Was brauche ich zum recorden einer kompletten Band?

von Susi Sahara, 17.04.08.

  1. Susi Sahara

    Susi Sahara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Moin,

    ich habe jetzt hier schon sehr viele Treads gelesen, aber dennoch keine ausreichenden Antworten gefunden.Bitte um Nachsicht, oder entsprechende Verweise. ;)
    In meiner Band steht die Aufnahme einer Demo-CD an. Unsere ersten zwei Demos haben wir als 1-Spur Aufnahmen gemacht , was aber soundmäßig, und vor allem in der Nachbearbeitung, für´n Eimer war.Also müssen jetzt Mehrspuraufnahmen her.
    Wir haben uns z.B. über diesen HD-Recorder : Tascam_2488_mkii ( ca. 800 €) informiert ,und kamen zu dem Schluss, dass wohl ein PC die bessere Wahl wäre.Leider haben wir da so gar keine Ahnung, welche Komponenten wir brauchen.

    Hier mal die Instrumente, die aufgenommen werden sollen:

    1x Gitarre-geht direkt mit Boss GT-8 in den Mischer
    1x Bass
    1x Gesang- Backgroundgesang sollte später eingesungen werden)
    3 x Keyboards
    Drums ( ca. 8 Mikros)

    Das Ganze soll möglicherweise gleichzeitig eingespielt werden, oder geht´s auch anders?

    Vorhandene Technik allgemein:

    1 x 16 Kanal Mischpult
    4x Kompressoren, Noise Gates
    3 x Effektgeräte im Rack
    1 Paar JBL Lautsprecher
    1 x 24 Kanal Multicore
    2 Abhörmonitore

    Jetzt mal zu meinen Fragen:

    Welche Hardware benötigen wir für die PC-Lösung ?

    Wie funktioniert es mit dem PC, sprich wenn man 8 -16 Spuren recorden will, sprich, wie bekommt man 8 Spuren gleichzeitig in den PC? Wie werden die gesplittet?

    Auf welche Kosten müssen wir uns bei der Anschaffung einstellen? :screwy:

    Über kompetente Antworten wäre ich sehr erfreut.

    THX Susi
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.04.08   #2
    Man benötigt einfach eine Soundkarte mit entsprechend viele Eingängen. Mittlerweile gibt es ein große Auswahl an Soundkarten mit 8 Mikrofoneingängen :
    http://www.musik-service.de/phonic-firefly-808-prx395762320de.aspx
    http://www.musik-service.de/alesis-io-26-prx395754782de.aspx
    http://www.musik-service.de/presonus-fp-10-Firepod-prx395762727de.aspx
    http://www.musik-service.de/presonus-firestudio-project-prx395762729de.aspx
    http://www.musik-service.de/focusrite-saffire-pro-10-prx395759796de.aspx
    Über Aufnahmequalität würde ich mir keine besonderen Gedanken machen. Das Niveau ist schon recht hoch, mitr euren Mitteln und KnowHow könnt Ihr die richtig teuren Geräte eh nicht ausreizen, außerdem geht es ja "nur" um eine Demo. Sprich: Ihr könnt ruhig eins von den günstigeren kaufen, es lohnt sich nicht darüber Gedanken zu machn, dass die teureren Geräte vielleicht eine minimal bessere Aufnahmequalität haben. Problemloser Betrieb ist viel wichtiger - da kann ich jetzt aber auch nichts zu sagen, da müsst ihr euch umhören bzw. einfach ausprobieren. Denn leider kann es sein, das andere mit einem gerät vollkommen zufrieden sind, während es an eurem PC rumzickt.

    In alle oben genannten Geräte könnt Ihr acht Mikrofone reinstecken, in der Aufnahmesoftware acht Spuren anlegen, die Eingängen den Spuren zuweisen, und schon nehmt ihr die Signale auf gterennten Spuren gleichzeitig auf. Die Geräte haben aber auch teilweise noch mehr Eingänge (können also auch noch mehr Spuren aufnehmen), allerdings dann nicht als Mikrofoneingang. So haben alle einen digitalen SPDIF-Eingang. Da könnte man das Boss GT-8 anschließen. Andere haben auch einen ADAT-Eingang (Beschreibung jewels durchlesen). Das ist ein digitaler Eingang, über den 8 Kanäle gehen. Da kann man einen zusätzlichen Wandler anschließen, z.B. den hier, und ihr habt dann weitere Mikrofoneingänge. So könnt ihr mit dem Phonic Firefly insgesamt 18 Spuren gleichzeitig aufnehmen (8 analoge, 2 per SPDIF, 8 per ADAT), mit dem Alesis IO-26 gar 26 (weil der zwei ADAT-Eingänge hat), mit dem Presonus FP-10 "nur" 10 (hat kein ADAT) usw...
    Ob ihr alle gleichzeitg aufnehmen wollt müsst ihr selbst wissen. Wenn ihr einzeln aufnehmt spart ihr Geld (Eines der gennanten Intefraces würde dann ja reichen, auch ohne Erweiterung) und könnmt entspannter aufnehmen. Wenn alle zusammenspielen, dann muss man eben immer von vorn anfangen, sobald einer einen Fehler macht. Falls ihr "gut" seid, ist das nicht so ein Problem. Der Vorteil beim gelichzetg einspielen ist eben, dass es vielleicht "musikalsciher" klingt, als wenn jeder einzeln mit Playback bzw. gar nur Klick auf dem Ohr seinen Part alleine einspielt. Problematisch beim gemeinsamen Aufnahmen ist auch das Übersprechen. Ich denke mal, ihr nehmt alle in einem Raum auf. Dann hört man natürlich auch z.B. den Gesang auf den Overheads mikros vom Schlagzeug. Das kann den Vorteil der einzelnen Spuren etwas zunichte machen, weil ja im Endeffekt auf jeder Spur alles ein wenig zu hören ist... Man kann aber da Zwischenlösunegn finden. Gesang würde ich auf jeden Fall einzeln machen, nicht nur den Background gesang. Aber da Keyboard, Gitarre (und auch Bass?) eh ohne Mikros eingespielt werden, könnten die auch zusammen mit dem Schlagzeug aufgenommen werden. Oder z.B. wenigstens Drums und Bass gleichzeitig, damit der Groove da ist :-) Das müsst ihr aber selbst eitscheiden, das hängt ganz von euch ab. Bedenkt auch, dass ihr für jede einen Kopfhörer benötigt (bzw. so viele, wie gleichzeitig aufnhemen wollen; wenn jeder einzeln einspielt benötig ihr natürlich nur einen). Und dann eventuelle einen Mehrfach-Kopfhörerverstärker (ist aber nicht so teuer). weil direkt an die Interfaces kann man meistens nur ein bis zwei Kopfhörer anschlißen.

    EDIT:Ich habe jetzt nur FireWIre-Soundkarten aufgelistet, es gibt ein für euch Interessantes USB-Gerät:
    http://www.musik-service.de/tascam-us-1641-usb-interface-prx395762066de.aspx
    Wie die anderen hat es auch 8 Mikrofoneingänge und einen SPDIF-Eingang. Darüberhainaus hat es allerdings kein ADAT, sondern sechs analoge Eingänge. Da könntet ihr also mehr oder weniger direkt Keyboards, Gitarre und Bass anschließen - gleichezig mit den acht Schlagzeugmikros. Da ihr ja auch noch ein Mischpult habt könntet ihr daraus mindestens zwei Vorverstärker benutzen und somit (ohne weiteres Equipment kaufen zu müssen) weitere Mikros anschließen. Das Mischpult benötigt ihr sonst übrigens nicht. Als Kopfhörerverstärker könntet ihr es benutzen. Und Kompressoren/Effekte eigentlich auch nicht. Prinzipiell sollte man eh "trocken" aufnehmen, und Effekte/Dynamik/EQ erst nachher machen. Weil das ja rückgängig zu machen ist. Und dann macht man das eigentlich in Software, theoretisch könnt ihr aber auch eure Effektegeräte nutzen. Kann sich lohnen, falls die sehr gut sind oder ihr damit gut umzugehen wisst. Ist nur umständlicher und aufwänmdiger als mit Software-Effekten zu arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping