Was für Akustikverstärker gibt es?

von mnemo, 18.06.06.

  1. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 18.06.06   #1
    Hab letztens ne Taylor angespielt und war hin und weg. Nun stellt sich mir die Frage, welche Verstärker kann man mit ner Westerngitarre fahren?
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 18.06.06   #2
    Öhm... ich hab 'nen Micro Cube :D Im akustischen Modus geht's wunderbar.... :rolleyes:
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.06.06   #3
    Es gibt spezielle Akustik-Amps, die auf verzerrungsfreie und relativ neutral klingende Verstärkung spezialisiert sind, zum Beispiel

    http://www.musik-service.de/marshall-as-50-acoustic-combo-prx395497264de.aspx

    Bessere als dieser liegen dann höherpreisig schon im Profi-Segment (z.B. Polytone, ich weiß net, ob's die Firma noch gibt. Ander Namen fallen mir grad net ein.). Normale E-Gitarren-Amps sind von den Lautsprechern und Frequanzgängen anders ausgelegt, Akk-Gitarren klingen da meist zu hart oder zu muffelig drüber.
     
  4. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 19.06.06   #4
  5. Marsu

    Marsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #5
    Moin Moin,

    nicht ganz Billig, aber wirklich gut klingen die Verstärker von AER

    https://www.thomann.de/de/search_dir.html?sw=aer


    sind wirklich zu empfehlen. Günstiger gibt es auch welche von Crate die ebnfalls nicht
    schlecht klingen. Solltest Du aber testen weil nicht alle gut klingen.
     
  6. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 19.06.06   #6
    Diese d-tar Dinger sind mir schon bekannt, find ich auch hochinteressant, besonders der mama bear, nur da steht nirgends wie man die Dinger benützt. Hier steht nur "Preamp", also brauch ich noch ne Endstufe, wobei ich denke, dass die Dinger für PAs sind...?
    Kann man die Teile praktisch in den ReturnLoop eines Röhrenverstärkers(um die Vorstufe zu umgehen) setzen? Falls dass ginge, bräuchte ich trotzdem noch ne Box, extra für Akustikgitarren. Am Besten wäre dann ne Punktquelle, also ein 1x12" oder 1x10"er und ich denke nicht, dass es Boxen gibt die dann 120 Watt Endstufenröhre aushalten...

    Gibt es auch Röhrenakustikcombos, oder behält man dort lieber die Transistortechnologie, wegen Übersteuerung/Verzerrung und so?
     
  7. Taylorpicker

    Taylorpicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rastede
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    140
    Erstellt: 19.06.06   #7
    Ich habe den Behringer ACX 1000 und auch schon einiges hier im Forum drüber geschrieben. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=76161&highlight=acx+1000

    Ich habe nach wie vor keine Probleme mit dem Behringer, aber heute würde ich ihn wahrscheinlich nicht mehr kaufen. Das Gewicht von 22 kg ist mir einfach zu hoch.

    Mein Favourit ist heute der Roland AC 60, solltest du mal ausprobieren.

    Den 50er Marshall habe ich mal gespielt, der hat mich vom Klang her aber nicht überzeugt. Da aber jeder seinen speziellen Klang sucht, solltest du den ruhig mal testen.

    Viele Grüße
    Taylorpicker
     
  8. Taylorpicker

    Taylorpicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rastede
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    140
    Erstellt: 19.06.06   #8
    Hoppla, da hat es wohl jemand zu gut gemeint.
     
  9. Kingwassi

    Kingwassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.06.06   #9
  10. studio

    studio Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 21.06.06   #10
    aloha,

    ich spiel nen 50W von Trace Acoustic (ja, der schöne im Holzoutfit) mit dem Alesis Digital- Effekt-Teil drin.

    Da ich allerdings zwei Stück davon habe, und einen eventuell verkaufen würde, nehm ich gerne ernstgemeinte Angebote entgegen.

    Gruß
    Chris
     
  11. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 21.06.06   #11
    Kann Marsu nur recht geben. Ich spiele selber einen AER Compact 60 II (verhandelt für 800 € bei MusikProduktiv gekauft), habe bisher noch nichts besseres vor die Akustik-Gitarre bekommen. Ist ein zweikanaliger Amp, in den bereits 2 Hall-Effekte, Chorus und Flanger eingebaut ist. Wenn Dir ein 1-kanaliger mit Hall als Effekt reicht kannst Du den AER Alpha nehmen (kostet 625€).

    Kann nur empfehlen für so ein Spitzenteil auch länger zu sparen oder sich Kohle zu leihen. Die Investition lohnt sich unbedingt
     
  12. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 22.06.06   #12
    Nochmal auf den mama bear von d-tar zurückzukommen:
    Würde das in Verbindung mit nem Röhrenverstärker Funktionieren, also ob ultracleane Sounds möglich wären? Es wird ja nur von ner Röhrenendstufe verstärkt und die Vorstufe ist dann Transe...
     
  13. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 30.06.06   #13
    *heul*
    Ich führe schon wieder Selbstgespräche!
    Ne extra PA-Endstufe zu kaufen wäre etwas teuer...
    Oder "einfach" noch ne Aktivbox. Gibts in diesem Sektor welche?
     
  14. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 30.06.06   #14
    Für eine so hochwertige Gitarre wie eine Taylor würde für mich ganz klar nur ein Verstärker der Firma AER in Frage kommen. Wenn man schon Geld in einen Amp steckt, dann sollte dieser Amp wenigstens auch der verwendeten Gitarre gerecht werden. Also meine erste Wahl ist immer AER, auch wenn es etwas teurer ist!
     
  15. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 03.07.06   #15
    GENAU ! Damit ist eigentlich alles gesagt :great:
     
  16. mattzett

    mattzett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.07.06   #16
    AER...spiel ich seit Jahren und bin begeistert.
    Kostet etwas mehr, aber es gibt keine Wünsche mehr, die er nicht liefert.

    Grüße
    Mattzett
     
  17. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 30.07.06   #17
    ich glaube ein hochwertiger verstärker kann bei piezo-abnahme nicht den natürlichen klang wiederherstellen. der piezo verfälscht den klang oder meint ihr, dass ein hochwertiger AER den piezoklang wieder natürlicher macht (wie mit microabnahme)?
     
  18. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
  19. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 30.07.06   #19
    ist der klang auf einem combo wie aer o. ac60
    deutlich natürlicher als über eine neutrale pa?
     
  20. mattzett

    mattzett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 31.07.06   #20
    Definitiv Ja

    Du hast automatisch Frequenzfilter eingebaut und vernünftige Kompressoren, die speziell auf Akustiktonabnehmer
    eingemessen sind. Geht alles automatisch, du brauchst nichts machen außer Lautstärke regeln und 3-Band Equalizer einstellen.

    Grüße
    Mattzett
     
Die Seite wird geladen...

mapping