??? Warwick Rockbass oder OLP ???

von BaSSuRi, 04.08.04.

  1. BaSSuRi

    BaSSuRi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.04
    Zuletzt hier:
    10.11.04
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #1
    Ich zock jetzt seit ein par Monaten auf dem Squiere Jazz-Bass und hab nu vor mir nen neuen zu holen. ( verbogener Hals bei ORIGINALLIEFERBESAITUNG !!!! und das nach nur 3 Monaten )


    ??????Warwick Rockbass Streamer Standard oder OLP MM-2 E-Bass ?????? :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

    Als Verstärker dient ein Behringer BX 1200 mit 120 Watt nur zur Info.

    Wat soll ich nu machen. Bin über jeden Tipp dankbar. :rock:
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 05.08.04   #2
    ich würd mich für den Rockbass aussprechen, aber auch nur, weil ich MuMa grundsätzlich vom Sound her nicht so mag

    hast du beide Bässe schon angespielt? denn dann kannst du doch selbst entscheiden, welcher dir eher liegt
     
  3. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #3
    Ich habe einen neuen Bass gesehen von Peavey, der heisst Millenium AC. der ist billig(620SFr.) und der Klang ist für mich geil. wollte nur das mal anbringen, vielleicht gefällt er dir.
     
  4. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 05.08.04   #4
    Wie weit ist er denn verbogen? Normalerweise kann man die Krümmung einstellen...
     
  5. Farin

    Farin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    14.10.04
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #5
    also ein kollege von mir hat auch den OLP und ich finde, dass er sich (für mich) nich so richtig doll spielen lässt... und er ist irgendwie auch nicht zufrieden mit ihm... der rockbass gefiel mir da wesentlich besser, als ich ihn vor kurzem mal angespielt hab... naja...das sind aber auch nur MEINE eindrücke!
     
  6. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 05.08.04   #6
    Beinahe nur der Balance halber muss ich mich hier ja mal als bekennender Warwick-Verachter aussprechen und eher zum OLP raten .... Auf jeden Fall mehrere anspielen, denn in den Preisklassen kann man Glück haben und n relativ gut verarbeiteten Bass kriegen oder eben auch nich.

    Hab OLP's getestet die mies warn und welche die hervorragend für ihren Preis waren ... glaube, dass das bei den Rockbässen aber auch nicht wirklich anders ist ....
    Den großen Vorteil hat halt der OLP ..... weil der MusicMan Sound geht einfach ab :rock:

    BTW .... dieser Thread gehört wohl eher nach "Instrumente/Effektgeräte" und nicht in die Plauderecke .....
     
Die Seite wird geladen...

mapping