VU-Meter?

von FretRunner, 23.09.06.

  1. FretRunner

    FretRunner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 23.09.06   #1
    Wozu dienen die VU-Meter bei den Ashdown- und Behringer Amps

    Ist das einfach nur ne nette Spielerei, quasi eine Art Retro-Look?

    Oder haben die Dinger auch wirklich eine praktische Bedeutung?
     
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 23.09.06   #2
    Das Ding zeigt Dir die Aussteuerung des Eingangssignals an. Andere Amps haben ´ne LED, die bei zu hohem Eingangspegel aufleuchtet, oder auch nix. So ein VU-Meter macht optisch was her und man kann eben jederzeit sehen, wie weit das Signal von der Übersteuerung entfernt ist. ;)
     
  3. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 24.09.06   #3
    Ich finde diese VU Meter Klasse!

    Bei diesen Leds hat man nie so detalierte Informationen über den Enigangspegel.
    Das VU Meter zeigt dir eben den Eingangspegel nicht nur stufenweise an. Ich weis immer genau do ich mich befinde und kann, auch wärend des Spielens, schnelle erkennen ob ein übesteuern droht. Es ist eben eine kontinuierliche Anzeige, die alle Dynamik recht präzise mitmacht.
    Für mich mehr als Spielerei und nettem Retrolook. Wo es doch wirklich was professionelles hat!
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.09.06   #4
    find ich gar nicht die dinger sind eigentlich immer zu langsam....
     
  5. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 24.09.06   #5
    Die sind doch auch nur zur gain anpassung gedacht.
    Wenn du natürlich signalspitzen hast, is ne led besser.

    [x] pro VU-Meter incl. LEDs ^^
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 24.09.06   #6
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.09.06   #7
    jo, ne PEAK-LED-Kette zeigt den Peakwert (schwingt ca. 1-2ms ein und 40 aus), ein VU meter arbeitet mit dem RMS Pegel des Signals.
    ein VU Meter zeigt also son bisschen die "lautheit" des signals an
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 24.09.06   #8
    Ja, wenn ich mich recht an mein Studium erinnere (was mir nur noch rudimentär gelingt) zeigt ein VU nicht nur ein bißchen die Lautheit an, sondern ist ein Lautheitsmeßgerät... ;)

    Obwohl ich mir da nach einem flüchtigen Blick auf die vielen Quellen, die google anzeigt nicht ganz so sicher bin...:
    Lautheit - Google-Suche=
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.09.06   #9

    nein ist es nicht, lautheit ist ja nicht nur vom RMS pegel des signals abhängig, sondern auch von spektraler verteilung (siehe fletscher munson kurve) und vom "grad der perkussivität" <-- lol das klingt beschissen, gemeint ist: wenn man viele kurze perkussive klänge hat werden die als leiser empfunden als bspw. ne fläche, trotz gleichen RMS pegels!

    dazu kommt noch die trägheit des VU meters, bei nem snare wirbel bspw "steht" das meter obwohl der RMS pegel deutlich unter dem angezeigten liegt!

    sind zwar alles ausnahmefälle, aber man sollte sowas immer im hinterkopf habens
     
Die Seite wird geladen...

mapping