wann Spannungsschutz??

von bassanya, 29.09.06.

  1. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 29.09.06   #1
    ....wann ist es wohl erforderlich ins Rack sowas wie ein Spannungsschutzteil einzubauen? Hörte da z. B. von der Firma Furman....was bewirken die Teile genau???
    Ich hab momentan zwei Amps (Eden WT 305, HK bassbase 600) und einen Focusrite-Penta Compressor im Rack....läuft alles über einen Stromkreis, sprich Dreifachsteckdose.....gefährlich??? Brauch ich ein oben genanntes Teil???:confused:
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.09.06   #2
    Ich kenne das genannte Gerät jetzt nicht und weiß auch nciht genau was du meinst.
    Aber mal die 3 verschiedenen Dingen:

    - Überspannungsschutz
    - USV ^^
    - Normaler 16A verteiler

    USV ist sozusagen notstrom der auch unterspannung ausgleichen kann. Für n normales Rack ein kleines bischen übertrieben *g*.

    Normaler 16A verteiler. Ist sozusagen ne normale verteilersteckdose die auf 16A ausgelegt ist (sollten anfürsich alle sein, aber ich würd niemanden ein baumarktdingen empfehlen ^^).

    Überspannungsschutz halt ich für ein teures Rack für sehr sinnvoll. Das liebe teilchen verhindert, das zu hohe spannungsspitzen (was z.B. in NRW sehr oft vorkommen kann, nähe ruhrgebiet)das equipment erreichen. Es ist zwar selten das hohe spannungsspitzen schaden anrichten, aber möglich. Viele hersteller nutzen die angst vor sowas aus, und bieten überteuerte überspannungsschutz geräte an. Zu wenig sollte man nicht ausgeben, aber man muss auch nicht sein auto dafür in zahlung geben ^^.
    Ich hab beispielsweise ne Master/Slave steckdose mit überspannungsschut für knappe 50€ im Rack. Wobei die M/S sache daran das teure ist (also d.H. ich schalt ein gerät ein, und alle gehen an)

    So, hoffe hab alles gesagt was musste ^^
     
  3. bassanya

    bassanya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 29.09.06   #3
    das mit den Angst-ausnutzenden Herstellern stimmt wohl...die Furman- Teile kosten gleich mind. 400 Euro...aber vielleicht können die ja auch noch Kaffeekochen:p
    wer weiß es genau? Sagt an!
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.09.06   #4
    Gib mal nen Link zu den Dinger. Bei dem Preis ists bestimmt ne kleine USV ^^
     
  5. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 30.09.06   #5
    +1 - nicht nur wegen Spannungsschwankungen. Ich hab jetzt nen neuen Verstärker, weil jemand bei nem Gig 400 V auf ne 230 V Steckdose gelegt hat. So einfach und trivial kann man sich manchmal den Verstärker schrotten. Ich werd mir jetzt auch son Ding besorgen.
     
  6. Nasreddin

    Nasreddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    742
    Erstellt: 01.10.06   #6
    Cervin, wo ahst du denn die Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz für 50€ gekauft? Will mir sowas auch für meine Hifi-Anlage zulegen.
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 02.10.06   #7
    Hab meine direckt vom Großhandel, aber das bei der 50€ aussage schon mitbedacht ^^.
    Also ich hab die hier im 19" format:

    Conrad Electronic - System Information

    allerdings gibts bei conrad auch günstigere mit m/s funktion und ü-schutz.
    nur halt nicht 19", was bei hifi egal ist. Hab so dinger auch an rechner und an meiner anlage.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.10.06   #8


    das ist wohl der hauptgrund für solche teile, also im ernst n kleiner peak im stromnetz killt keinen trafo.... (klar theoretisch schon, praktisch auch, aber nur bei echt alten bröseligen dingern)

    die 400V sind hier viel kritischer, kommen im übrigen immer dann zu stande, wenn jemand den drehstrom falsch verteilt, nämlich anstatt phase gegen 0-leiter, Phase gegen Phase schaltet!
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 05.10.06   #9
    Ich weiß ja nicht wo ihr wohnt, aber in duisburg gehts echt von 160 - 263V (schon ausserhalb der erlaubten normgrenze).
    Bei mir in Krefeld ist 255V auch sehr gängig. Aber klar, die gesagte sache mit phase - phase hab ich auch schon oft genug erlebt (aber noch nie bei nem gig, nur haus und industriekram)
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.10.06   #10
    Hier mal ein Vergleichstest eines Furman-Teils und eines deutlich billigeren t.racks-Teils: http://www.tools4music.de/archiv/t_spannungsstabis.doc .
    Aus dem Bericht wird auch klar, was solche Dinger u.U. können bzw. was man sich evtl. davon verspricht.
    Vllt ist dann auch zu verstehen, wieso der Preis teilweise so hoch ist ...
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.10.06   #11
    jetzt brauchen wir nur noch n link

    EDIT: vergiss es ^^
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.10.06   #12
    ... hatte ihn vergessen ... Du mußt aber auch nicht gleich so schnell lesen ;):D
     
  13. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 10.10.06   #13
    Kam ja nah ran ;-)

    Auf die Grundfrage aber nochmal ne Antwort dann dazu:
    Zum Schutz der geräte reicht ein guter überspannungsschutz, der stabilisiert die spannung allerdings nicht, sondern "nimmt" nur überhöhte spannungen.
    Wer oft mit dem im Test beschriebenen Problem zu kämpfen hat, sprich ungewollte nebengeräusche etc durch spannungsschwankung, sollte sich den kauf eines stabilisators überlegen. Aber auch da bin ich eher der meinung das viel "angstmachung" dahintersteckt.
    Denn mir ist sowas noch nie passiert und ich lebe sozusagen in unsauberer spannung -g-
     
Die Seite wird geladen...

mapping