Vox vt30

von playthetele, 06.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. playthetele

    playthetele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.10   #1
    Hello,
    ich plane mir einen kleineren AMP zuzulegen um Zuhause zu spielen und nicht immer gleich den 100Watt-Röhren Prügel auszupacken. Bist jetzt ist der Vox Vt30 bei mir klarer Favorit aber ich wollte trotzdem noch fragen ob mir jemand vielleicht noch ein paar Alternativen anbieten kann. Vom Stil her spiele ich so ziemlich alles von clean über blues über jazz bis rock, aber keine so extremen metal sounds. Wäre dankbar für Anworten.
     
  2. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.446
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 06.07.10   #2
    Wenn du einen 100W-Röhrenprügel in der Hinterhand hast :) warum dann gleich 30W für zu Hause? Da tut´s der DA-5 auch. Oder der Peavey Vypyr oder der Roland Microcube...
     
  3. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Im Norden
    Kekse:
    9.052
    Erstellt: 06.07.10   #3
    Oder der VT15 ;)

    aber alle genannten geben sich nicht wirklich viel in der Preisklasse. Einfach mal ausprobieren falls möglich und den nehmen, der am meisten gefällt.
     
  4. JesusCrisp

    JesusCrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.10
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    618
    Erstellt: 06.07.10   #4
    Bei den Genres kannst du mit dem VT30 eigentlich nichts falsch machen.

    Ich finde, dafür ist von den Modelling Amps in der Preisklasse der VT am besten geeignet.
     
  5. Don-XXX

    Don-XXX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Zuletzt hier:
    2.11.15
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.10   #5
    Ich hab nen VT 15 und für daheim, wenn man variabel sein will, ist der klasse und reicht voll aus. Haben schon mehrere Leute gestaunt wie groß und gut der Kleine klingt. Kannste nix falsch machen!
     
  6. playthetele

    playthetele Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.10
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.10   #6
    vielen dank für die antworten, ich werde in nächster zeit einfach mal in nen größeren musikladen gehn und alle möglichen amps in der größen- und preisordnung probespielen und dann aussuchen ;)
     
  7. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    463
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 12.07.10   #7
    Aber der VT 15 reicht vollkommen, ich dreh bei meinem die Leistung auf max 50-60% bevors zu laut wird daheim (dann kannst aber Master und Volume schon ganz aufdrehn)

    cheers n beers
     
  8. JesusCrisp

    JesusCrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.10
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    618
    Erstellt: 12.07.10   #8
    Und was bringt es nochmal bei nem Transistor-Modelling-Amp die Lautstärke weit aufzudrehen? :rolleyes:
     
  9. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    6.01.21
    Beiträge:
    662
    Ort:
    Bad Tölz
    Kekse:
    4.418
    Erstellt: 12.07.10   #9
    der vox hat ne kleine röhre in der Endstufe.
    ja richtig gelesen in der Endstufe:eek:
    Von da her macht der dann auch einen besseren Sound ,wenn man den Master etwas weiter aufdreht
    und dafür mit der stufenlosen wattregelung auf der Rückseite arbeitet.:great:
     
  10. Gast 2378

    Gast 2378 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.10
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    29
    Kekse:
    125
    Erstellt: 12.07.10   #10
    Sry, dass ich nachfrage aber ich spiele erst seit ein paar Monaten Gitarre. (hab nen VOX DA 5) Was ist falsch daran nen Transistor aufzudrehen ?
     
  11. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    6.01.21
    Beiträge:
    662
    Ort:
    Bad Tölz
    Kekse:
    4.418
    Erstellt: 12.07.10   #11
    Wenn man einen Transistoramp an die Leistungsgrenze bringt fängt die Endstufe an zu Clippen,
    was bei den meisten Gitaristen als störend betrachtet wird.
    Bei einer Röhrenendstufe ist das anders.
    Dort wird der Bereich Sättigung genannt. Die Endstufe wird hier geziehlt übersteuert um eine harmonische Zerre zu erzeugen. Natürlich auch nur bei bestimmten Anwendungen und hauptsächlich bei kleineren Röhrenverstärkern oder den alten Röhrenverstärkern die ihre Zerre fast ausschlieslich aus der Endstufe bezogen.
    Ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick geben
     
  12. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    463
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 13.07.10   #12
    genau das

    cheers n beers
     
  13. JesusCrisp

    JesusCrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.10
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    618
    Erstellt: 13.07.10   #13
    Hab bei einem Freund der Besitzer des VT30 ist auch mal mit dem Attentuator die Lautstärke runtergebracht und den Master aufgerissen.
    Der Sound hat sich kein bisschen verbessert.

    Wenn du mich fragst macht diese eine Vorstufenröhre in der Endstufe nicht viel, egal ob du laut oder leise spielst.
     
  14. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    463
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 13.07.10   #14
    Kommt auf das Verstärkermodell an das du wählst, aber da kann trotzdem jeder anders empfinden.

    cheers n beers
     
  15. pyrox

    pyrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.10
    Zuletzt hier:
    12.07.18
    Beiträge:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.10   #15
    Ich habe nur sehr begrenzte Erfahrung, aber bei einigen der Verstärkermodelle hört man durchaus einen Unterschied zwischen 'Power-Level runter, Master rauf' und umgekehrt. Ob es an der Röhre liegt, weiß ich nicht; die 'glüht' ja auch nur wegen der im Röhrensockel verbauten LED ...
    Ich denke, dass Du - soweit ich das beurteilen kann - mit dem VT30 gut bedient wärst. Zwei kleine 'Schwächen' könnte man vielleicht anführen: Erstens ist der Klang über den Kopfhörerausgang eher mau, zweitens gibt es kein Line-In für einen MP3/CD-Player etc. Für den Kopfhörerbetrieb finde ich sogar mein für ein paar Euro gebraucht gekauftes Digitech RP250 besser. Allerdings klingt der VT30 schon leise recht gut, so dass man ohnehin fast immer auf den Kopfhörer verzichten kann. Zu VT30/VT15: Für den Betrieb in der Wohnung reicht im Prinzip auch der VT15, allerdings scheint mir der Sound beim VT30 auch bei Zimmerlautstärke durch den größeren Lautsprecher (VT15: 8'', VT30: 10'') etwas voller zu sein.
     
  16. Andy65

    Andy65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    796
    Erstellt: 13.07.10   #16
    Also ich hab nen VOX AD50VTXL gehabt, der macht mächtig Alarm! Hab ihn wegen ewiger Feedbacks wieder verkauft weil ich es mir nicht sinnvoll erschien da andere Speaker rein zu schrauben!
    Aber die stufenlose Regelung von 50W auf 1W hat sehr gut funktioniert! Nen VOX VT15 hab ich für zu Haus und da reiss ich das Vol. auf und den Master auf 0,5 bis 1 und es hört sich gut an!!
     
  17. Darkfire

    Darkfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.10
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.10   #17
    Ich hätte mal ne Frage zum vt30:
    Und zwar überleg ich mir zur Zeit auch,den zu kaufen. Aber kann man den Kopfhörerausgang auch als line-out direkt zum über den PC aufnehmen verwenden und klingt das dann auch gut?

    MfG Darkfire
     
  18. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    463
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 13.07.10   #18
    kann man machen, aber da der Kopfhörerausgang ziemlich bescheiden klingt wirste mit dem Ergebnis kaum zufrieden sein.

    cheers n beers
     
  19. Andy65

    Andy65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    796
    Erstellt: 13.07.10   #19
    Hey das stimmt aber so nicht, wenn du ein gutes Interface besitzt kannst du sehr wohl sehr gute Ergebnisse damit erzielen!!!!
     
  20. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    463
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 13.07.10   #20
    Hast dus ausprobiert? Kann mir kaum Vorstellen, dass aus dem Ausgang was Vernünftiges rauskommen soll, ich mein das beste Interface hilft nix wenns mit Schrott gefüttert wird oder?.

    cheers n beers
     
mapping