Was für Kram brauchen wir?

von suez, 26.12.05.

  1. suez

    suez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #1
    JA, paar Kumpels und ich haben sozusagen ne Band gegründet. Und nun stehen wir da und überlegen was wir für technisches Equipment brauchen...
    Also wir haben halt unsere Instrumente (3 Gitarren, 1 Bass, alles natürlich mit Amps und ein Schlagzeug), nen Proberaum haben wir quasi auch schon.
    Mindestens ein Micro brauchen wir natürlich, besser 2-3, aber wo tuen wir das dann rein?

    Helft bitte den baldigen Newcomer der Jahres 06 ;)
     
  2. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 26.12.05   #2
    :D
    Ihr braucht mindistens ein Mischpult, Endstufe und passive Boxen
    oder Mischpult und Boxen mit eingebautem Verstärker (Aktivboxen).
    Dann braucht ihr die entsprechenden Kabel, Mikrofonständer,
    Gaffa und mindistens ein Kasten Bier:D .

    Es wäre hilfreich, wenn du das zur Verfügung stehende Buget nennen könntest und in welche Richtung ihr gehen wollt.
    Wie groß ist der Proberaum und wo wollt ihr später auftreten?
    Soll eure Anlage für die Beschallung auf Veranstaltungen sein oder
    nur für den Proberaum?
    Wenn die Anlage zur Beschallung des Publikums (PA) sein soll,
    braucht ihr auch noch Monitore, etc..
    Wollt ihr mir eurem Equipment auch Aufnahmen machen?


    Andreas
     
  3. suez

    suez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #3
    Mh, naja das Budget is natürlich sone Sache. Zu teuer sollts nich sein, aber totalen Schrott wolln wa ja auch nich kaufen.

    Erstmal wolln wa nur son bissl jammen und dann natürlich auch mal auftreten, also sollte das Zeug für beides geeignet sein. Aufnahmen brauchen wa erstmal nich...

    Wie groß der Proberaum genau is weiß ich leider auch nich, da ich nich weiß welchen Raum wir da genau bekommen das regelt sich erst nach Sylvester.
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 26.12.05   #4
    Zahlen helfen weiter. ;)

    Da würde ich nochmal drüber nachdenken. Es macht nämlich preislich einen gewaltigen Unterschied, ob ihr nur eine Gesangsanlage mit Mikros, kleinem Mischpult und ein zwei (drei?) Monitoren kauft, oder gleich eine PA, die für ein paar hundert Leute geeignet ist. Am besten, du konsultierst dazu mal die PA-Abteilung, wenn du euer etwaiges Budget weißt.
     
  5. fummi

    fummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    23.12.10
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #5
    Ich denke mal, dass er nicht die Proberaum PA für nen Konzert nutzen will ;)
     
  6. Pedder79

    Pedder79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    27.06.07
    Beiträge:
    66
    Ort:
    ML
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #6
    Wenn es nur um den Proberaum geht und euer Budget ganz knapp ist, dann reicht evtl. erstmal ein kleiner Powermixer (Mischpult inkl. Verstärker) mit zwei kleineren PA Boxen. Die Gitarren bringen höchstwahrscheinlich über ihre Verstärker genug Power mit, der Bass (braucht regelmäßig mehr Watt als Gitarrenverstärker für gleiche Lautstärke) kann mit durch den Mixer, Schlagzeug ist eh laut genug.
    Mikros erstmal nur so viele, wie ihr Sangeskünstler seid. Dazu Kabel etc.
    Wenn Ihr den Powermixer etwas größer wählt, könnt ihr später für nen kleinen Gig auch alle Instrumente drüber laufen lassen. Eventuell kann der Powermixer später auch zur Versorgung einer Monitoranlage dienen, während die PA vom örtlichen Veranstalter übernommen oder einfach geliehen wird.
     
  7. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 27.12.05   #7
    Der Thread kommt mir ganz gelegen, damit ich keinen neuen aufmachen muss..

    Ich habe vor mit zwei 100 Watt Transen, nem 80 Watt Bassverstärker, Schlagzeug und einem Mirko zu proben, das über nen 30 Watt Gitarrenverstärker mit Hall läuft..

    Ist da viel gegen einzuwänden oder geht das auch einigermaßen`?:screwy:
     
  8. MattB

    MattB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.12.05   #8
    Ja, Gesang übern 30Watt Gitarrenverstärker?? Wenn ihr das habt, könnt ihr es ja mal versuchen. Aber erwartet nicht, dass man den Gesang gut hören kann...
     
  9. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 28.12.05   #9
    gesang über instrumentenverstärker könnt ihr vergessen, klingt absolut nicht
    am besten ihr nehmt einen kleinen mischer zb behringer https://www.thomann.de/behringer_ub1202fx_eurorack_prodinfo.html

    dazu noch zwei aktivboxen http://cgi.ebay.de/Aktiv-Lautsprech...ryZ96629QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    da habt ihr einen super sound, wir spielen schon einige zeit damit, drummer mit eigener aktivbox, bass mit eigenem amp 150 w leadgitarre 60 w roland amp rythmusgitarre vox at 120

    gruss aus lübeck goeran
     
  10. Hackbrettm?rder

    Hackbrettm?rder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    19.05.07
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #10
    Hi!
    wenns mans geschickt anstellt bekommt man für unter 500€ schon mal ne akzeptable anlage,mikros kann man da allerdings vergessen. hab selber ne 450€-anlage mit zwei Solton MF-12, DAP palladium P-700, Behringer-Mischpult, Mikros werden noch gekauft, Effektgenerator sollte für Gesang und kleinere Gigs auch dabei sein...ne gute PA kann schon mal was kosten. Mitn bisken Glück bekommt man bei Ebay auch gute Gebrauchte Anlagen, da muss man nur bei boxen vorsichtig sein ob die die Sicke an den Lautsprechern in Ordnung is und auf sonstige macken achten.

    Gruß,
    Hackbrettmörder
     
  11. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 05.01.06   #11
    wir ham ne ganze Zeit über nen 25 Watt Keyboard/Vocals Verstärker gesungen. Unser Schlagzeuger spielte immer sehr laut also mussten wir das Teil immer am Limit fahren und ich musste schreien wie kurz vorm Tod aber es klang dann wenigstens richtig Screamo ;)
    Die Variante da oben klingt ganz vielversprechend mit dem Behringer+Aktiv Box. Für den Anfang sicher besser als unseres System :D Bei 5 Leuten habt ihr das doch relativ schnell beisammen.
     
  12. Mooiii

    Mooiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Dusslingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.01.06   #12
    Sagt ma was wäre eurer Meinung nach eine der billigsten Methoden für eine Gesangsanlage die nur fürn Probenraum gedacht ist?? (also nur endstufe+Boxen oder Aktivboxen, der Rest ist schon vorhanden)

    Das schöne ist alle Amps haben Lautstärkeregler ^^
     
  13. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 06.01.06   #13
    ja wunderbar son Master Volume:great:
    aber nen Schlagzeug hat sowas leider nicht :rolleyes: und dann hab mal son nicht ausgelasteten Man da zu sitzen...
     
  14. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 06.01.06   #14
    Klar,......allerdings ist die Band der Master Volume.

    "Spiel' mal leiser"

    :D

    Wir proben seit kurzem mit'nem Behringer Pult + seperater Endstufe. Das Pult war recht billig ( 300-400€ ) aber da Behringer vor kurzem die Preise um bis zu 44% angehoben hat, würde ich auch mal bei Yamaha gucken. In der alten Band hatten wir'n supergeilen Yamaha Powermischer, zwar haben wir dafür knapp 1000€ hingelegt aber die war er auch wert. 16 Spuren, nützliche Effekte, 2x500W usw. Kleine Gigs hat das Teil locker mitgemacht.

    Und merke : Wer billig kauft, kauft zweimal.

    Allerdings würde ich mir überlegen ob's wirklich ne Bandaktion mit Hand und Fuß wird oder ob sich nur 3,4 Leute mal zum jammen treffen wollen. Denn um'ne Schnapsidee zu verwirklichen , wäre mir das Zeug zu teuer. Ich will euch sowas nicht unterstellen, ich sag's nur......:)

    Viel Erfolg !!!
     
  15. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 06.01.06   #15
    Also, eine sinnvolle Lösung fängt bei einem Mischpult, einer Endstufe und zwei Boxen an.
    Als Beispiel wäre so etwas zu nennen:(unterste Preisklasse)

    Boxen: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Samson-Resound-RS-12-PA-Speaker-prx395743195de.aspx

    Endstufe: http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-700-prx395719515de.aspx


    Mischpult: http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-12-4-prx395719413de.aspx

    Dazu kämen noch Mikrofone, besonders günstig und durchaus brauchbar:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-58-Mikrofon-prx395356446de.aspx

    Noch einfacher wäre die Variante mit Aktivboxen, besonders wenn nicht mehr als 2 Mikrofone genutzt werden:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-PA-1122-AE-prx395497094de.aspx

    Dabei würden dann Mischpult und Endstufe wegfallen.
     
Die Seite wird geladen...