Waldhorn "Hüttl" Bitte um Werteinschätzung

von markus-epe, 04.06.18.

  1. markus-epe

    markus-epe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.18
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.06.18   #1
    Kenne mich überhaupt nicht aus. Mein Vater hat das gespielt und ich hab es geerbt, bin aber kein Musiker und will es verkaufen. Es müsste mal poliert werden und an der mittleren "Taste" müsste eine Schnur neu gespannt werden (ist abgegangen). 2 - 3 kleinste Beulchen konnte ich erkennen.
    1 Mundstück war dabei. Mir sagt das alles nichts und will wissen, was man realistisch für so ein Instrument erzielen könnte.

    IMG_2142.JPG IMG_2143.JPG IMG_2144.JPG comp_DSC00338.jpg comp_DSC00339.jpg comp_DSC00340.jpg comp_DSC00341.jpg comp_DSC00342.jpg comp_DSC00343.jpg comp_DSC00344.jpg comp_DSC00345.jpg comp_DSC00346.jpg comp_DSC00347.jpg comp_DSC00348.jpg
     
  2. Leitgeb

    Leitgeb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.11
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    458
    Erstellt: 04.06.18   #2
    "Hüttl" kommt mir vage bekannt vor, aber konkret kenne ich es nicht.
    Ganz allgemein: altes F- Horn in mittelmäßigem Zustand, mechanisch und materialmäßig nicht gehoben... es wird kaum Interessenten geben, daher schwer einen Wert anzugeben.
    Vielleicht 200, mit ganz viel Glück 500...
    Am besten dort mal fragen, wo der Vater gespielt hat (Musikverein? Posaunenchor?) Vielleicht wird dort am F Horn gelernt, und man hat das Gefühl, das Erbstück landet dort, wo es hingehört?!
     
  3. markus-epe

    markus-epe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.18
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.06.18   #3
    Er war in einem örtlichen Musikverein
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.06.18, Datum Originalbeitrag: 04.06.18 ---
    Sonst noch jemand eine Einschätzung (Danke schon mal).
     
  4. Kreissäge

    Kreissäge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.18
    Zuletzt hier:
    31.05.20
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    293
    Erstellt: 04.06.18   #4
    Hast Du in Deiner Nähe einen Instrumentenbauer / -reparateur für Blechblasinstrumente? Der sollte Dir eigentlich etwas sagen können. Zumindest über den Spielzustand, vielleicht auch über den Wert.

    Ansonsten kann Dir vielleicht jemand im Trompetenforum oder bei "Wienerhorn" weiterhelfen, falls Du hier nicht weiterkommst.

    Grüße

    Kreissäge
     
  5. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.594
    Zustimmungen:
    5.203
    Kekse:
    62.344
    Erstellt: 05.06.18   #5
    Das würde mich wundern.
    Hüttl war in den 50/60er Jahren ein bekannter Blechblasinstrumentebauer, aber bezogen auf "amerikanische" Trompeten (Perinetventile).
    Horst Fischer, ein äußerst populärer Trompetenstar der Unterhaltungsmusik jener Ära spielte zeitweilig eine Hüttl.

    Aber abgesehen davon, dass jeder Hersteller eine Produktpalette in unterschiedlichen Qualitäten anbietet, sagt der Ruf Hüttls bei (bestimmten) Trompeten natürlich rein gar nichts über das Horn aus.

    Gruß Claus
     
Die Seite wird geladen...

mapping