Was darfs kosten? Mixen einer Aufnahme!

von Grammy, 12.02.08.

  1. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 12.02.08   #1
    Hey!

    Ich bin nun schon seit ca. 1,5 Jahren im Homerecording Geschäft dabei.

    Konzentriert habe ich mich dabei meistens auf das reine Mixen von aufgenommenen
    Spuren.

    Erfahrung in dem Bereich habe ich schon einiges gesammelt.

    An Equipment ist auch schon ein wenig zusammengekommen...

    Bisher habe ich generell alle Produktionen die ich gemischt habe kostenlos fertiggestellt. Das waren meistens so 1-2 Songs.
    Ich habe es immer mehr als ein kostenloses Lernen für mich gesehen. Die Bands/Künstler haben mir ihre Aufnahmen zur verfügung gestellt, ich konnte mich daran Austoben, viele Sachen Ausprobieren, Lernen, Verzweifeln usw.
    Wenns den Bands gefallen hat konnten sie damit halt machen was sie wollten.

    Doch mittlerweile bin ich an dem Punkt angekommen wo ich mir einfach Sage das die Ergebnisse soweit überzeugen das ich auch in finanzieller Hinsicht einen kleinen Obulus nehmen sollte. Die letzten Bands haben mir den letzten Schrott hingeworfen, ich habe viele Stunden dran verbracht und Herausgekommen ist eine Demo welche ihnen so einiges an Auftritten beschert hat.

    Jetzt soll ich für eine dieser Bands wieder was mischen. Allerdings gleich 5-7 Songs für eine kleine Demo. Das ganze halt etwas größer und auch vom Sound her etwas reifer (die Aufnahmequalität soll halt vom Grund her deutlich steigen).
    Jetzt stellt sich mir halt die Frage ... was kann ich als kleiner Homemixer (ich nenn das mal so) mit meinem Halbwissen an Geld verlangen?
    Ich will auf keinen fall irgendwen über den Tisch ziehen, möchte es aber selber auch nicht.

    Vielleicht gibt es ja irgend welche Anhaltspunkte an denen ich der Band einen fairen Preis anbieten könnte.

    Für Antworten währe ich dankbar,


    Grammy :great:
     
  2. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 12.02.08   #2
    also ich finde wenns qualitativ wirklich einigermaßen in ordnung ist nen hunni pro 3 songs für mixen plus "mastern" nicht zuviel! in deinem fall dann vhb 200€
    für billiger wird ihnen da eh kein studio nen preis machen und sei es noch so klein und abgefuckt :p
     
  3. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 12.02.08   #3
    Es gibt leider keinen Flächentarifvertrag für "Homerecorder-auf-dem-Weg-zum-Profi"..

    Der Preis, den du verlangen kannst, hängt auch leider nicht davon ab, wie gut DU bist, sondern, wie wertvoll die Band deine Leistungen einschätzt.
    Ich bin seit so ca. 10 Jahren im Homerecording unterwegs, und hab zwischen NULL und 200 EUR für Demos gekriegt. Da ich in diesen 10 Jahren fünfmal umgezogen bin, wars schwierig, sich eine Reputation aufzubauen...
    aber generell lässt sich sagen, daß ich den Eindruck hatte, die Leute zahlen eher für eine gescheite Aufnahme. (Wofür man viele Mikros/Ständer/Kabel/Preamps/Mixer/Monitore/Recorder/PC/ etcetc braucht)

    als für einen Mix, weil die meisten Musiker heutzutage irgendein ger&%$ CuToolBasePro-Dings und zwei möchtegern-Monitore an ihrem Rechner haben und heutzutage jeder meint, er könne mit einem Haufen VSTs ausgestatten schon super mixen. -> warum also Geld dafür bezahlen, außer, das Geld wird in einen wirklich guten Techniker investiert?

    Der Preis, den du erzielen kannst, hängt also ganz vondeinem verhältnis der Band ab, davon wieviel Kohle die überhaupt haben, und wie gut sie deine Leistung finden.
    Schwierig abzuschätzen?
    Geht mir leider auch so.
     
  4. Raumeigenmode

    Raumeigenmode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #4
    Servus!

    Hinzufügen würde ich gerne noch dass es für mich wichtig zu wissen ist ob ich auch sämtliche Schneidearbeiten, Timing/Tonhöhenkorrektur etc.. mit erledigen soll...
    ...falls ja muss ich mehr verlangen, da diese arbeiten sau viel zeit verschlingen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping