Line 6 Spider 2 als Einsteiger-Amp

von Ar.Key, 24.10.06.

  1. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.10.06   #1
    Hi,
    meine Situation ist wie folgt: Ich habe eine E-Gitarre geschenkt bekommen und jetzt mit Unterricht angefangen und ich hab auch großen Spaß dran. Ich brauche nur noch einen Amp.
    Ich hab mich schon etwas umgehört und mir wurde gesagt, dass für zu Hause 15 W locker reichen, für eine Band müssen es 30, besser 60 W sein. Ich hab mir dann den Line 6 Spider 2 30W rausgesucht, den gibts für 160 €.
    Habt ihr Erfahrungen mit Line 6- Amps?
    Und macht es überhaupt Sinn, einen 30W-Amp zu kaufen oder braucht man bald sowieso mehr?
    Wisst ihr noch andere Amps, die für Einsteiger sinnvoll wären?
    Und sind Marshalls ihr Geld wert? Der MG 30 kostet 250 €
    Danke im Vorraus
    Ravi
     
  2. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 24.10.06   #2
    Ich finde Line 6 bauen schon gute Amps. Die Spider 2 Reihe ist auf jeden Fall ok. Ich würde dir aber nahe legen, auch die Roland Cube X Serie mal anzuschauen. (z.B. Roland Cube-30 X)
    Oder meine persönliche Lieblingsreihe die Vox Valvetronix. (z.B. Vox AD-30 VT)

    Generell kann wohl keiner behaupten, dass Marshall keine guten Amps bauen, aber die MG Serie finde ich persönlich nicht so der Bringer.
    Das ist aber natürlich Geschmackssache, am besten du gehst mal in ein Musikladen und testet ein Paar aus.
     
  3. steffie69

    steffie69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    5.04.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.10.06   #3
    hi,

    um ehrlich zu sein....ich spiel jetzt seid 9 jahren gitarre und spiele auch jetzt erst mit dem gedanken mir einen tower zu holen....die ganze zeit bin ich mit einem 15W marshall ausgekommen(allerding für zu hause!!!)-da reicht der alle male aus....mehr brauchst du da gar nicht.....wenn man den richtig voll aufdreht,da rockt die bude!

    ah und ein marshall ist auf jedenfall sein geld wert...sonst gäbs ihn nicht schon sooooo lange;-)

    LG summer
     
  4. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 24.10.06   #4
    in der Klasse ist imho der Cube-30 nie verkehrt. Ansonsten geh mal testen und nimm den, der dir am besten gefällt. Ich als Line6 Freak hab mich für zu Hause auch für den Cube entschieden, gegen den Spider, aber jetzt ist ja der neue Spider III raus, vielleicht is der ja was für dich.

    cu Direwolf
     
  5. Mortuus666

    Mortuus666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 24.10.06   #5
    Ich such auch noch ein Verstärker: So zwischen 150-250 (besser wäre eher 200) aber auf keinen Fall mehr. Kann von mir aus gebraucht sein ;) .

    Hörbeispiele würden mir da die Entscheidung leichter machen :D . Die Favoriten würd ich dann auch mal irgendwann Probespielen.
     
  6. keksegitarrist

    keksegitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    3.03.11
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Norderstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.10.06   #6
    Hi,
    bin momentan ebenfalls auf ampsuche ähnliche preiskategorie...
    mir stellt sich nur die frage, ob ich 15 oder 30 watt nehmen soll...
    kann 30-watt für zu hause zu laut sein? oder klingt der auch vernünftig, wenn Lautstärke weit runtergeregelt is?
    würde eigentlich gerne amp haben, den ich hier zu hause spielen kann, der aber auch bandtauglich is....
    cu kekse
     
  7. Ar.Key

    Ar.Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 25.10.06   #7
    Ja genau, das gleiche Problem hab ich auch...
    Ich frag mich, ob 30 W nicht vielleicht sinnlos sind, weil für zu Hause auch 15 W reichen, aber 30 W für ne Band noch zu wenig sind...
    Dass die Soundqualität bei niedriger Lautstärke abnehmen kann, wusste ich gar nicht...
    Aber ihr habt schonmal etwas weitergeholfen, danke!
    Ich werds wohl mit nem Spider II oder Marshall MG versuchen...nur 15 oder 30 Watt ist die Frage...
     
  8. Mortuus666

    Mortuus666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.10.06   #8
    Mich würde mal interessieren wie der Spider III ist. Der befindet sich auch in meiner Preiskategorie aber der ist ab 1.11 verfügbar. Beim Spider II hab ich gelesen dass der laut gespielt eh matscht.
     
  9. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 25.10.06   #9
    stimmt. je nachdem wie laut dein schlagzeuger ist, könnten die 30 watt schon mal schnell zu wenig sein..
    Für zuhause reichen dagegen schon 2 Watt, und damit kann man schon gut die nachbarn ärgern...
     
  10. keksegitarrist

    keksegitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    3.03.11
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Norderstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.10.06   #10
    mir is gerade etwas in den kopf gekommen! kann stromverbrauch eigentlich ein argument gegen 30 watt und für 15watt sein? Wie is das eigentlich verbrauchst sone combo immer gleich viel also z.B. 30 Watt oder is das entsprechend weniger wenn man leise spielt... hab da net so die ahnung von ;)
     
  11. Ar.Key

    Ar.Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.10.06   #11
    Klar verbraucht ein 30-Watt-Amp weniger als 30 Watt, wenn er nicht voll aufgedreht ist. Ich meine, dass die Wattzahl auch immer als maximale Leistung angegeben wird.
    Aber selbst wenn das nicht so wär, bräuchte man sich bei solchen Größenordnungen keine Sorgen um die Stromrechnung zu machen... man muss sich nur mal klarmachen dass alleine jede Glühbirne im Haus 50 - 100 Watt verbraucht... dagegen sind 30 Watt mehr oder weniger doch fast nix.
     
  12. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 27.10.06   #12
    Ein 30W amp wird jedoch deutluch mehr als 30 Watt Leistung aufnehmen. Bei jedem elektrischen Gerät geht ein Teil der Leistung verloren, aber trotzdem ist das kein Argument nen 15 Watt Verstärker zu kaufen

    cu Direwolf
     
  13. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 27.10.06   #13
    Schau mal in den Amp-bereich, da steht ein Review mit Soundsamples von Cyanite.
     
  14. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 27.10.06   #14
    hm....

    also wie soll ichs sagen

    ich persönlich find die line6 spider II serie egal wie viel watt völlig fürn arsch. klingt absolut künstlich, halt nach plastik, garnich mein ding.

    marshall mg serie is meiner meinung nach auch totaler schrott (speziell is das 100 watt stack gemeint, klingt nach müll, kann mir aber nich vorstellen dat der 15 watter irgendwie besser klingt ;))

    für zuhause würd ich den roland micro cube empfehlen, vielseitig und gut, punkt!

    für die bandprobe kommt es da natürlich auch absolut auf die musikrichtung an, weshalb man nich einfach sagen kann ''30 watt marshall geht''.

    aber allgemein würd ich sagen, dasset für die band schon mindestens 50 watt sein sollten, 30 watt amps sind immerhin bei uns immer untergegangen
     
  15. Ar.Key

    Ar.Key Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.10.06   #15
    Ja dann mal vielen Dank für eure Tipps... Hab mir nämlich heute ne 15-Watt-Combo von Marshall gekauft.
    Ich find die klingt gut, hab aber natürlich noch nich so die Ahnung...
    Dass der nicht so drückt wie der 100-W-Peavey von nem Freund merk sogar ich, aber is ja auch klar.
    Bin aber trotzdem voll und ganz zufrieden :)
    Dolles Forum:D:great:
    Gruß Ar.Key
     
  16. stollentroll

    stollentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    177
    Erstellt: 17.11.06   #16
    Das hat nichts mit Ahnung zu tun. Das ist Geschmackssache und wenn Dir der Marshall gefällt, dann hast du 'nen schönen Amp gefunden. Ausserdem wird das bestimmt nicht Dein letzter sein ;-)
    Mal ehrlich, für 150€ kann man eigentlich nicht viel falsch machen und für zu Hause langen 15Watt alle male.
     
  17. jensrot

    jensrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürtingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 17.11.06   #17
    Viel Spaß mit dem Marshall! Ich stand vor kurzem auch vor dieser Frage und habe mir den Roland Microcube geholt. Ist auch wirklich witzig mit den verschiedenen Sounds. und reicht für daheim völlig.
    Jetzt mal eine Frage dazu und vielleicht auch 'ne Anregung: Wenn man da einen Preamp wie den Zoom G1 oder so vorschaltet, dürfte doch aus dem kleinen Marshall eine richtig gute Kombination werden, mit der man alle möglichen Sound hinkriegt, oder? Ich weiß halt nicht, ob man den da vorschalten kann.

    Liebe Grüße
    Jens
     
  18. Würfelbecher

    Würfelbecher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #18
    Hallo erstmal!


    Was haltet ihr vom Cube 20x für 150 €?

    Es gibt ja öfter mal die Diskussion ob man nun den Microcube oder den Cube 15 nehmen soll.

    -der Microcube hat mehr Ampmodels und Effekte
    -der Cube 15 klingt(angeblich) erwachsener

    Vereint der Cube 20x praktisch die Vorteile beider?Er hat ja
    -2 Kanäle
    -6 ampmodels(Overdrive,Distortion,Metal,metal stack,tube drive,acoustic)
    -6 Effekte
    -Stimmgerät

    Ich spiele nämlich mit dem Gedanken den zu kaufen.Das Video auf der Roland seite hat mir schon ganz gut gefallen(http://www.rolandus.com/products/productdetails.aspx?ObjectId=821&ParentId=57)

    Was meint ihr?:)
     
  19. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 17.11.06   #19
    Das ist sicher ein sehr guter Amp. Ich hab den Cube 15 zu Hause und mag den Sound für so ein kleines Teil. Den Vorteil von 20 Watt gegenüber 15 Watt sehe ich jetzt persönlich ehrlich gesagt nicht, aber die Effekte sind ein bisschen mehr Geld sicher wert.
    Also ich würde sagen, für zu Hause :great:!
     
Die Seite wird geladen...

mapping