Warum müssen Kabel immer durch Bündelung/Verpackung beschädigt werden?

  • Ersteller Saitenpicker
  • Erstellt am
S
Saitenpicker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.19
Registriert
29.07.17
Beiträge
148
Kekse
0
Ich habe gerade ein XLR Kabel und ein Beyerdynamic Ersatzkabel gekauft. Beide male waren sie mit einem Stück Plastik zusammegebunden welches dann die Kabelaußenhülle eingedrückt hat, das geht auch nicht mehr weg.
Warum machen Hesteller sowas, sonst wird doch auch so viel AUfwand bei der Verpackung getrieben?
 
Eigenschaft
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.453
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
diese leichte Einkerbung macht doch kein Problem? Außerdem geht das doch mit der Zeit wieder weg...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.641
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
Bisschen reißerischer Clickbait-Titel, oder? Kabel funktioniert doch offenbar, und bisschen Druck auf die Ummantelung macht gar nix (und wie @bluesfreak schrieb, in der Regel gibt sich das auch noch mit Gebrauch).

Aber wenn online gekauft... hast ja Rückgaberecht :weird:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.453
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Danke, @DerZauberer ....für mich klingt das auch nach "Kunde die kein Händler braucht"...wollte es nur nicht so direkt formulieren..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.274
Kekse
3.763
Ort
Fichtelgebirge
Warum machen Hesteller sowas, sonst wird doch auch so viel AUfwand bei der Verpackung getrieben?
Wahrscheinlich ist es 98 von 100 Kunden herzlich egal, ob die Kabelummantelung 'nen kleinen Drücker hat oder nicht.

Auf Kabeln wird zuweilen herumgetrampelt, manche wickeln sie immer noch auf Spannung über den Ellenbogen, in manchen Kabelkisten sieht's aus wie im Schlangennest und jeder zerrt sich raus, was er braucht. So zumindest ist die von mir seit über 40 Jahren erlebte Realität - im Amateurbereich etwas schlimmer als bei den Profis.

Der Drücker in der Ummantelung, der meistens nach ein paar Tagen mit bloßem Auge nicht mehr zu sehen ist, scheint mir kein Problem zu sein.

Wenn's Dich trotzdem stört: Schick's zurück (Widerufsrecht) und beschwer Dich beim Hersteller. Der Händler bekommt die konfektionierten Kabel wahrscheinlich schon so....
 
ACIES
ACIES
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.578
Kekse
6.226
Ort
RLP
Das was du beschreibst, ist bei unzähligen meiner Kabel der Fall gewesen. Ob XLR, Klinke oder weiß ich was... bisher kann ich dir von denen keins nennen was den Geist aufgegeben hätte.
 
S
Saitenpicker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.19
Registriert
29.07.17
Beiträge
148
Kekse
0
[/USER] ....für mich klingt das auch nach "Kunde die kein Händler braucht"...wollte es nur nicht so direkt formulieren..

Ist ja nicht der Händler dran Schuld und ich schicke sie ja nicht deswegen zurück, ich finde es nur unnötig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
20.023
Kekse
178.196
Ort
Zentrales Münsterland
XLR Kabel und ein Beyerdynamic Ersatzkabel
Geht's hier überhaupt um (trotz Mangelempfindung offensichtlich dennoch funktionierende) "typische" Gitarrenkabel und damit das richtige Fach-Sub? Ich unterstelle (bei Ausserachtlassung, es könne sich ja auch um einen Aprilscherz handeln :D) jetzt einfach mal, dass die Kabel als Zubehör zumindest in der Gitarren-Peripherie (z.B. "Soft-Guitar"[Recording, Modeling, Monitoring etc.]) zum Einsatz kommen und packe das Thema in's entsprechende Sub ;).

LG Lenny (für die Moderation)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Charvelniklas
Charvelniklas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.658
Kekse
4.175
Ort
Braunschweig
Ich hab mir die gleiche Frage zwar auch schon gestellt und so richtig schön finde ich es nicht, aber:
diese leichte Einkerbung macht doch kein Problem? Außerdem geht das doch mit der Zeit wieder weg
...und deswegen habe ich es bei den Kabeln, die ich so gekauft habe, irgendwann vergessen. Also half so wild :)
 
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.040
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey zusammen,

...die Industrie hat da halt so ihre Standardprozeduren, was den damit verbundenen Produkten halt nicht immer gut tut.
Ich denke da nur an massenhaft durch die enge Verschweißung und anschließend gepresst lagernde raschelnde Schallplatten (mit Papierinnenhülle fast schon Standard)...warum sollte das dann bei Kabeln besser sein?
Das nachgekaufte original Kopfhörerkabel meines Sennheiser Hörers hat das auch...muss man wohl in kauf nehmen:rolleyes:, unverpackt gibt`s das halt nicht...!

Gruss,
Bernie
 
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.033
Kekse
47.988
Ort
Wien
Deswegen bin ich auf kabellos umgestiegen :D

Hab ehrlich nie darauf geachtet, ob die Kabel durch die Verpackung Dellen haben. :nix:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben