Wann braucht eine (E-)Gitarre neue Bundstäbchen?

von GuitarRa, 22.12.06.

  1. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.12.06   #1
    Moiin!!
    Mir is grad mal aufgefallen das meine Bundstäbchen an manchen Stellen schon ziemlich
    "abgemagert" aussehen :D
    Spielbar bemerk ich da zwar noch nichts, aber wie lange kann man auf einer Gitte spielen
    bis man die Stäbchen mal wechseln sollte?!

    Ich weiß das es schon darauf ankommt wie viel mal spielt und so weiter, aber
    so im schnitt mal grob gesagt ?
    1 Jahr,5 Jahre 10 Jahre ?! :D
    Ich hab echt keine Ahnung....
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Ich habe auch echt keine Ahnung...


    ...aus welchem Metall Deine Bundstäbchen sind. Das lässt sich nicht pauschal beantworten.

    -Spieldauer (täglich 1 Stunde, täglich 5 Stunden, ...)
    -Spieltechnik (aggressiv, locker, ...)
    -Material der Bundstäbchen (hart, weich, ...)

    Es gibt Gitarren, bei denen ein "durchschnittlicher Shredder" nach einem Jahr Bundstäbchen vom Gitarrenbauer wechseln lassen muss. Aber es kann auch sein, dass sie 5 Jahre halten.

    Zu der Hauptfrage:
    Man richtet sich nicht nach der Zeit, sondern nach dem Einfluß den die abgenutzten Bundstäbchen auf das Spielgefühl und den Klang der Gitarre haben. Wenn es zum Beispiel bei Bendings hakt, weil in einem Bundstäbchen eine Badewanne drin ist, wird es Zeit für einen Wechsel und letztlich kannst nur Du selber beurteilen ob man es so lassen kann oder nicht. Um eine eigene Einschätzung kommt man nicht herum.

    mfg. Jens
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 22.12.06   #3
    Gibt es eigentlich eine ungefähre Einordnung der Materialien für Bundstäbchen, was die Haltbarkeit angeht? So nach dem Motto, was hält bei gleicher BElastung am längsten? Würde mich mal interessieren.
     
  4. Kehrblech

    Kehrblech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.146
    Erstellt: 22.12.06   #4
    Schließe mich der Frage an... wobei ich auf Edelstahl tippe.
     
  5. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.12.06   #5
    Moin,
    also ich hab kP welches MAterial das is ... das steht auch nirgends ! ich vermute mal
    ein standartmateriel für bundtäbchen, wobei ich auch nich weiß was das sein könnte...
    ich spiel ganz unterschiedlich, so 1-2 stunden am tag manchmal auch nur ne halbe , wenn
    ich viel stress hab gar nich... aber nicht so extrem und nicht 3-mehr stunden am tag ...
     
  6. JuanCarlos

    JuanCarlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    984
    Erstellt: 22.12.06   #6
    Also ich spiel meine aktuelle E jetzt ca. 5 (?) Jahre, spiele mal mehr, mal weniger ( hab ja auch noch Western+Konzert, die wollen auch mal ^^) und meine Bünde sind schon ziemlich runter aber lassen sich noch gut bespielen, so als Anhaltspunkt..
    Aber du sagst es selbst, wenn du beim keine (negative) Veränderung merkst, dann musst du auch nichts wechseln, es kommt nicht auf die Zeit an!
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.12.06   #7
    Ich hab bei meiner Charvel im Sommer die Bünde wechseln lassen, es gab schon deadspots etc. weil die Bünde wannen drin hatten und ich musste die Saiten schon arg hochlegen um noch vernünftig spielen zu können am ende.

    die haben aber 19 Jahre lang gehalten ;) Wobei sie zwischen 1999 und 2005 nicht mehr gespielt wurd.
     
  8. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.12.06   #8
    nagut... dann werd ich mir wohl jetz noch keine gedanken darüber machen müssen xD
    ich hab meine jetz im Januar ein Jahr und sie lässt sich noch wunderbar spielen :great::D
     
  9. albertus

    albertus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    11.08.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #9
    ich habe bei mir eine ~50 jahre alte framus zu stehen bei der die bünde auch noch nie gewechselt wurden und auch nicht gewechselt werden müssen. ich würde sagen das hängt davon ab wie oft die gitarre gespielt wurde und wie diese gepflegt wurde.
     
  10. LeZZ_FeZZ

    LeZZ_FeZZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.07   #10
    meine gitarre hat nach ca. 10 jahren auch das problem das die ersten 3 bundstäbchen ziemlich abgenutzt sind,und die klimpfe in den ersten 3 bünden zu schnarren anfängt :/
    ich bin auch schon damit in nen musikladen gefahren,aber die meinten das lohnt nicht neue bundstäbchen einsetzen zu lassen und ich sollte besser nen neuen hals kaufen... ich hab mir gedacht wenn´s original der selbe hals ist,dann ist´s OK... mittlerweile hab ich aber die suche nach dem gleichen hals aufgegeben und überlege auch zum gitarrenbauer zu fahren und neue bundstäbchen einsetzen zu lassen..
    was kommt dann da auf mich zu ? müssten dann alle bundstäbchen neu ?
    wenn es nicht über 100€ kommen sollte (was ich nicht glaube) würd ich sogar alle bundstäbchen neu machen lassen.. aber aus kostengründen würd ich am liebsten nur die ersten 3 schnarrenden bünde neu machen lassen..
    oder weiß vielleicht jemand wo ich den selben hals herbekommen könnte ?

    greetz LeZZ_FeZZ
     

    Anhänge:

  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 27.09.07   #11
    Bei Dir fehlt der Klemmsattel vom Tremolosystem, genaugenommen seine obere Hälfte. Den würde ich auch mal neu draufmontieren, dann haben die Saiten eine bessere Führung, bzw. das Tremolo wäre wieder einsatzfähig.

    Bundieren kostet so um die 120 Euro komplett. Das ist deutlich billiger als einen neuen Hals zu kaufen und montieren zu lassen. Selber machen ist natürlich wie immer am Billigsten. Abschleifen kann man so teife Kerben nicht mehr. Ich rate zur Neubundierung, würde aber komplett neubundieren, da man alte und neue Bünde nicht mischen sollte, denn wenn die nächsten Bünde abgenutzt sind, sind dann die ersten drei noch gut, und so weiter und so fort...
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 27.09.07   #12
    Für 100 geht das nur bei Gitarren ohne Binding. Das Ersetzen der Bünde bei Gitarren mit Binding ist jedoch deutlich aufwendiger und deshalb ca. 70 Euro teurer.
     
  13. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 27.09.07   #13
    Nicht vergessen die 80€ fürs abrichten.
     
  14. derK-U-H

    derK-U-H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  15. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 10.12.09   #15
Die Seite wird geladen...

mapping