Warme Heavy Pickups???

von LadyKiller, 07.05.08.

  1. LadyKiller

    LadyKiller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.07.10
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    622
    Erstellt: 07.05.08   #1
    Hallo Leute.
    Ich habe seit Jahren eine HGS FX Caparison gezockt. (In Bespielbarkeit konnen Ibanezhälse nicht mal mithalten) nach der letzten Stuck Mojo Deutschland Tour musste ich mir einefach eine Gibson Explorer kaufen. An die habe ich mich gerade gewöhnt. Spielt sich gut im Stehen weil man sie sehr tief hängen kann und trotzdem an alle Bünde drankommt.
    Jetzt nach wochenlangem Gibsonspiel (welches sehr schwierig anzueignen war, da Gibson ja keine Zockerklampfe ist sondern wahrschenlich eher für den Blues oder Rock ausgelegt ist) habe ich wieder meine Caparison in die Hand genommen.
    Dabei ist mir sofort aufgefallen, dass ich plötzlich ein "besserer" Gitarrist geworden bin , da sie sich einfach geiler spielen lässt:twisted: Aber mit dem Sound der Pickups (Caparison verwenden eigene pickups) bin ich nicht mehr zufrieden. Mein Pickup klingt nach nichts also leer, absolut kein Wums, kein Biß, keine Power.... nichts. Obwohl ich früher SEHR zufrieden mit dem Sound war. Caparison Pickups gehören zu dem Output-stärksten überhaupt.
    ich suche einen Wie Gibson (in meiner Explorer) Nur das Der T500 komische und unangenehme Nebengeräusche macht. Wenn ich die Saiten beim Zocken abdämpfe, klingen die Saiten so komisch kurz nach. Und außerdem höre ich immer wieder mal mit dem T500 meiner Explorer Geräusche die ich sonst in meinem Spiel auf anderen Gitarren nie gehört habe.

    Was ist da los mit dem T500 von Gibson???
    Oder ist das normal?
    Aufjeden Fall will ich meine Caparison etwas aufpimpen und zwar etwas wärmer ;)
    ich brauche einen warmen Pickup wie der von Gibson (bitte ohne Nebengeräusche) aber mit dem man auch Leuten klanglich ordentlich Angst machen kann. metalbrett eben aber WARM.
    Ich kenne mich da nicht sooo gut aus, weiß nur dass Gibson Pickups und die DiMarzios Puff Pro warm sind.
    Über jede Empfehlung und kurze Beschreibung werde ich mich freuen.

    Bitte nicht die Samples von den Pickups schicken, denn auf jeder Seite ob von Seymour oder Dimarzio klingen sie online gleich.

    Also.....
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.814
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.982
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 07.05.08   #2
    Zu Deinem Gibson Prob kann ich leider nix sagen, sorry...

    Hast Du schonmal im Pickup Beratung Sammelthread geschaut? Okay ist inzwischen aufgrund des Umfangs vielleicht zu unübersichtlich, aber vielleicht findste da noch 'n paar Anregungen...

    Letztenendes hängt 's natürlich von vielen Faktoren wie sonstiges Equipment und natürlich den eigenen Vorlieben ab, aber vielleicht ist der SH-4 von Duncan da was für Dich? Mit 'ner Beschreibung tu ich mich etwas schwer, letztenendes sind auch "sachliche" Beschreibungen subjektiv / individuell.

    Meinem Empfinden nach hat der SH-4 ebenfalls 'nen recht hohen Output, klingt dabei aber noch recht ausgewogen. Er kann mMn auch ziemlich brutal klingen (je nach Equipment) aber er wird bspw in den Höhen nicht so fies. Mitten sind in ausgewogenem Maße vorhanden würd ich sagen. Insgesamt find ich ihn, wenn er entsprechend angetrieben wird, eher drückend, fast "brutal-wuchtig" als (fies) aggressiv. Laut Herstellerangaben für Blues bis Heavy Rock geeignet - da stimm ich weitgehend zu, würd aber sagen er macht auch jenseits des "Heavy Rock" noch 'n gutes Bild...

    Versehen oder Absicht? Egal, ich musst schmunzeln...:great:
     
  3. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 07.05.08   #3
    Zu dem seltsamen Nachklingen: Ist es eher ein ziemlich hoher Ton? Falls ja: Vom Steg zum Saitenhalter sind die Saiten auch frei und schwingen (dämpf die eigentlichen mal ab und schlag hinterm Steg an, klingt wie ein Eierschneider.) Sollte es das sein, müsstest du diese Saiten abdämpfen. Als Langhaariger hab ich das mit nem Haargummi erledigt, sowohl bei meiner The Dot mit Duesenberg Bigsby als auch bei meiner Gibson SG.
     
  4. avisionofmisery

    avisionofmisery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.08   #4
    Also mir gefällt der 78er von Seymour Duncan sehr sehr gut, ist in meiner Charvel Star verbaut :D
     
  5. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 08.05.08   #5
    220 Volt dann kannst du auf den pickups Würstchen grillen so warm werden die :p


    Ich hab mir schon soooviel Gedanken gemacht über Sound, wie man den irgendwie visualisieren könnte oder beschreiben, um anderen zu zeigen was man will, würde der Sound aus 2 Teilen bestehen ("wärme" und wie aggressiv er ist zb) könnte man ihn zbin einem kleinen Schaubild verdeutlichen wo ein pickup, oder in welchem bereich, er liegt. Aber da spielt wohl zuviel mitrein. Und leider kann man sie auch net alle vernünftig testen da es sie immer in unterschiedlichen Gitarren gibt, so kann man nichmal vergleichen...
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.05.08   #6
    500T ist nicht warm.

    Das beste was Deiner Vorgabe entspricht ist DiMarzio ToneZone, der klingt sehr PAF-ig warm und ist immens fett mit geil singenden Harmonics.
     
  7. B?rnikklsson

    B?rnikklsson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.08   #7
    würd noch seymour duncan sh5 und emg h4a in den raum schmeißen;)
     
  8. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 12.05.08   #8
    Den HZ4 würde ich nicht empfehlen. Was aber neben dem SH-4 noch zuempfehlen wäre, ist ein Rockinger JayBee. Der klingt auch in Erle noch sehr fett und warm. Mit meinem T500 in meiner Vester Vintage bin ich überigens auch nicht so richtig zufrieden.
     
  9. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 12.05.08   #9

    Ich hab einen Gibson T500 in meine Epiphone SG eigebaut.
    Zuerst muss man sagen, dass der T500er der outputstärkste Pickup von gibson ist. Oder zumindest einer der outputstärksten.
    Auch konnte ich feststellen, dass er sehr viel Obertöne erzeugt. Das mag einem Gefallen, oder nicht.
    Das mit den Nebeneräuschen könnte auf den Output zurück zu führen sein. Viel Gain macht bei einem Gainstarken Amp halt nebengeräusche. Dafür gbts Noisgates.
    Schau zur sicherheit mal nach, ob alles sauber verlötet wurde.
    Aber Angst kann man mit dem richtigen Amp auf jeden Fall auch mit dem Gibson T500er machen.

    Als Alternativen gibst sonst noch die Seymour duncan Jeff Beck JB4. Sind nicht sooo output stark aber gehören zu den meist verkauftersten Pickups.
    Oder auch den Sig Pickup von SD für George Lynch. Jedoch glaube ich nicht, dass der sonderlich warm ist.

    edit: auf der Dimarzio Webseite kann man pickups anhören und auch die Verschiedenen Eigenschaften sehen (Bass, Mitten, Höhen)
     
  10. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 21.05.08   #10
    also den sh-4 find ich zwar sehr geil aber nicht warm.der sh-5 custom ist dagegen warm!dimarzio paf pro ebenso.sie haben hohen output und klingen recht warm/vintage-mäßig. dadurch klingen sie weniger aggressiv und bissig als zb der sh-4 oder metal pickups wie zb sh-6/superdistortion.die fiesen mitten und höhen machen ja gerade das harte am metal sound aus.mit viel bassfundament/warmen pickups wirst du mmn keinen so agressiven sound hinbekommen.es wird dann wohl immer "weicher" klingen und nicht so "fies".also alles "amerikansicher" lol :) tone zone oder super 3 ist wenn du warm mit hohem output willst wohl optimal.viele stonerrock/grunge bands spielen solche pickups. wenn du hingegen aggressiven sound mit charakter suchst,der zudem vielfältig ist würde ich dir zum sh-4 raten. warm ist jedoch anders:)
     
  11. dave2008

    dave2008 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 23.05.08   #11
    Wieviel möchtest Du denn in etwa dafür ausgeben?
     
Die Seite wird geladen...

mapping