Was bringt ein Ampcover?

von Mindmelodie, 06.07.08.

  1. Mindmelodie

    Mindmelodie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.08
    Zuletzt hier:
    18.09.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #1
    Hallo,

    Ich wollte mal fragen ob es denn Sinnvoll ist sich ein Ampcover zu kaufen? Das Problem ist das wir in einem relativ kalten, feuchten und unbeheiten alten Keller proben und ich nicht jedes mal diesen 30 kg Vollröhrenverstärker von meinem Zimmer in mein Auto in den Keller laden will. Jetzt würde ich gerne wissen ob so ein Cover sinnvoll ist? Teuer sind sie ja nicht unbedingt.

    In diesem Fall ein Marshall Ampcover C35 für einen Marshall jcm2000 tsl 602

    Danke. :-)
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.07.08   #2
    Das/der Cover (in Fachkreisen auch Fromms genannt ;)) kann Feuchtigkeits-/Gammelschäden verzögern, da die Feuchtigkeit nicht mehr völlig ungehindert sofort an die Metallteile gelangt.

    Aber halt: nur verzögern, auf Dauer nicht verhindern.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.07.08   #3
    ich sehe das ein bisschen anders...
    wenn ihr fertig seid mit spielen, ist der amp ja noch nicht komplett abgekühlt, sprich noch warm.
    wenn du dem dann seinen fromms überziehst bildet sich (bedingt durch die wärme innen und die feuchte kälte aussen) im inneren dieses "pakets" kondenswasser. und das kann wirklich ekelhafte folgen haben. die hülle fängt ganz schnell an zu gammeln und zu schimmeln und glaub mir....
    diesen geruch bekommste von dem amp nicht mehr weg.

    ich empfehle in solchen situationen immer:
    besorg dir irgendwo silica-gel-beutel. die werden auch bei vielen sachen als trocknungsmittel mitverschickt. so kleine weiße beutelchen, die eben feuchtigkeit anziehen und in gel umwandeln.
    diese einfach unter den amp auf die box legen und fertich
    wenn ihr fertig seid und geht, reicht es einfach ne alte wolldecke über den amp zu legen.
    dann hat ers schön warm und holt sich keinen schnupfen.

    es macht im übrigen auch sinn, diese silica-beutel als raumluft-entfeuchter einzusetzen.
    sowat gibbets in jedem baumarkt für wenig geld. einfach einen entfeuchter in jede ecke (wenn der raum wirklich feucht ist) oder einen gezielt in die mitte des raumes.
    so ist nicht nur dein amp aus dem schneider, sondern auch die gerätschaften deiner bandkollegen.
    auch schlagzeug-hardware und bassamps können modern und rosten ;o)
     
  4. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 06.07.08   #4
    Alleine schon das ewige Vollstauben ist scheiße! Habe mir für meinen holy mkII extra nen KunstlederCover anfertigen lassen. Ist wie mit edlem Wein...man weiß ah...dort schlummert wat edles....dann lüftet man vorsichtig die Hülle..mhhhhhh...mal eben an die Box.....aber sicher doch.....zur Feier des Tages....
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.07.08   #5
    kleine anmerkung am rande noch....

    diese amp-covers machen sich auf jeden fall super beim transport. sie schützen zwar nicht so wie ein flightcase, aber man bekommt solche ekelhaften sachen wie krater, macken oder löcher in der frontbespannung nicht so leicht. grad die schlösser von kofferäumen etc sind ja für solche schäden gerne verantwortlich
     
Die Seite wird geladen...

mapping