Vox VT30 und externe Box ?

von jojob38, 02.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jojob38

    jojob38 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    349
    Erstellt: 02.03.12   #1
    Hallo zusammen,

    ich liege krank zu Hause. Die Magen-Darm-Grippe hat mich erwischt.
    Ich habe einen Vox VT30, den ich eigentlich ganz gut finde. Allerdings würde ich gerne eine 12-er Marshallbox anschließen. Leider hat der Amp keinen Output. Weiss jemend, wie ich trotzdem eine externe Box anschließen kann? Habe den Amp noch nicht aufgemacht. Wollte mir halt voher euren Rat einholen.

    Falls es mir am We wieder besser gehen sollte, wollte ich mich dann mal damit beschäftigen.
     
  2. René2097

    René2097 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    28.07.17
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Osten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    913
    Erstellt: 02.03.12   #2
    Wenn er keinen Speaker-out hat dann kommst du um einen kleinen Umbau nicht herum.

    Du öffnest also den Combo und nimmst dir das Kabel was zum Lautsprecher führt. Das Kabel hat 2 Adern. Diese Adern lötest du an eine Mono-Klinkenbuchse (die Buchse hat 2 vorgesehene Plätze dafür). Fertig ist der Speaker-Out ;)

    Mit der Methode hättest du allerdings deinen internen Lautsprecher außer kraft gesetzt. Um das zu vermeiden kannst du folgendes machen. Du nimmst eine der Adern die zum Lautsprecher führen und schneidest sie durch. Die 2 entstandenen Kabelhälften (eine hängt am verstärker, eine hängt am Lautsprecher) lötest du an eine Monoklinkenbuchse. Damit hättest du einen, in Reihe geschalteten, Lautsprecherausgang. Einer Transistorendstufe sollte die entstehende Lasterhöhung verkraften.

    Es gibt, soweit ich weis, Buchsen die auf "Durchlauf" stellen wenn kein Stecker drinn steckt. So eine solltest du, bei der 2. Variante, nehmen. Alternativ kannst du auch einen Schalter Parallel zur Buchse anbringen.


    So würde ichs machen, René
     
  3. jojob38

    jojob38 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    349
    Erstellt: 02.03.12   #3
    Hi Rene,

    Danke für deine schnelle Antwort. Ganz verstanden habe ich die 2. Methode aber nicht wirklich. Ein Kabel trenne ich und löte dazwischen eine Mono-Klinkenbuchse mit Durchlauffunktion. Was ist denn dann mit dem anderen Kabel? Ober muss ich beide Lautsprecherkabel trennen und an den beiden Anschlüssen der Klinkenbuchse verlöten, so das diese quasi zwischen den beiden Kabeln hängt?

    Grüsse
     
  4. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.039
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.960
    Kekse:
    13.501
    Erstellt: 02.03.12   #4
    Das andere Kabel ist die Masse, die kommt natürlich auch an die Buchse
     
  5. jojob38

    jojob38 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    349
    Erstellt: 02.03.12   #5
    Danke. Das hatte ich mir auch schon so gedacht. Wie sollte es sonst auch funktionieren :-)

    Jetzt muss ich nur noch so eine Buchse mit "Durchlauf" irendwo herbekommen.
     
  6. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.039
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.960
    Kekse:
    13.501
    Erstellt: 02.03.12   #6
    Einen Rat möchte ich dir noch geben.
    Spare nicht an der Buchse (ich spreche hier aus Erfahrung)
    kauf bitte keine Buchse für 1 €.
    Bei den Billigbuchsen verbiegen sich die Schaltkontakte und bleiben auch so. (schlechtes Material)
    So dass der interne Lautsprecher keinen Kontakt mehr hat nachdem du das Kabel abgezogen hast.
     
  7. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    174
    Kekse:
    1.389
    Erstellt: 03.03.12   #7
    Du könntest auch, wenn du eh schon eine Buchse an das durchknipste Kabel zum internen Speaker lötest, an die andere Hälfte, also die, die zum internen Speaker geht, nen Klinkenstecker löten. Den in die Buchse und der Amp funktioniert wie vorher mit internem Speaker. Externe Box in die Buchse und der Amp läuft über externe Box ohne internen Speaker. So solltest du, wenn die Impedanz der externen Box passt, auch keine Impedanzprobleme kriegen.

    Gruß
     
  8. René2097

    René2097 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    28.07.17
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Osten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    913
    Erstellt: 05.03.12   #8
    Combo.jpg

    Hallo jojob,

    ich habe dir mal aufgemalt wie ich/wir das meine.

    Links ist dein Ausgangszustand. Mitte ist die Version mit der in Reihe geschalteten Buchse. Rechts ist die Version von Duke78.
     
Die Seite wird geladen...

mapping