Warum haben manche Amps keinen Master für den Cleanchannel?

von svengus, 30.08.07.

  1. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 30.08.07   #1
    Hallo Leute,
    vielleicht kann mir jemand mal folgende Frage beantworten.
    Warum haben manche Amps, z.B. der Anniversary Tube oder der Statesman von Hughes&Kettner keinen Masterregler für Clean UND Overdrive zusammen?:nix:
    Es gibt für Clean nur einen Volumeregler, und für OD einen Gain und Master.
    Weiß jemand warum das so ist?
    Danke schonmal im Voraus.
     
  2. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 30.08.07   #2
    Ein Master ist ja nix anderes als ein Volumeregler. Der Master im OD Kanal des von Dir erwähnten Gerätes ist der Volumeregler des OD Kanals. Gäbe es einen einzelnen Master für beide Kanäle gleichzeitig, wäre die Lautstärkeabstimmung zwischen den einzelnen Kanälen schwierig, da beide zwar gleich laut sein sollten, aber technisch nicht gleich laut gemacht werden könnten, da beide voneinander abhängen (der clean Kanal wird sozusagen im OD Kanal nur geboostet und per Master auf erträgliche Lautstärke eingestellt).
     
  3. svengus

    svengus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 30.08.07   #3
    Beim Vox VR30 z. B. kann man aber auch das Verhältnis zwischen Clean und OD regeln und mit einem Master dann beides gleichmäßig rauf oder runter regeln.
     
  4. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 30.08.07   #4
    Ich habe mich missverständlich ausgedrückt, ich meinte nicht dass es generell nicht geht, sondern dass es mit manchen Schaltungsdesigns nicht geht. Wenn man Cleankanal und OD kaskadiert (hintereinanderverstärkt sozusagen), dann macht ein Mastermaster keinen Sinn, da er den cleanen Kanal mit leiser machen würde.
     
  5. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 30.08.07   #5
    Aber das spricht gegen das Wort "Master".. Dann sollte da Volume stehen :D
     
  6. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.537
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 30.08.07   #6
    Da hat halt jeder Hersteller seine eigene Philosphie, was die Bezeichnungen angeht. Bei meinem Crate heißt es z.B. Overdrive Gain und Overdrive Level. Auf jeden Fall funktioniert das bei den genannten Amps wunderbar und wie es heißt, ist eigentlich egal.

    Technisch wurde das ja schon erklärt. Diese Art von Amps sind sozusagen eher "Eineinhalb-Kanaler".

    Gruß Rainer
     
Die Seite wird geladen...

mapping