Vox Wah V487 defekt/Wackler, kein Signal-Durchgang nach Ausschalten

  • Ersteller FruscianteFan
  • Erstellt am
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Hallo ihr,

ich habe schon mal bei der SuFu geschaut, allerdings noch keine wirkliche Lösung gefunden.
Ich habe mir gebraucht ein Vox V487 Wah gebraucht gekauft. Nun ist mir leider aufgefallen, dass es einen kleinen Defekt hat: wenn ich es eingeschaltet habe klingt es ganz normal, nur wenn ich es dann ausschalte ist der Sound weg (aber auch nicht immer). Wenn ich dann ein paar Mal an und ausstelle gehts wieder normal.
Auch bilde ich mir ein, dass es einen leichten Wackler an den Buchsen hat bzw. empfindlich für die Bewegung der Kabel ist. Hängt das vielleicht auch zusammen? Was könnte das sein?

Ich hatte schon mal einen Lötkolben in der Hand und besitze auch einen, allerdings habe ich keine Ahnung von Schaltungen und Technik. Könnte ich das Wah selber reparieren?

LG und vielen Dank,
Leon.

PS: habe noch ein Foto angehängt. Augenscheinlich ist erstmal nichts lose oder abgerissen.
IMG_20210403_231321.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20210403_231334.jpg
    IMG_20210403_231334.jpg
    106,8 KB · Aufrufe: 19
  • IMG_20210403_231344.jpg
    IMG_20210403_231344.jpg
    86,6 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.540
Kekse
57.315
Soweit man aus den dunklen Fotos schließen kann:

Entweder ist der Schalter defekt oder das weiße Kabel hat an der Ausgangsbuchse einen Wackelkontakt. Überbrücke mal im ausgeschalteten (!) Zustand vom braunen zum weißen Kabel (am Schalter oder zwischen den Buchsen). Wenn Ton dann da, ist der Schalter kaputt. Wenn kein Ton da oder Wackler, liegt es am Anschluss des weißen Kabels an der Buchse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Hallo besten Dank,
Sorry für die dunklen Fotos. Ich wollte gestern Abend direkt welche dazuposten, aber ich mache nachher nochmal Neue im Tageslicht.

Vielleicht ist das eine Laienfrage, aber könntest du mir erklären was du mit überbrücken meinst? Wie gesagt, ich kenne mich technisch nicht soo aus, kann aber ein bisschen löten.
Wo würde es eine neue Buchse geben und was kosten die? Ich habe schonmal etwas nachgeschaut und nur welche für das CryBaby für 16 Euro gefunden. Gibt es noch andere/günstigere?

LG und schöne Ostern.


IMG_20210404_105745.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.525
Kekse
6.517
Ich würde hier auch erstmal auf den Schalter tippen und den tauschen, gibt es in den bekannten Shops, Musikding, Banzai usw. Ich würde dir empfehlen das Wah gleich auf True Bypass zu bauen, wenn einmal der Schalter raus muss, Anleitung gibt es hier, https://www.tonefinder.net/calling-wah-wah-users-cheap-easy-effective-mod/.
Als Buchsen, die man auch gleich mit wechseln kann, kannst du auch stinknormale, offene oder geschlossene Buchsen ( für ca. 1,50 € ) nehmen. Falls das Poti schon etwas kratzt, gleich mit wechseln.
 
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Danke dir für deine Antwort. Das mit dem True-Bypass habe ich auch gelesen. Macht das einen (großen) Unterschied? Ich hatte gelesen, dass die neueren 487As einen Buffer drin haben sollen oder so, so dass der Soundverlust nicht so groß sein soll.
Auf der anderen Seite ist der Aufwand ja aber auch minimal und ich kann mich nochmal am Lötkolben ausprobieren. Oder könnte ich auch einen 3PDT-Schalter ohne Bypass verwenden? Dann wäre es ja auch noch günstiger.
Lohnt sich ein Buchsentausch auch wenn ich damit (noch) keine Probleme habe bzw. auch noch nie bei meinen Pedalen hatte?

LG und vielen Dank.
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Die Buchsen könnten ausgeleiert sein und nicht mehr so guten Kontakt bilden, das kommt vor, auch wenn dir das in deinem Setup bisher noch nicht begegnet ist. Wenn das Problem nur im "ausgeschalteten" Zustand auftritt, sollte es jedenfalls nicht an dem weißen Kabel liegen, weil das Ausgangssignal in beiden Schaltzuständen dadurch geht. Ich würde das Pedal mal so wie auf dem Foto vor mich legen, es ausschalten (Bypass, natürlich mit Strom), Signal durch geben und an allen Kabeln (vorsichtig) wackeln um zu schauen, wodurch der Kontakt wieder hergestellt werden kann (hören). Bauteile wie Schalter, Buchsen etc. kann man dabei vorsichtig abklopfen. Falls du den Fußschalter erneuern willst, brauchst du im Endeffekt "nur" einen gewöhnlichen SPDT Fußschalter mit passendem Einbau-Durchmesser (muss kein original Vox Replacement Schalter für 20 Euro sein, ist vermutlich auch nur ein gewöhnlicher Carling Schalter). Der hier könnte passen: Klick oder auch der hier: Klick
Was den Gewindedurchmesser betrifft, müsstest du nochmal checken, aber eigentlich haben die meistens 12mm.

Ob Buffer oder True Bypass muss man für sich selbst wissen, hängt von den anderen Effekten in der Kette ab und eben davon was einem gefällt. Generell bevorzuge ich True Bypass, aber zusätzlich einen separaten Buffer, den ich an den Anfang der Kette hängen kann.

PS: Zufällig aus der Nähe von Mainz oder Marburg? Dann kann ich dir mit dem Wah vor Ort helfen bzw. es wieder fit machen.
 
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Vielen Dank für den Tipp mit dem Abklopfen bzw. ausprobieren. Ich habe festgestellt, dass das braune Kabel einen Wackler hat: also wenn es aus ist und ich es bewege gehts wieder ganz normal. Was bedeutet das? Ich muss nur die Lötstelle erneuern und müsste den Schalter nicht ersetzen? Würde das dann morgen mal ausprobieren.
PS: Tatsache bin ich in Marburg geboren, wohne aber schon längere Zeit nicht mehr da und bin da auch im Moment nicht. Aber vielen Dank fürs Angebot.
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Ja, wenn du da einen Wackler festgestellt hast, gönn der entsprechenden Lötstelle ein bisschen Hitze und einen Tropfen frisches Lot. Danach weißt du mehr. Aber nicht zu lange drauf herum brutzeln.
 
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Das hab ich eben getan und tatsächlich gehts wieder - zumindest ist der Defekt nicht mehr in 20x Durchschalten aufgetreten. Ich werde es mal beobachten und ggf. dann doch den Schalter tauschen wenn das Problem wieder auftritt. Ich habe dann gleich noch ein kaputtes Gitarrenkabel retten können. :)

Vielen Dank für eure Hilfe und schöne Ostern!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Schlechte Nachricht: leider hat er seit heute nun wieder den Wackler. Ich werde also vermutlich dann kommende Woche den Schalter wechseln. Am besten tausche ich dann auch gleich das braune Kabel aus, oder?
 
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.525
Kekse
6.517
Und warum nicht gleich beide Buchsen, wenn der Lötkolben einmal heiß ist? Die haben doch nun auch schon paar Jahre auf'm Buckel.
 
iefes

iefes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
26.10.06
Beiträge
1.087
Kekse
1.998
Ort
Mainz
Kann sein, dass es am Schalter liegt, aber mit Sicherheit sagen kann man das nur wenn man alle Teile genau prüft. Könnten durchaus auch die Buchsen sein, oder eine der Lötstellen, oder das Kabel. Da es aber nach erneutem Anlöten des braunen Kabels schalterseitig besser wurde, ist das schon gut möglich. Wenn du einen neuen Schalter einbaust, brutzel nicht zu lange darauf rum. Die Pins lösen sich bei zu viel Hitze aus dem Kunststoff und werden herausgedrückt, von dem internen Federmechanismus. Also schön dosiert fest löten ;) Und verlöte das Kabel ruhig auch nochmal ordentlich an der Buchse. Wenn die Buchsen nicht mehr richtig zupacken, kannst du die Kontakte auch noch etwas nach innen biegen. Dann haben die Stecker wieder besseren Kontakt darin.
Edit: Quatsch, sind ja geschlossene Buchsen. :engel: Also da bleibt dann nur noch Erneuern, wenn die nicht mehr richtig zupacken.
 
Rostl

Rostl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.180
Kekse
18.911
Ort
Schleswig-Holstein
bei mir war der Schalter defekt
 
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Ich danke euch allen für eure Hilfe. Ich habe es nun nochmal mit einem befreundeten Bastler besprochen und eigentlich als kleines Projekt geplant, um mich auch am Lötkolben etwas auszuprobieren. Allerdings habe ich nun alles nochmal genau durchdacht und da ohnehin unklar ist woran es lag und ich mit dem Sound auch nicht zu 100% zufrieden war, habe ich mich nun dazu entschlossen das Wah als defekt zu verkaufen (so hatte ich es bereits auch ohne es zu wissen vor einer Woche gekauft). Nun möchte ich mal ein Crybaby ausprobieren - evtl. sind ja Wahs auch einfach nichts für mich.
Auch wenn eure Tipps jetzt vielleicht nicht den gewünschten Effekt gehabt haben, so bin ich doch etwas schlauer rausgegangen und danke euch vielmals dafür!
Einen schönen Sonntag noch. :)
 
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.525
Kekse
6.517
Hmm, die Tipps als nicht zielführend hinzustellen ist ja nicht so nett. Schalter und Buchsen wechseln wäre sehr simpel gewesen und hätte garantiert zum Ziel geführt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FruscianteFan

FruscianteFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
31.05.12
Beiträge
138
Kekse
388
Hmm, die Tipps als nicht zielführend hinzustellen ist ja nicht so nett. Schalter und Buchsen wechseln wäre sehr simpel gewesen und hätte garantiert zum Ziel geführt.
Tut mir leid, da habe ich mich falsch ausgedrückt: in dem Sinne "nicht zielführend", dass ich mich nun entschieden habe, das Wah doch nicht selber zu reparieren und zu verkaufen. :)
Ich bin mir sicher, dass eure Tips zu dem gewünschten Ergebnis geführt haben, allerdings hat es mir, wie gesagt, ohnehin vom Sound nicht komplett zugesagt und das war mir wiederum nicht den Aufwand und das Geld wert. :)
Ich hoffe es ist nun klarer geworden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben