Vox Tone Lab LE oder ZOOM G.7.1ut?

von pApArOACh´95, 30.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.10   #1
    Hallo :)
    ich schaue mich zurzeit nach einem Multieffekt gerät um, nicht zu teuer aber trotzdem gut !
    Dabei sind mir das Vox Tone lab LE und das ZOOM G.7ut augefallen ...
    Welches ist nun besser ... hier in der Nähe gibt es keinen Musikladen wo ich eins anspielen könnte.
    Ich spiele hauptsächlich Metal und deshalb frage ich mich auch ob eins der beiden da überhaupt geeignet ist :D
    Also : Welche Vorteile haben die einzelnen Geräte ? Welches der beiden ist das bessere ?

    Nur her mit den Erfahrungen :D
     
  2. duke3d

    duke3d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.02.14
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    36
    Erstellt: 01.10.10   #2
    Hey,
    also ich hatte eine ein paar Monate das TLE und das G9.2tt mal bestellt und nach ner Woche zurückgeschickt. Letzteres sollte dem G7 doch recht ähnlich sein, ist ja der große Bruder.

    Nun, mMn ist das Tonelab etwas bedienungsfreundlicher, es ist sehr übersichtlich und durch LEDs erkennt man sofort welche Effekte etc aktiviert sind. Mit beiden kann man aber sicherlich vergleichbare Sounds erstellen und ich traue mir nicht zu die Qualität der Effekte des einen Geräts dem anderen vorzuziehen.

    Welches für Metal besser geeignet ist, ist wirklich Geschmackssache. Man liest allerdings öfter, dass sich gewisse Line6 PODs oder vllt ein Boss GT-X eher dafür eignen. Davon habe ich allerdings nur die letzte Generation (Pod XT und Boss GT 8) im Laden getestet, kann da also nicht so viel zu sagen, nur dass auf den ersten Blick die Bedienung nicht so intuitiv war...für mich.

    Metal ist allerdings auch ein weitgefasster Begriff. Je extremer es sein soll, desto weniger sind deine beiden genannten wohl geeignet. Vllt kannst Du ein paar Bands nennen, damit man weiß, welcher Sound dir vorschwebt, dann kann dir sicherlich auch jmd hier sagen, was dafür am Besten geeignet ist.

    Greetings :-)
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.10.10   #3
    ich hatte mal ein zoom g7 und war eigentlich sehr zufrieden damit, allerdings verfälscht das teil den sound leider gewaltig wenn mans in den fx loop hängt. ich würde eher zu einem (gebrauchten) boss gt-8 oder gt-10 raten. momentan spiel ich ein gt-pro und bin damit rundum zufrieden. einfache bedienung, flexibel ohne ende und super sound. dürfte bei der bodenversion ja nicht groß anders sein.
     
  4. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.10   #4
    Also hören und spielen tue ich so Metallica, Slipknot, Slayer, und halt noch andre Metalbands dieser Richtung.
    Es sollte halt vielseitig sein, also ne ordentliche zerre aber auch einen guten clean sound haben ....
    Mein Budget ist maximal 300 Euro .

    Eine Frage noch zum TLE : Bei Thomann wird dieses Gerät als "GItarrenpreamp" beschrieben. Brauche ich dafür also auch eine Endtufe oder kann ich das DIng einfach in eine Box stöpslen? Und wie benutze ich es mit Verbindung Eines normalen Topteils, also wie setzt man diese Presets und etc. ein ?

    Zum Zoom G7.1ut : Kann man das auch zwischen Gitarre und Amp schalten, quasi als Effekt?

    Danke schon mal im Vorraus ;-)
     
  5. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    1.100
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 02.10.10   #5
    Vergiss beide... Das LE ist zwar ein geniales und gut klingendes Gerät und ich kann es uneingeschränkt aus eigener Erfahrung empfehlen, allerdings liegen die Stärken definitiv bei den eher klassischen Rocksounds. Heavy kann er zwar auch, aber da würde ich dann doch das RP1000 empfehlen, das legt noch eine Schippe nach und eignet sich auch prima in den Return deines Amps, bzw. für die 4KM.
    Du kannst diese Modelerboards generell in den Return schicken, solltst aber die Speakersimulaton abschalten.
    Zu dem ZOOM kann ich nur soviel sagen, dass sie mir persönlich noch nie vom sound zugesagt haben, sie klangen für mich immer irgendwie nach Plastik, auch das 9.2 was ich mal angespielt habe. Da lagen mir die Fußtaster auch etwas zu dicht zusammen.
    Am besten testest du die Geräte mal selber durch und läßt dein Ohr entscheiden.

    Frizze ;)
     
  6. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.10   #6
    Hmm.... das RP1000 sieht auch ganz nett aus aber ich könnte ja noch etwas länger sparen und mir ein Boss GT-10 kaufen.
    Wäre as eine altenative zu dem RP1000. Laut Recherche sollte man damit auch nette MetalSounds hinkriegen und es hat anscheinend noch nützliche Extras ...
    Das anspielen wird etwas schwiereiger da ich hier nur 1 Muskladen inder nähe habe und der so gut we keine Multi´s im Sortiment hat ....
     
  7. duke3d

    duke3d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.02.14
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    36
    Erstellt: 03.10.10   #7
    Ich kenne diese Entscheidungen, man weiß nie, ob man mit dem anderen Gerät doch besser dran wäre, und es kommen ständig neue Möglichkeiten hinzu.
    Also aussen vor lassen solltest Du die ursprünglichen Kandidaten sicherlich nicht, denn es ist ja nach wie vor Geschmacksache. Ich denke zb. dass das Tonelab LE in Gain Bereichen von Metallica sehr gut zurecht kommt.

    Wenn Du das Boss GT 10 in Betracht ziehst, solltest Du(sorry für die weitere Möglichkeit) dir auch den Pod X3 anschauen.

    Das Problem beim Sparen ist auch immer, je teurer die Geräte sind, desto ärgerlicher ist es, wenn man dann doch ins vermeintlich falsche investiert hat und wenig später erkennt, dass man bei Gerät xy doch besser aufgehoben wäre. Also bleibt dir wirklich nur, Geräte erstmal bestellen, intensiv ausprobieren und dann entscheiden, oder vllt vorerst ein günstigeres (vllt gebraucht) zu kaufen um die eigene Sicht der Dinge zu festigen (Was kann das Gerät, wie sind meine Ansprüche? welche Qualität der Effekte brauche ich? verhalten sich die Ampmodels so wie ich es will? wie ist die Bedienung? etc.)

    Grüße
     
  8. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.10   #8
    sehr genaue Analyse meiner Lage :D
    Ich sehe schon das ich nicht drumherum komme selbst zu testen :D
    Vor allem will ich aber auch ein Gerät womit man selber seine sounds basteln kann und das möglichst einfach ....da scheinen dass Boss GT 10 und das RP1000 ziehmlich gut zu sein.
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.10.10   #9
    dann nimm doch gleich das nonplusultra in sachen modeling: axefx :D
     
  10. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    1.100
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 03.10.10   #10
    mitnichten! Das Boss ist aufgrund seiner Mehrzahl an Parameter und Menüführung etwas aufwändiger zu programmieren. Ich wollte mal eien ZZ-Top sound aus dem GT10 so in etwa anhand dieses Videos http://www.youtube.com/watch?v=rhEljPir8KA auf mein RP übertragen. Da bin ich dann nach der hälfte ausgestiegen - datt war mir dann doch eine Spur zu kompliziert...
    Aber ich will das GT10 ja nicht bashen, zumal dieser Knabe ganz akzeptable Sounds damit rausgeholt hat http://www.youtube.com/user/Brindavoine57#g/u

    Frizze ;)
     
  11. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.10   #11
    Ich merke grade das ich von meinem maximalem Budget von 300 euro, ohne zu merken auf 400 Euro gestiegen bin :D

    Also vom Vox Tone Lab habe ich irgendwie einen guten Eindruck aber was gibt es denn sonst noch so für Multis ind dieser Preisklasse ?

    Noch was: Habe grad das RP500 entdeckt. Ist das Rp500 vergleichbar mit dem RP1000 , nur mit etwas weniger Features?
     
  12. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    1.100
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 04.10.10   #12
    Das RP500 und RP1000 sind vom Klang identisch. Bei dem RP1000 hst du aber die zweite Tasterreihe für den direkten Zugriff auf das im Preset gewählte Effekt. Ganz praktisch im Livebetrieb, quasi wie ein Effektboard. Es ist zudem speziell für die 4KM vorgesehen...


    Frizze ;)
     
  13. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.10   #13
    Was bedeutet 4KM?

    Hat jemand erfahrung mit dem Boss ME-70 ?
     
  14. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    1.100
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 04.10.10   #14
    4KM ist das hier:



    Frizze :D
     
  15. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.10   #15
    der link geht nicht :D :(
     
  16. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    1.100
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 04.10.10   #16
    jezze aber...



    Frizze :D
     
  17. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.10   #17
    oh doch jetz ....
     
  18. pApArOACh´95

    pApArOACh´95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.10   #18
    Hört sich echt gut an !

    hat hier jemand erfahrung mit dem Boss Me-70? Stärken und Schwächen? :)

    Sry das ich so neugierig bin :D
     
  19. Noroxs

    Noroxs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Herne
    Kekse:
    54
    Erstellt: 04.10.10   #19
    Also ich hab das Zoom G7.1ut hab auch bei mir auf dem Youtube Acc einige sachen damit aufgenommen (ohne amp direkt über usb aufgenommen) jedoch will ich jetzt demnächst auf Einzel Effekten umsteigen da ich mitlerweile weiß was ich an Effekten haben mag und dort dann doch schon Einzel Pedale vorziehe. Metal Sounds kannst du mit dem Zoom schon machen bloß wenn du wert aufs Wah Wah legst dann lass es lieber.^^ Das Boss Me-70 wollte ich mir erst holen wo ich noch nicht wusste ob Zoom oder Boss.^^ Bloß hatte ich zu der Zeit keinen Amp und wollte es ohne mit der bestmöglichen Qualität zu tun haben. Ich glaub aber das Boss Me-70 klingt am Amp um einiges besser als das Zoom.
     
  20. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    1.100
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 05.10.10   #20
    Ich wage mal die ketzerische Behauptung, das alles besser klingt wie ein ZOOM ! ;)


    Frizze :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping