Warwick Pro Tube 9 zu leise???

von jimmyplant, 12.03.06.

  1. jimmyplant

    jimmyplant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    20.03.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #1
    Hallo Ich habe ein Problem mit meinem Warwick Pro Tube 9 (Top).

    Ich spiele das Teil über eine 1*15 Zoll Warwickbox mit 400 Watt und eine 4*10er mit 600 Watt (plus Horn)
    Wir fahren einen lauten Braten und hierbei bemerke ich das die Clip-led
    der Endstufe (rechte Seite) bei einem Gain von 7 und einem Master von 7 bei
    starken Anschlag aufleuchtet.
    Der Versuch am EQ Einstellungen zurückzunehmen bewirkt nur ein absenken des Pegels was wiederum dazu führt das Ich am Master ausgleichen muss und
    die Clipled wieder flackert.
    Ich ereiche dadurch nie ganz die Lautstärke Ich brauche.
    Auch mit dem herunterregeln der Kanalpegel ist das Problem nicht abzustellen.
    Es leuchtet dann zwar nicht mehr die Clipled aber auch hier ist der Pegel dann nicht mehr ganz ausreichend.

    Wer spielt diesen Amp in einer Rockband und kann mir nützliche Tips geben?

    Der Hersteller gibt an den Amp mit einem zweiten Boxenpaar zu fahren, aufgrund der zwei Endstufen a 2*450 watt an 4 Ohm.

    Danke
     
  2. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 13.03.06   #2
    1. Idee:

    Den Sound mittiger einstellen, dass bringt mehr "Durchsetzungskraft"

    2.Idee:

    Zweites Boxenpaar kaufen, dass bringt sicherlich einen ordentlichen Lautstärkeschub.

    3. und günstigste Idee:
    Leiser proben.:)
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.03.06   #3
    4te idee:
    Kompressor kaufen und den sound vorkomprimieren, gibt nochmal ordentlich pegelgewinn
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
    Selbst mein Bodentreter von Behringer hat sehr geholfen,
    trotz seines schlechten "Rufes" :D
     
  5. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 13.03.06   #5
    Mein Trace hat ja auch die 2 Endstufen die bis 4 Ohm gehen und ich hab lange auch 2 8 ohm boxen benutzt.
    Zu leise war ich wirklich nie, hab mir allerdings jetzt doch 2 4ohm Boxen
    (SWR Triad + Goliath Senior) gekauft um die komplette Leistung nutzen zu können.

    Ich KÖNNTE mich jetzt so laut machen das ich die komplette Band an die Wand drücke, bei Proben reicht eine Master einstellung von 1 von 10, das nenn ich mal Leistungs Reserven:cool: :great:

    Das wäre auch ne gute Lösung für dich, denn 2 Boxen mit 4ohm würden den Amp viel weiter auslasten.
    Compressor und Mittenboosten ist auch eine gute Idee und wird sicher auch etwas bringen, evtl auch noch einen Limiter in den einschleifweg, da so Pegelspitzen vor der Endstufe nochmal gebügelt werden....
     
  6. jimmyplant

    jimmyplant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    20.03.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #6
    Danke für die Tipps:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping