Warum sind fast alle Basstopteile im 19" Format?

von thomas.h, 23.06.05.

  1. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 23.06.05   #1
    Hallo zusammen, täusche ich mich, oder sind wirklich sehr viele der Basstopteile 19" Geräte? Das hat dann auch sicher einen Grund, nur welchen? Bassisten sind ja auch meist nicht die Leute, die 1000 verschiedene Sounds und deshalb ein Rack brauchen...
    Danke für Antworten!
     
  2. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 23.06.05   #2
    Allgemein formuliert:

    Bei den Effekten stimme ich Dir bedingt zu, aber ein Rack brauchen die meisten auf alle Fälle! Vor allem dann wenn die Bühne etwas größer ist und die Anzahl der Leute auf einem Gig 200-300 übersteigt.

    Da wir generell in einem anderen Frequenzbereich wesentlich mehr Luft bewegen müssen als Gitarristen brauchen wir Power!

    ...öhm...ist die Frage ernst gemeint ? ;)

    Ein Stack mit 19"-PreAmp + Endstufe + Box (evtl. 2 Boxen) knackt recht schnell die 1 kW-Grenze...und ist nichts ungewöhnliches. ;)
     
  3. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.06.05   #3
    Wer viel unterwegs ist mit seinem Zeug, der weiß ein Rack zu schätzen :great:

    Ich hab zwar keine Effekte dabei, aber Funke, Stimmgerät und Amp jedesmal neu zu verkabeln wäre mir auf Dauer wirklich zu nervig. Mit Rack isses so schön einfach: Deckel auf, zwei Kabel einstecken, feddich! :great:

    Ach ja, und weil noch Platz im Rack war, hab ich da noch ne 1HE-Schublade drin mit Kabeln, Werkzeug, Ersatzsicherungen, Fussschalter, Klettband, Gaffa, Stiften, Rackschrauben... Das ganze Sortiment halt.

    Es lebe das Rack! :)

    LeGato
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.06.05   #4
    ich geb nochmal einen anderen Erklärungsansatz:
    ein Basstop ohne Case ist relativ ungeschützt - denk nur mal an die vorstehenden Potis beim Ampeg SVT. Bei harten Transportbedingungen geht sehr schnell was kaputt. Oder es werden schnell die mühsam erarbeiteten Einstellungen verstellt, wenn du den Amp beim Herumtragen an deinem Oberschenkel streifst. Du kannst auch problemlos während einer längeren Spielpause - möglicherweise sogar von einem Tag auf den andern - einfach vorn den Deckel zumachen, dann spielt keiner dran rum.
    Daher empfiehlt sich der Einbau in ein 19"-Case.
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.06.05   #5
    Eben. "Rack" bedeutet ja nicht automatisch, viele unnötige Effekte zu betreiben. Es gibt noch so 19" Einbaugeräte wie Stimmgerät, Vorstufe, Endstufe, sogar Schubladen etc. Und man ist flexibler als bei nem klassischen Topteil. Hier noch ein Foto von meinem Rack: Amp 2 HE, Kompressor 1HE, Stimmgerät 1 HE = 4 HE.

    Ach, und: Wo ist denn das Problem überhaupt?

    Gruß,

    Pablo
     

    Anhänge:

  6. thomas.h

    thomas.h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 23.06.05   #6
    Das ist ja schön und gut, aber einen wesentlichen Unterschied zu Gitarristen sehe ich persönlich noch nicht. Ein Rack hat seine Vorteile, klar. Aber die selben Vorteile hat es für einen Gitarristen auch (und dort sind fast alle Topteile nicht im 19" Format). Gibt es einen entscheidenden Grund, warum der Basser unbedingt ein Rack braucht, den der Gitarrist nicht hat?
    Da Bass ja mehr Power braucht, hätte ich persönlich es für sinnvoll gesehen, verschiedene Endstufen zu haben (für verschiedene Bühnen), spricht fürs Rack, aber deutlich gegen Topteil (also die Endstufe schon fix dabei). Und diese dann ins Rack zu stellen... hm. Es muss ein anderer Grund sein.

    @Pablo: Dass Basser Racks verwenden können, steht nicht in Frage. Aber warum so gut wie alle Topteile bei Bassern in 19" Ausführung sind und bei Gitarristen so gut wie keines, find ich eigenartig. Da muss es doch einen driftigeren Grund geben als Rack ist praktisch (weil das ist es bei Gitarristen auch).
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.06.05   #7
    Ja: die Basser schätzen ihr Equipment und passen besser drauf auf
    (du hast dich hier in Subforum reingewagt jetzt sags ich halt mal so)
     
  8. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.06.05   #8
    Recht hast du, das finde ich auch eigenartig. Versteh einer die Gitarristen! Wäre es nicht klüger, die Frage umzudrehen und die Gitarristen zu fragen: "Warum gibt es so wenig Gitarrenamps im 19"-Format?"

    Gruß,

    Goodyear
     
  9. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 23.06.05   #9
    gute Argumentation
    damit sind wir Basser fein raus :D
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.06.05   #10
    ich wunder mich auch eher warum es keine gitarrenamps in 19" gibt (ok gibt welche, aber eben nicht viele) 19" ist ne super norm wie ich finde, ich persönlich hab ein 6 (alternativ 8 HE) rack mit:
    Pod XT (2HE)
    Kompressor (1HE)
    Endstufe (2HE)
    Patchpanel (1HE)

    und ggf. schublade

    ich mein was braucht man mehr:
    ich mach das rack auf,
    power-con dran, powercon fürs floorboard, floorboardselbst ans panel, bass in die klinkenbuchse am patchpanel, 2 XLR kabel ans multicore (bi-amping), 2 speakons und los
    wenn ich das nicht als rack hätte,
    könnte ich einfache stromversorgung a la power-con vergessen, müsste alle sachen einzelnd verkabeln, hätte nichts wo meine 10er draufkommt und ich müsste mehr kleinkram rumschleppen!


    kenn mich mit gitarrenamps nicht so aus, aber kann es sein, dass es evtl probleme mit der wärmeableitung der röhren gibt??
     
  11. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.06.05   #11
    Ich glaube das mir den Gitarrentops liegt daran dass die ersten Marshalls eben in diesem Riesenformat waren und das beibehalten haben und alle anderen haben nachgezogen. So richtig verstehen kann ichs aber auch nicht, außer bei Vollröhren, die brauchen halt richtig Platz, auch zum lüften und so... habe auch ein Rack aber ich bin eher unglücklich damit weil es mir eigedlich viel zu groß und viel zu schwer ist. Ich werde in nächster Zeit zusehen dass ich mein Top welches ich nur noch als Preamp nutze wieder in Gang bekomme und das Rack incl. Endstufe wieder loswerde.
     
  12. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 23.06.05   #12
    könnte es evtl daran liegen, dass gitarristen sehr gerne röhren tops spielen und diese eben einfach mehr platz benötigen?

    edit: zu spät
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.06.05   #13
  14. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 23.06.05   #14
    Na ja es GIBT ja trotzdem die gängigen Vollröhrenamps (oder wenigstens einige) auch als 19"... ist ja nicht so, dass das nicht machbar wäre...
     
  15. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 23.06.05   #15
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.06.05   #16
    öhh - sondern?
    auf dem Bild sieht man doch Endstufenröhren - oder was ist das da rechts?
    Zudem wäre die Überschrift "mit zuschaltbarer Röhrenendstufe" dann mehr als irreführend und wir sollten mit den Marketingstrategen von Warwick mal ein Wörtchen reden.

    Torsten !! wo ist Torsten?
     
  17. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 23.06.05   #17
    ist etwas verwirrend beschrieben. die Endstufe ist ne normale 1000 Transistorendstufe und du kannst halt ne Schaltung zuschalten, die wie ne vollröhrenendstufe klingt (bzw. klingen soll)
     
  18. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 23.06.05   #18
    ja kann schon sein, dass das endstufenröhren sind. aber es ist definitiv eigentlich ne Transistorendstufe mit "ZUSCHALTBARER Röhrenendstufe" (wie auch immer das funktioniert)
    um 1000 Watt mit Röhren zu erreichen braucht man auch ne ganze reihe Röhren, wenn man z.B. bedenkt, dass man für 100-150 Watt schon 4 EL34 Endstufenröhren braucht
     
  19. fschott

    fschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.05
    Zuletzt hier:
    21.10.05
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.06.05   #19
    Das mit den Tubepath Amps Funktioniert folgendermaßen:
    Das Signal aus dem Preamp wird über die (zuschaltbare) Röhrenendstufe (eigentlich zwischenstufe) um einen gewissen Faktor verstärkt, den ich nun mal X nenne, und danach von einer speziell angepasste Transstorendstufe (eine die mit den bereits verstärkten pegeln umgehen kann) nochmals um den Faktor Y verstärkt.
    Somit kommt man mit einem Sehr authentischen Röhrensound einer Triode (Verstärkerröhre geegnet für die tiefen Bass Frequenzen)(Verstärkungsfaktor X dürfte in etwa 60 sein) und einer Transistorstufe (evtl mit Faktor Y = 10-15) auf einen sehr guten Röhrensound mit mächtig Power
     
  20. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 23.06.05   #20
    mein alter V8 hatte 8 KT88 endstufenröhren und allein die brauchten schon 2HE. und da war ja auch noch der preamp und die zwei riesigen trafos...
    insgesamt waren das 4HE. und so hoch ist ein normaler vollröhren gitarrenamp eben auch (ungefähr).
    aber für mich gilt auch: 19" rules! :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping