vorstufen-röhren

von dieanderen, 09.02.06.

  1. dieanderen

    dieanderen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    16.05.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #1
    hallo!

    hab mir vor kurzem einen jcm 900 gekauft und irgendwie meinen alle, er hat einen seltsamen sound. jetz hab ich mir den mal näher angesehn, und festgestellt, dass die
    vorstufen-röhren nicht glühen. nun meine frage: ist das normal, dass die nicht leuchten?

    vielen dank im voraus

    grüße
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 09.02.06   #2
    Hast du genau hingeschaut`? Meist leuchten die eben nur recht schwach, wenn die Teile aber wirklich nicht leuchten würd ich mal in neue Investieren, schau dich am besten mal bei tube-town.de um.

    Gruß Markus
     
  3. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 09.02.06   #3
    nein ist nicht normal aber wenn sie nicht leuchten würden käme kein sound raus! meistens ist das leuchten nur ganz schwach und fast nicht sichtbar!

    Tausch am besten mal die vorstufenröhren untereinander aus! wenns dann besser klingt dann solltest du vllt mal n paar neue reinmachen! klingt es nicht anders dann wird der amp so klingen! hast du noch nen kumpel der den gleichen als vergleich hat???

    wie steht es um die endröhren.....wenn der amp etwas dumpf klingt oder so solltest du die mal austauschen!!! aber probier ruhig erstmal die vorstufenröhren!
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 09.02.06   #4
    hi dieanderen!
    jo, ist nicht ungewöhnlich, daß man das glühen nicht sieht - mach mal licht aus und guck dann nochmal. wie kette schon sagte, braucht der amp alle röhren um überhaupt ton zu machen.

    "klingt komisch" kann aber an vielen sachen liegen - z.b. an deinen einstellungen.
    ich hatte früher selbst einen dual reverb 50w und hab´da ohne probleme gute sounds rausgekriegt.
    stell mal - zum probieren - reverb aus, alle tonregler auf halb (12uhr), die master-regler auch und dann fährst du die gain-regler pro kanal mal ganz langsam nach oben. sollte mich wundern wenn da nix brauchbares rauszukriegen wäre.
    cheers - 68.
     
  5. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.02.06   #5
    Bei meinem glühen die Vorstüfenröhren mehr als sichtbar!
    Was nicht heißen soll das wenig glühen nicht normal ist:great:
     
  6. dieanderen

    dieanderen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    16.05.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #6
    hallo!
    vielen dank für eure ratschläge. werde das bei der nächsten probe überprüfen.
    kann das auch etwas mit dem bias-strom (heißt das so?) zu tun haben?

    grüße
    markus
     
  7. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 09.02.06   #7
    es kommt auf die marke drauf an, die jj`s glühen ziemlich krass, die electro harmonix sieht man nur um dunkels etwas glimmen...mit dem bias hat das nichts zu tun, diese einstellung benötigt man für die endstufenröhren...
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 09.02.06   #8

    das hat nix mit der marke zu tun - ehrlich gesagt, ich weiß nicht womit das was zu tun hat... aber die marshall-röhren sind weder von jj noch von eh.
    das mit dem bias ist aber korrekt.
    cheers - 68.
     
  9. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 09.02.06   #9
    klar hat das was mit der marke zu tun, denn fast jeder markenhersteller hat röhren mit unterschiedlicher bauweise, ich beschäftige mich schon seit jahren damit, das hat was mit dem anodenstrom zutun.
    die marshall röhren könnten sovteks sein, manchmal sind es aber auch china ecc83 röhren. marshall hat genau wie mesa boogie keine eigenen röhren und kauft die von anderen herstellern und stempelt dann das logo drauf.
     
  10. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 10.02.06   #10
    Nein. Dieser Strom ist nur für die Endstufenröhren relevant. Er ist dafür zuständig, dass sich die Last auf beide Röhren gleichmäßig verteilt und die Röhren im optimalen Bereich arbeiten.

    /V_Man
     
  11. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 10.02.06   #11

    hi turbo-d!
    das ist klar, daß die alle verschieden gebaut sind + daß die neuen alle aus russland, china oder jugoslawien kommen. was ich meinte war, daß ich das (also das ganz schwache leuchten) schon bei allen möglichen röhren (auch alte us-röhren + so) gesehen habe - nicht nur bei eh´s.
    cheers - 68.
     
  12. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 10.02.06   #12
    ja klar, ich habe auch nie gesagt das es nur bei eh`s so ist! weiss nicht wie du darauf kommst, ich habe nur 2 beispiele genannt um klar zu machen das röhren unterschiedlicher hersteller, auch wenn es sich um die selbe röhre handelt (12ax7) unterschiedlich hell leuchten können.die leuchtkraft einer röhre ist also kein indiz für einen möglichen defekt..wenn allerdings z.b. 3 mal jj?s verbaut sind und einer der röhren leuchtet im gegensatz zu den anderen viel dunkler, dann sollte man mal checken ob da nicht doch etwas faul ist, ausser es ist die treiberröhre für den effekt loop, die wird mit etwas weniger spannung betrieben und leuchtet nicht so hell...
    z.b. die 12at7 röhre in den vox cooltron bodentretern leuchtet kaum da sie mit einem ganz anderen verfahren angesteuert wird als eine gewöhnliche röhre, um auch den betrieb mit batterien länger als 10 minuten zu ermöglichen :D
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 11.02.06   #13
    ähm...wenn das z.B. 12AX7 und 12AU7 sind, dann kann das auch verschieden sein, wenn die Röhren in verschiedenen Produktionsstraßen gefertigt wurden bzw das Verfahren geändert wurde, auch. Gilt jetzt allgemein, nicht nur für JJ.

    Das ist schlicht falsch. Wenn das Leuchten im normalen Betrieb vom Anodenstrom abhängen würde, dann wäre an dem Amp grob was faul. Jede ECC81/82/83/85/88 zieht 0,3A bei 6,3V, hat also gleiche Heizleistung.
    Außerdem ist der FX Loop, wenn richtig gemacht, ein Kathodenfolger, und weil der ordentlich Hub machen soll, fährt man genau den mit relativ viel Spannung.

    Kann auch nicht sein, dann würde die Röhre in sehr kurzer Zeit kaputtgehen, wenn sie unterheizt wäre, außerdem ist die Röhre ein PTC, d.h. die würde da auch ungefähr die selbe leistung ziehen, wenn man weniger Spannung anlegt. Und dass die da einen Schaltregler reingebaut haben, halte ich für unwahrscheinlich...
    Die fahren die Röhre wahrscheinlich mit 12V oder so an der Anode an, das geht im Kleinsignalbereich auch, aber ist dennoch nicht so das Wahre...
     
Die Seite wird geladen...

mapping