wird punktgenaue Begleitung von Dir verlangen.

    Verlass Dich auf Dein Gehör. Wenn die Tonart klar ist, ist der Weg ja schon halbwegs klar.

    Hast Du mal ein wenig Gitarre gespielt? Die meisten Bassisten können ein paar Akkorde greifen. Das hat den Vorteil, dass Du dem Gitarristen auf die Finger sehen kannst.

    Rhytmisch hörst Du auf den Drummer.

    Ansonsten kann man ja auch einfach Fragen. Tonarte, Akkordwechsel, Style.

    Dann viel Glück

    Uwenberger
     
  5. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 10.12.06   #5
    Vorher mal abklären welche Songs die spielen und Dich dann auf 2 oder 3 vorbereiten (sofern sie covern).
    Ansonsten vollkommen natürlich und locker sein.

    Viel Glück!
     
  6. katalina

    katalina Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.06   #6
    danke, habe jetzt auch ne internetseite gekriegt und kann mir die songs anhören...
     
  7. cliffb

    cliffb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    9.05.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.06   #7
    Ganty hat das schon richtig gepostet.
    Am besten ist es deshalb, Dir ein paar Songs grundsätzlich draufzuschaffen die immer wieder gecovert werden und dann hast Du bald ein gutes Repertoire für solche Situationen. Aber am besten ist es, vorher Aufnahmen zu haben und sich die Bassläufe und vor allem den Ablauf klar zu machen.

    Viel Erfolg!!!!
     
  8. Steph

    Steph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.06   #8
    Ich bin auch in eine bestehende Band eingestiegen, allerdings hatte ich weder aufnahmen noch irgendwas von der Band zuvor gehabt, also hab wir einfach die ersten zwei Proben nur gejammt um ersmal musikalisch miteinander warm zu werden.
     
  9. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 15.12.06   #9
    Hehehe... Bei mir lief es nach dem Motto "Wir holzen einfach mal los, du findest da ja bestimmt selbst rein", und als ich zwischendurch mal den Gitarristen auf seine Akkordwechsel ansprach, meinte er nur "Wow, jetzt lern ich von dir sogar, wie meine Noten heißen"... xDD

    Ich denke, man sollte einfach aufgeschlossen an die Leute und ihre (soweit vorhanden) eigenen Stücke rangehen. Schiefgehen kann ja eigentlich nichts, solange man mit den Menschen klarkommt.
     
  10. katalina

    katalina Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.06   #10
    :rock: Treffen uns jetzt erst im nächsten Jahr...ich hör in die songs rein (gecovert wird bisher nicht) und spiel was dazu. Orientier mich dabei erst mal an den vorhandenen Bassläufen. Danke für die Tipps und ich mach mich mal locker.
     
  11. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 17.12.06   #11
    DAS dürfte sowieso die beste Vorgehensweise von allen sein. ^^
     
  12. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 28.12.06   #12
    und "Vorbilder" der Band - also "größen" des jeweiligen Stils studieren...
     
  13. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 29.12.06   #13
    Naja, ob das soviel Sinn macht lass ich mal so dahingestellt sein... o.ô

    Ich meine, wenn man in eine frisch formierte Nachwuchs-Death Metal-Band einsteigt, kann man sich zwar soviel Cannibal Corpse und Six Feet Under geben wie man will, aber der anfängliche Sound wird trotzdem höchstens ansatzweise in die Richtung gehen, weil dazu einfach Erfahrung und Equipment fehlen... ^^"

    Außerdem wird ja auch Individualität immer sehr großgeschrieben... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping