VOX Pathfinder 10 vs. Marshall MG10

von BeetheKook, 27.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. BeetheKook

    BeetheKook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.09
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Altena (Westfalen)
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #1
    Hallöchen :p

    Ich überlege gerade ob ich mir einen neuen Amp kaufe, natürlich nur einen Übungsamp für zu Hause ;)
    Dabei überlege ich, welcher der oben genannten Amps besser geeignet ist. Also von VOX hab ich bisher eig fast nur gutes gehört^^ wobei ich über die Marshall MG-Serie nur schlechtes gehört habe^^
    Was mich beim VOX sehr lockt ist erstmal der Preis und der Line-Out :rolleyes:
    Der Marshall ist etwas teurer, und besitzt auch einen Line-Out aber einen "emulierten" was ist das?

    Mich würde interessieren ob irgendjemand schon erfahrungen mit einem der beiden oder vielleicht sogar mit beiden gemacht hat ;)

    welchen von beiden würdet ihr mir empfehlen?
    Effektboard besitze ich und ich spiele in die Richtung Indie-Rock (z.B. Bands wie: The Kooks, Arctic Monkeys, Fotos, Bakkushan, Bilderbuch, usw.)

    Ich danke schonmal für Antworten ;)
     
  2. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    444
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 27.08.10   #2
    Also den Pathfinder hab ich vor ewigkeiten mal angespielt, klingt OK aber kein vergleich zu meim jetzigen VT15. Du solltest auf jeden Fall beide Amps mal anspielen und vielleicht auch ein Auge auf Vox DA5 und Roland Micro Cube werfen. Kosten beie 100€ und dürften brauchbarer sein als die von dir genannten Amps. Oder du Investierst noch ein bisschen mehr und schaust dich nach nem Peavy Vypr, Vox VT15 oder nem Line6 Spider um.

    cheers n beers
     
  3. BeetheKook

    BeetheKook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.09
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Altena (Westfalen)
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #3
    Hm also ich wollte eher ungern einen Modellingamp kaufen, da ich alle effekte die ich brauche auch schon besitze und nicht so der fan von digitaleffekten bin^^

    lg :p
     
  4. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 27.08.10   #4
    Ich habe beide Amps mal angespielt. Fand den MG nicht so schlecht wie er hier immer geredet wird, und ich kenne Bands, die nutzen einen 50er MG auf Deutschlandweiten Touren. Der Gitarrist nutzt lediglich den Cleansound des Amps und der ist nicht schlecht - und seine Effekte. Bei der Zerre hörts dann auf, aber da hat man auch beim Pathfinder und anderen "Mini-Billig-Amps" ein Problem damit. Nur dass die nicht so zerpflückt werden, wie der MG.
    Wirkliche Wunderwerke solltest du also nicht von beiden genannten erwarten.

    Warum soll es einer von den Beiden werden? Darf man auch andere empfehlen? Wieviel möchstest du maximal ausgeben?

    Am Besten wäre, dass du einfach mal die beiden (wenn es denn einer der beiden werden soll) in einem Laden anspielst.
    :)
     
  5. BeetheKook

    BeetheKook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.09
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Altena (Westfalen)
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #5
    Also die beiden Amps sind mir irgendwie sympathisch, ich hatte mal den MG-15 gehört, da hörte der sich richtig geil an, war aber auch ne Hagström dran für was weiß ich wie viel^^ auf jeden fall ne hammer-gitarre^^ also ich hätte halt gerne einen kleinen Amp der gut mithalten kann, gut transportierbar ist und der nen line-out zum aufnehmen hat (wir wollen demnächst mit unserer band in einem kleinen home studio von uns aufnehmen :D). Ich tendiere schon eher zum VOX, da ich n echter fan von dem design und dem cleansound bin :D

    Dass, die Zerren bei beiden, bzw. in diesem Preissegment nicht gut sind ist mir klar, aber dafür hab ich ja meine Treter :D
    Der Cleansound des VOX hat mich übrigens sehr überzeugt ;)

    Preisgrenze wäre 100€ soll jetzt kein "Überamp" werden ;) nur einer für kleinere Gitarrensessions und üben zu Hause ;)
     
  6. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 27.08.10   #6
    Nur weil eine Gitarre teuer war, heißt das nicht (immer) automatisch, dass sie auch besser ist (zB. klingt, verarbeitet ist, etc.).

    Wenn dir der Vox gefällt, kauf ihn dir ruhig. Dir muss er gefallen, und niemandem hier sonst ;)

    Mit dem Emulated-Out hat es glaube ich das auf sich, dass er eine Box im Sound simuliert, und du somit keine mehr in deinem Aufnahmeprogramm brauchst, damit es nach einem "Verstärker klingt". Kann aber auch ein Nachteil sein, dieser "vorgefertigte" Sound. Eine Boxen-Emu findet man ganz einfach und kostenlos ;)
    (wenn ich mich hier täusche, steinigt mich bitte, und verbessert mich) :)
     
  7. BeetheKook

    BeetheKook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.09
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Altena (Westfalen)
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #7
    achso, ok also da nehme ich glaube ich eher software, hab auch shcon viel kostenlose gefunden :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping