Vox,Line 6, Ibanez oder doch Peavey? Hilfe bei der Amp-Auswahl

  • Ersteller metalTIM
  • Erstellt am
M
metalTIM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.14
Registriert
14.09.09
Beiträge
56
Kekse
0
Hallo,

wollte mir jetzt eine e-gitarre+amp zulegen. Bin absolut neu auf dem Gebiet, also hab ich tagelang hoch und runter gegoogelt und hab die foren halb auswendig gelernt.:)
Bei der Gitarre viel die wahl schnell auf eine ibanez grg 170dx-bkn (Ich denke die reicht für einen Einsteiger komplett aus). Nur beim verstärker konnte ich mich nicht so richtig entscheiden. Hier ist die liste der amps, die in die engere auswahl gekommen sind:

1. Peavey Vypyr 15
2.Ibanez TBX 15r
3. Vox VT 15
4.Roland cube 15x
5.Marshall MG 15fx-New
6. Line 6 Spider III 30

Hauptsächlich will ich metal/hard rock spielen. Welchen der sechs würdet ihr mir empfehlen? Oder sollte ich lieber was anderes nehmen? max. wollte ich so ca. 150-200€ ausegeben.

Danke,

Tim
 
Eigenschaft
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Die Nummer eins, wäre meine Nummer 1 ;)

Bin hellauf begeistert von dem Teilchen!
 
M
metalTIM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.14
Registriert
14.09.09
Beiträge
56
Kekse
0
Erstmal danke für die schnelle antwort.
Würde ich mit dem amp einen akzeptablen metal-sound hinkriegen?
Ich weiß, der sound häng auch vom gitarristen ab, aber ein anständiges equipment gehört ja auch dazu.:gruebel:
 
Jan_der_Pirat
Jan_der_Pirat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.18
Registriert
12.08.09
Beiträge
195
Kekse
532
Grüß dich,
also ich hab den Vox AD 50 VT, ich würde sagen das is die Vorgänger-Serie der Vox ".." VT Reihe und bin wirklich zufrieden. Mit dem Amp bekomm ich wirklich gute Metal Sounds hin, die cleanen Sachen sind auch schön anzuhören. Es is ein echter Allround-Amp und ich denke, dass Der 15 VT nicht so anders ist ich glaub der hat mehr Amp-Modelle eingebaut und mehr Effekte, außerdem hat er 3 Speicherplätze für dein selbst zusammengestellten Sounds, während meiner "nur" 2 hat. Also ich denke mal, dass es ne gute Wahl wäre ist aber halt Geschmackssache.

LG
Jan
 
felix_st.reverb
felix_st.reverb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.11
Registriert
20.11.07
Beiträge
1.088
Kekse
5.171
Ort
Hundsangen
Ich habe letzte Woche den Vypyr angespielt und für den Preis ist er echt genial, kann ihn nur Empfehlen. :)


Gruß Felix
 
M
metalTIM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.14
Registriert
14.09.09
Beiträge
56
Kekse
0
Hört sich einstimmig an

Ich denke es wird dann der peavey.

Danke für eure Hilfe!
 
Kaito J-Rock
Kaito J-Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.19
Registriert
08.10.08
Beiträge
1.649
Kekse
1.258
Ort
Wien
Hab den Vypyr 75er, geiles Teil, sehr zu empfehlen.
 
G
Gast 2476
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
26.08.09
Beiträge
18
Kekse
0
Grüß dich,
also ich hab den Vox AD 50 VT, ich würde sagen das is die Vorgänger-Serie der Vox ".." VT Reihe und bin wirklich zufrieden. Mit dem Amp bekomm ich wirklich gute Metal Sounds hin, die cleanen Sachen sind auch schön anzuhören. Es is ein echter Allround-Amp und ich denke, dass Der 15 VT nicht so anders ist ich glaub der hat mehr Amp-Modelle eingebaut und mehr Effekte, außerdem hat er 3 Speicherplätze für dein selbst zusammengestellten Sounds, während meiner "nur" 2 hat. Also ich denke mal, dass es ne gute Wahl wäre ist aber halt Geschmackssache.
LG
Jan
Der Vt15 hat 8 Speicherplätze.
Und die Leistung den Endstufe ist regelbar, so dass man auch leise spielen kann und trotzdem mit voller Verzerrung fettem Sound.
Ansonsten kann ich die Metalfähigkeiten nichts sagen, da ich eigentlich ausschließlich clean spiele. Hab ne Semi-Acoustic.
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Erstmal danke für die schnelle antwort.
Würde ich mit dem amp einen akzeptablen metal-sound hinkriegen?

Das kann der Peavey wirklich ausnehmend gut und nicht nur das. Es gibt eine Menge an Pluspunkte stellevertretend sei nur mal die sofortige und gute Ablesbarkeit durch die LEDs genannt...
Klanglich sind auch andere durchaus gut - mit dem 15er wird man definitiv glücklich für nicht mal 100€
Den restlichen Euro investiert man in ein plek. :D

Der amp ist nur geil ;)
 
Staudi
Staudi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.19
Registriert
13.10.08
Beiträge
656
Kekse
2.734
Ort
upper Austria
Ich würd den VT15 auch auf jeden Fall ausprobieren. Hab ihn mir damals wie ich angefangen habe (~1 Jahr) auch gekauft und er gefällt mir immer noch sehr gut. Vor allem weil man mit dem Teil total flexibel ist!
Den Peavy kenn ich leider nicht, aber hab auch schon mehrfach gelesen, dass der spitze ist.

Ich find den Vox halt noch dazu ziemlich stylisch und es ist halt praktisch dass man ohne KLangeinbußen auch Nachts um 04:00 noch spielen kann, dank dem Power Leveler (stufenlos regelbar von 0,1-15 Watt).
 
F
Femann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.13
Registriert
16.08.09
Beiträge
82
Kekse
144
Ich habe selbst den Vypyr 15 und bin hellauf begeistert. Allerdings solltest du 2 Sachen bedenken:

- Bei ungeduldigem Rumdrehen an den Knöpfen kann es durchaus mal sein das sich der Amp aufhängt. Ist mir inzwischen erst 2 Mal passiert und meiner Meinung nach für einen Übungsamp absolut vernachlässigbar.

- Keine Midi Schnittstelle! Kein Fußpedal. D.h. manche Songs sind am Stück nicht machbar. Hab ich Anfangs nicht drauf geachtet, und inzwischen ärgerts mich immer öfter. Also hier vielleicht nochmal nachdenken ob du nicht doch gleich den 30er nimmst.

Ansonsten kann ich ihn nur empfehlen. Wahnsinn was in dem kleinen Ding für Potential steckt.
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Also ich verzichte gerne auf das Fußpedal beim Vypyr, die Mehrkosten dadruch (amp u. Pedal) gehen beträchtlich ins Geld, Midi ist für mich bei dem amp eh kein Thema.

Es liessen sich auch während eines Stückes vorab eingespeicherte sounds per Hand umstellen, mit ein wenig Übung geht das in Sekundenbruchteilen ;)

Ausserdem ist er richtig schön kompakt und leicht, ohne dabei in Bezug auf Klangqualität zu leiden.
Den Differenzbetrag (je nach Sanpera Pedal u. für den 30 Watter) würde ich eher in ein Pedal a´la VOX, oder besser Boss ME 70 investieren, damit kann man mit dem Fuß steuern und kann das Gerät überall anwenden.
 
Jan_der_Pirat
Jan_der_Pirat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.18
Registriert
12.08.09
Beiträge
195
Kekse
532
Der Vt15 hat 8 Speicherplätze.
Und die Leistung den Endstufe ist regelbar, so dass man auch leise spielen kann und trotzdem mit voller Verzerrung fettem Sound.
Ansonsten kann ich die Metalfähigkeiten nichts sagen, da ich eigentlich ausschließlich clean spiele. Hab ne Semi-Acoustic.


Ok dann halt 8 ;)
Bei meinem Amp kann man die Leistung in der Endstufe auch regelbar...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben