VOX VR-30 R oder Peavy Bandit 112 ???

von spassbaron, 22.06.06.

  1. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 22.06.06   #1
    Ich suche einen guten und möglichst günstigen Combo für unter 220€.
    Der Vox hat ne Röhre, aber der Peavy dafür seine 80W Leistung!
    Hab schon nach geguckt und beide angetestet, bin mir aber immer noch net schlüßig und wollt mir mal hier nen Experten-Rat holen.

    MfG
    Spassbaron
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 22.06.06   #2
    Tja, was willst du von uns hören? Du hast die Amps ja schon angespielt, einen besseren Tip können wir dir nicht geben.
    Es wird jetzt sicher viele Kommentare geben "nimm den Peavey", weil der einfach weiter verbreitet ist, aber was hilft dir das?
    Noch ein Wort zur Leistung:
    Für 6db mehr benötigst du die 4fache Leistung, also kann der Vox mit besserem Speaker durchaus lauter sein als der Peavey. Ich weiß nicht, ob es so ist, es ist nur theoretisch möglich. Deshalb solltest du dich nicht auf die Wattzahl versteifen.
    Geh am besten noch mal in den Laden und nimm jemanden mit. Den bittest du dann, in einen von beiden einzustöpseln, ohne das du weißt, welchen du nun spielst, ein Blindtest also, das könnte dir helfen.
    Edit: 700 Post, wie die Zeit vergeht...
     
  3. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 22.06.06   #3
    *zustimm*

    Nimm den Vox. ;):D

    Ähm, ja. Auf jeden Fall braucht man um doppelt so laut zu spielen die zehnfache Leistung. Sprich: Doppelt so laut wie ein 10W-Amp ist ein 100W-Amp.

    Genau, sehr guter Vorschlag. Was bringen einem schon 4732891W, wenn se schei*** klingen!?

    Glückwunsch! ;):great:

    MfG
     
  4. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 22.06.06   #4
    Den Bandit 112 bekommst du doch nicht für 220,00 €uro ....es sei den vieleicht gebraucht.

    Das sind 2 verschiedene Welten wie kommst du auf die ?

    Welche Musik Richtung willst du spielen ?Soll er für daheim sein oder auch Band ?
     
  5. Perplex

    Perplex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Kreis Aachen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.06.06   #5
    My 2 Cents:

    " verschiedene Welten" : nicht nur preislich.
    Der Bandit ist ein bewährter Allround-Transistorverstärker, der mit seinen 80W, wie oben schon angemerkt, subjektiv empfunden etwa 1/3 Lautstärkeschippe drauflegt, aber vom Sound her auch ganz anders, trotz "Transtube" Technik, klingt.
    Mit ihm kriegst Du vom harten clean bis zum harten Metal-Brett das meiste hin.

    Wenn Du eher auf warme, runde cleans und overdrives stehst, die "irgendwie mehr aus der Mitte des Lausprechers " kommen, dann ist der Vox was für Dich. Für Leute, die eher zum klassischen Rock oder rockigen Blues tendieren, bestimmt die bessere Wahl. Dafür wirst Du mit dem nie einen ganz so hart-klaren Clean, noch die Überzerre hinkriegen.

    Deshalb sollte eher Deine Musikrichtung die Auswahl bestimmen. Von der Wattzahl würde ich mich nicht leiten lassen, da 1. beide zum üben und proben ausreichen, und ich 2. beim Auftritt beide mit nem Mikro über die PA abnehmen würde, was sich in jedem Fall für die Audience besser anhört, als ein Combo an seiner Leistungsgrenze.

    Gruß PP
     
  6. kibaratte

    kibaratte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    5.04.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #6
    Ich kann dir auch nur den Vox empfehlen. Haben u.a. den Vox Pathfinder 10, 15 Vr 15 und AD 100. bin mit allen sehr zufrieden. Habe mir den VR 15 eigenltich nur für zuhause geholt. Als ich diesen aber ein meine Behringer 4x 12 Box angeschlossen habe, war ich erstaunt was für eine Leistung/ sound da raus kommt. Also wenn du Angst hast, daß aus dem Vox VR 30 nicht genügend Leistung kommt ( was ich zu bezweifeln finde) dann schließe daran noch eine 2x 12 oder 4x12 Box an und du wirst dein blaue Wunder erleben. Günstig kannst du diesen z.Z bei Musik Produktiv neu bekommen oder halt Ebay !!
    Viel Spaß beim aussuchen... Kibaratte
     
  7. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 23.06.06   #7
    Im Großen und Ganzen kann ich dir nur zustimmen. Ich hab hier den VR30 rumstehen, den geb ich nicht mehr her. Der bläst echt alles weg, mit seinen 30W. Wenn der Threadersteller aber ein kleiner Metaller ist, wird er mit dem Vöxchen nix anfangen können... ;)
    Dafür hat er zuviel AC30 in sich, er ist einfach nicht hart genug dafür.

    Wäre übrigens schön, wenn sich der Threadersteller mal wieder melden könnte... :rolleyes::D

    MfG
     
  8. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 23.06.06   #8
    Würd mich auch interesieren der Amp , habe im Vox Forum gelesen das er auch Sahne sein soll mit einer externen Box 2x12 4x12 .....
    Gefällt mir auch besser als die ad serie mit den ganzen effekten ..und sounds nicht so meine welt ... und bei dem VR ..einfach einstöpseln und losrocken ...

    Bloß das Problem was du sagtest nicht für metal tauglich ?Inwiefern kann man sich das vorstellen ....es muss ja auch nicht unbedingt ultra böse sein aber etwas druck sollte schon rauskommen bzw gute zerre ?

    Klingt der den auch leise röhrig ...oder muss man den schon aufreissen , weil er ja keine Watt Regelung hat wie ad 30 zb ...
     
  9. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 23.06.06   #9
    Genau! Mit einer externen Box ist er einfach unschlagbar.

    Also, um Druck brauchst du dir keine Sorgen machen. Lediglich die Zerre lässt im hohen Gain-Bereich nach, also mMn nicht für Super-Hardcore-Mega-Metal geeignet. Aber so Richtung Black Sabbath etc. ist alles kein Problem.

    Oh ja! selbst leise bringt er einen warmen, röhrigen Ton hervor.
    Außerdem hat der VR30 ein Master-Volume, was gleichzeitiges Aufreissen und leise spielen ermöglicht! Das funktioniert also nicht wie normale Master-Volumes, die noch einiges an Endtufenzerre wegnehmen, sondern eher wie eine Hot-Plate oder Ähnliches. Die Watt-Regelung erübrigt sich also.

    Zur Lautstärke ist noch zu sagen, dass bei vollem Volume vom Clean-Kanal die Zimmerlautstärke etwa bei 7-8 Uhr am Master-Volume erreicht ist. ;)

    MfG
     
  10. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    494
    Kekse:
    4.611
    Erstellt: 23.06.06   #10
    ich hab mir den vox vr-30 bestellt (hier bei musik-service)
    man hat mir dann und auch nicht mehr auf lager ist
    ich hab ihn jetzt wo anders bestellt da hies es 14-20 tage lieferzeit
    also wärs evtl nicht schlecht das du schaust das noch einen bekommst wenn du den vox willst
    ich will ihn unbedingt und hoffe dasss er (wenn überhaupt) bald kommt


    Gruß B.B
     
  11. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 23.06.06   #11
    Scheint ja beliebt zu sein das Teil ...obwohl bei MT ist er lieferbar....

    JPage : hört sich gut an ....
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.06.06   #12
    Dieser Ansicht war ich auch lange. Aber dann las ich in einem anderen Forum einen sehr interessanten Kommentar dazu. Der lautete, dass es für ihn doppelt so laut ebenso wenig gebe, wie doppelt so gut oder doppelt so schön.
    Teste dich mal selber, kannst du deinen Amp so aufdrehen, dass er doppelt so laut ist wie vorher? Ich behaupte mal, das kann kein Mensch, da unsere Ohren ja keine Messgeräte sind. Ich kann sagen, das ist lauter/leiser als das, aber den Betrag kann ich nicht hören.
    Und physikalisch gesehen benötigt man für 6 dB mehr die 4fache Leistung, wie viel das dann lauter ist, ist subjektiv.
    Die genau physikalische Erklärung findest du im Thread "Lautstärkefaktoren von Amps" auf der letzten Seite in einem Link in einem Beitrag von mir.
     
  13. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 23.06.06   #13
    Die Aussage beruht auf Physik. Man hat wohl mal ausgerechnet, dass man eben für die doppelte Lautstärke die zehnfache Verstärkerleistung braucht. Und wenn man rechnet, gibt es immer 'doppelt' (12dB sind doppelt so laut wie 6dB, Tatsache. ;) ). Natürlich kann man das nicht raushören!
    Aber man kann sich so ganz gut vorstellen, was 30W in Relation zu meinetwegen 80W eigentlich sind! ;) So kann man auch Vorurteile, wie '30W reichen nicht für die Bühne' etc., aufheben. Und das Wörtchen 'doppelt' zieht halt ganz gut^^

    MfG
     
  14. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    494
    Kekse:
    4.611
    Erstellt: 23.06.06   #14

    wen meinst du mit MT
    ich dachte jetzt thomann aber da is er nicht leiferbar

    Gruß B.B
     
  15. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 23.06.06   #15
    Music Town
     
  16. spassbaron

    spassbaron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 23.06.06   #16
    schon mal danke für die guten tips....
    ich spiele schon etwas metal, aber ich hab ja noch einen sans amp gt2 als vorverstärkerteil, so könnte ich doch vielleicht auch aus dem vox etwas metal zerre rausholen(hatte versäumt das din in den lade mitzunehmen:screwy: )
     
  17. windoc

    windoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    75
    Erstellt: 23.06.06   #17
    Hallo ich hatte den Peavey Bandit 112 genau einen Monat und habe ihn schnell wieder verscherbelt. Betreff Einstellungsmöglickeiten und Sound war dies der grösste Fehlkauf den ich machte. Die Transtubetechnik ist schrott das funktioniert nicht. Meine Meinung

    Ich sehe es etwa so

    Willst du "nur" musik machen kauf nen Transverstärker:screwy:

    Willst du lebendigen Sound machen und mit Ihmn mit fühlen kauf nen Röhrenamp;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping