VOX DA-5 mit 75 Watt Celestion Speaker

M
moomn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.14
Registriert
09.05.09
Beiträge
467
Kekse
767
Hallo, ich musste zwangsläufig meinen VOX DA-5 Brüllwürfel auseinander nehmen. Nun ist mir noch eine Idee gekommen. Ich habe noch einen funktionierenden Celestion G12T75 Speaker aus nem defekten Valvestate 8080. Nun habe ich mir überlegt, diesen mal probeweise an den VOX anzuhängen. Der Speaker des VOX hat, wie der Celestion auch, 8 Ohm Impedanz. Geht das?

Danke!
 
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.795
Kekse
3.886
Ort
8....
Klar geht das.Ich hab an meinem 10 Watt Amp ztw. aus Gaudi eine 4x12 mit 100 Watt und eine 2x12 mit 140 Watt dranhängen.Klingt halt anders.

Gruß
Wes
 
K
knechtrupprecht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
27.04.06
Beiträge
67
Kekse
35
Ohne Gehäuse (Box) für den Speaker wird sich das aber nicht so toll anhören....
 
M
metal_fab0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.11
Registriert
24.03.09
Beiträge
83
Kekse
0
Hab den DA-5 zwar nicht, aber ist das gehäuse nicht einfach zuuuu klein für ein 12" Speaker? Dürfte wohl eher das problem sein, als die Watt Menge :p
 
K
knechtrupprecht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
27.04.06
Beiträge
67
Kekse
35
hehehe, ich stells mir gerade bildlich vor.....
 
M
moomn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.14
Registriert
09.05.09
Beiträge
467
Kekse
767
Oke Freunde, der Speaker ist noch im Valvestate verbaut. Hat das mal angetestet, schon noch geil, aber es zerrt ziemlich, finde ich zumindest. Ich überlege mir, ein Gehäuse zu bauen für den 12" Speaker und das Verstärkermodul des DA-5. Wird aber noch einige Wochen dauern, bis ich Zeit dazu habe.
 
T
The_Buzzsaw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Registriert
26.04.06
Beiträge
1.131
Kekse
1.584
Ort
Backnang
Es zerrt? Wie meinst du das? Also ein 12er mit 75Watt Belastbarkeit sollte bei max. 5Watt in der Regel noch keine Eigenverzerrungen produzieren...
Wie hast du den Speaker angeschlossen?
 
M
moomn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.14
Registriert
09.05.09
Beiträge
467
Kekse
767
Ganz "normal"... also einfach den 6.5" abgenommen, die Anschlüsse an den 12" gemacht. Muss man da was beachten? Rechts-links?
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.382
Kekse
41.080
Ort
Weissach im Tal
Es könnte sein, dass der 6,5"er vom Frequenzverlauf her kein üblicher Gitarrenspeaker ist, also eher neutral ohne Anhebung oberhalb von 1kHz. Um ihn nach Gitarrenlautsprecher klingen zu lassen, wird diese Anhebung im Amp elektronisch gemacht.
Benutzt du jetzt einen richtigen Gitarrenlautsprecher, hast du sozusagen die doppelte Anhebung, was relativ kratzig und harsch klingen sollte, oder eben stark verzerrt.
Das ist nur eine Vermutung, würde mich aber nicht überraschen.
 
M
moomn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.14
Registriert
09.05.09
Beiträge
467
Kekse
767
Es könnte sein, dass der 6,5"er vom Frequenzverlauf her kein üblicher Gitarrenspeaker ist, also eher neutral ohne Anhebung oberhalb von 1kHz. Um ihn nach Gitarrenlautsprecher klingen zu lassen, wird diese Anhebung im Amp elektronisch gemacht.
Benutzt du jetzt einen richtigen Gitarrenlautsprecher, hast du sozusagen die doppelte Anhebung, was relativ kratzig und harsch klingen sollte, oder eben stark verzerrt.
Das ist nur eine Vermutung, würde mich aber nicht überraschen.
Klingt jedenfalls einleuchtend.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben