Warum wurden früher 2 Mikros gleichzeitig benutzt???

CC-TOP
CC-TOP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.17
Registriert
22.12.05
Beiträge
141
Kekse
172
Hallo Community,
evtl. ist das hier ein bisschen off-topic, aber mir brennt es doch irgendwie unter den nägeln:
wie man an diesem beispiel http://www.youtube.com/watch?v=BCwCBh0z3Hs gut erkennen kann, wurden 2 mikros für den Gesang von Jimi benutzt. das habe ich jetzt schon öfter bei live-konzerten aus dieser zeit bemerkt. warum wurden damals 2 mikros für ein und diesselbe schallquelle benutzt???
 
Eigenschaft
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.340
Kekse
7.648
Ort
Innsbruck
entweder eines is für die eine talkbox gedacht, was ich jetzt mal vermute... oder das andere is einfach als backup da, falls das erste versagt. damals war die technik ja noch nicht so ausgereift und ein mikro konnte schon mal kaputt gesungen werden ^^ ... sieht man ja heute auch noch oft auf redner pulten, dass es dort 2mirkos gibt. eben also backup.

vielleicht wollte der hendrix da auch einfach irgend einen besonderen sound dadurch bekommen. die leute damals haben sich ja sehr viele eigenartige dinge ausgedacht.
 
phil199516
phil199516
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.20
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.452
Kekse
3.266
Ort
Bad Salzungen
Also bei Rednerpulten sind die dafür da, dass der Redner seinen Kopf drehen kann wie er will, ohne dasss sich die Stimme verändert. Das passiert ja nicht selten, dass Politiker ihre Köpfe schnell drehen und wenn die dann schnell leise werden is es ja auch blöd^^.

Meine Vermutung:
Das eine war für einen bestimmten Effekt (Hall o.ä.) und das andere für den normalen:gruebel:
oder:
Das eine für Monitormixer und das andere fürn FoH??

Genau weiß ich es aber nicht.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Zu Woodstock-Zeiten gab es die Band Grateful Dead - die hatten damals den "Wall of Sound" erfunden und dazu gehörte auch der Trick mit den 2 Mikrofonen übereinander.

"Die Wall of Sound arbeitete als ihr eigenes Monitoringsystem und war zu diesem Zweck hinter der Band aufgebaut, so dass die Musiker genau das hören konnten, was das Publikum hörte. Um das aus dieser Aufstellung resultierende Feedback zu verhindern, entwarfen Stanley und Alembic ein spezielles Mikrofonsystem. Sie platzierten zwei Kondensatormikrofone im Abstand von 6 cm übereinander, die gegenphasig betrieben wurden. Die Sänger sangen ins obere Mikrofon, während das untere die sonstigen Geräusche im Bühnenumfeld aufnahm. Die beiden Signale wurden gemischt, und aufgrund der gegenphasigen Schaltung wurden alle Geräusche ausgelöscht, die von beiden Mikrofonen in gleichem Maße aufgenommen wurden – so wurde nur die Stimme verstärkt."

Hier der komplette Artikel zu Grateful Dead
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart
[edit]: ne war falsch: Harry war schneller ;o)
 
phil199516
phil199516
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.20
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.452
Kekse
3.266
Ort
Bad Salzungen
:great: spietze Harry. Hast ein Lob verdient.
Wenns ginge, dann würde ich dich bewerten. Geht aber nich, weil du schon dran warst.
;)
 
Trommelmuckl
Trommelmuckl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.21
Registriert
09.10.05
Beiträge
538
Kekse
2.029
Ort
Peine
Wieder was gelernt! Jimi kann also doch nicht stereo singen :)

Gruß,
der Trommelmuckl
 
Uncle Meat
Uncle Meat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.18
Registriert
26.07.07
Beiträge
398
Kekse
323
Ort
Sauerlach
ähm also ich habe gelesen das das ganze nichts mit tollem sound oder sonst was zu tun hat..sondern das damals die splitmöglchkeiten bzw. die pulte nicht so komfortabel waren wie heute..und die 2 mikros den job hatten einmal den FOH mischer und einmal den Monitormischer mit signalen zu bedienen...
 
L
lustig angi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.10
Registriert
27.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
ich schätze einmal dass das zweite mikrofon dazu dient, wenn eins ausfällt, dass man dann irgendetwas hat wo man hineinreden oder singen kann.

lg
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
Das dürfte so ziemlich der unwahrscheinlichste Fall sein.

Meines Wissens ging es darum, Rückkopplungen zu minimieren, indem das zweite Mikrofon mit verkehrter Phase zum ersten verschaltet war.

mfg
 
B
bb-2602
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.11
Registriert
27.10.09
Beiträge
23
Kekse
57
Ort
München
Also manche Musiker verwenden meines Wissens nach zwei Mikrofone, damit sie einen Stereo-Effekt bekommen. Eins links einstecken, eins rechts einstecken. Denn ein normales Mikrofon ist ein Monomikrofon, also es ist auf beiden Kanälen (links und rechts) gleich.
Heute gibt es Stereomikrofone, die je nachdem wie stark man links oder rechts reinsingt hier auch das Signal weiterleiten...
 
rocknruler
rocknruler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.20
Registriert
05.05.09
Beiträge
355
Kekse
2.401
Ort
zwischen 2 anderen orten...
damals war die technik ja noch nicht so ausgereift und ein mikro konnte schon mal kaputt gesungen werden ^^

*sarkasmus an*
Oh ja, deswegen nehmen Top Studios mit alten Brauner-Mikros oder ähnlichem auf, weil die damals noch nicht so ausgereift waren... :bang:
*sarkasmus aus*

Hört auf Harry! Seine Erklärung ist die einzig richtige!!! :great:
 
C
Campfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
ich stimme harry und Rumbaclave zu.....

Auch die Richtcharakteristik lässt sich verändern wenn man an der Phase spielen kann....


das man mal 2 zusammengetapt hat um nen Splitter zu ersetzen mag zwar auch vorgekommen sein, aber an sich ist nen einfacher Splitter kein Problem, und uach schon mit damaliger Technik Problemlos zu bewerkstelligen.....

das man heute öfters Stereomikrofone für Gesang verwendet wäre mir übrigens extrem neu.....
ich kenne Stereomikros nur für Livemitschnitte, die Teile die bei Kameras oder MD-Recordern oder so dabei sind...
 
jf.alex
jf.alex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.16
Registriert
27.07.09
Beiträge
4.639
Kekse
40.967
Ort
Frankfurt
Bei alten Live- Pics von Free mit Paul Rodgers meine ich mich auch an mehrere zusammengeklebte Mikros erinnern zu können. Danke für die Infos. :)

Alex
 
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.11.21
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.964
Kekse
18.254
Ort
Hessisch Uganda
*sarkasmus an*
Oh ja, deswegen nehmen Top Studios mit alten Brauner-Mikros oder ähnlichem auf, weil die damals noch nicht so ausgereift waren... :bang:
*sarkasmus aus*

Brauner ist afaik seit etwa 10 Jahren am Markt...
 
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.11.21
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.964
Kekse
18.254
Ort
Hessisch Uganda
Du hast bestimmt Telefunken oder so gemeint! :)

Das mit den zwei Mikros ist ja wirklich sehr selten und die wenigen Fälle, wo das jmd gemacht hat, haben bestimmt jeweils ihre eigenen Gründe.

Laurie Anderson hat z.B. bei ihren Performances manchmal wirklich mehrere Mikros mit unterschiedlichen Effekten (Pitch etc.). Auf Rednerpulten installiert man zwei, damit der Redner nicht lauter und leiser wird, wenn er sich mal etwas hin und herbewegt.

Ich will auch nicht ausschliessen, dass es mal jmd einfacher fand, zwei Mics mit etwas Gaffa aneinanderzuheften, als mit der Technik hintendran zu kämpfen.

Mir fällt aber kein Grund ein, warum man das heute bei einer normalen Rockband für normalen Gesang machen würde.
 
guitar_master
guitar_master
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Mir fällt aber kein Grund ein, warum man das heute bei einer normalen Rockband für normalen Gesang machen würde.

Doch, mir schon ;)

Wer schon einmal Nickelback live gesehen hat, als sie den Song "If everyone cared" spielten, wird aufgefallen sein, dass Chad in zwei Mikrofone singt.

Zwar nicht gleichzeitig, aber er braucht das für seinen Effekt ;)

Hier zu sehen bei 2:30 :great:


Btw, weiß jemand, ob das Mikrofon wirklich so einen Telefonfrequenzgang hat, oder ob es einfach nur eine tolle Optik hat und der Sound mit einem Effektgerät erzeugt wurde :confused:

Gruß :)
Lukas
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben