Was für Metalrichtungen gibt es?

von Fire Fox, 17.11.06.

  1. Fire Fox

    Fire Fox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Datteln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #1
    Was für Metalrichtungen gibt es?
    Inspiriert von einigen usern habe ich entschlossen dieses Thema in diesem Forum an zu sprechen. Es gibt sicherlich eine menge die nicht genau wissen welchen Metal sie hören (Ich gehöre dazu), oder ich bin der einzige. ;-) Dann helft eben mir.^^ Ein armer Kerl der die Erleuchtung such. Es währe auch schön danach zu wissen welche Richtungen und wie viele es sind und welche Besonderheiten die haben. Bandnamen sollte man auch dazu schreiben, damit man sich es besser vorstellen kann.

    Freue mich schon auf eure Interpretationen der Metalrichtungen!

    Gruß Fox
     
  2. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 17.11.06   #2
    Black,Death,Power,Heavy,True, Melodic, Doom, White,Thrash, Hair, Viking, Nu usw.


    Oder einfach Metal.

    Dummes Schubladendenken.
     
  3. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 17.11.06   #3
    Es gibt zu Viele und immer wieder Eigen-, bzw. Neukreationen:


    Heavy Metal
    Trash Metal
    Speed Metal
    Death Metal
    NWOBHM
    NWOAHM
    Doom Metal
    Power Metal
    ...
    ...
    ...
    etc.
    pp
    ...
    ...
    (zu viele einfach)

    Nein, das mach ich nicht, da darüber nur gestritten wird. Der eine interpretiert es so, der andere komplett Anders.

    Jemand der noch nie Metal gehört hat, wird Metallica als "hart" einstuffen, worüber viele Andere nur lachen können.

    Ebenfalls Negativ! Das wurde hier schon bis zum geht nicht mehr diskutiert und wirklich geeinigt haben wir uns trotzdem nicht...


    Mein Tipp also: Benutzte mal die Suchfunktion! (wenn du nicht weißt, wie diese bedient wird, benutzte den Link "Suchfunktion" in meiner Signatur und dir ist geholfen) :)
     
  4. asphoenix

    asphoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.11.06   #4
    ...und extreme power-, gothic-, industrial-, wir töten hundebabys- und hastenichgesehen metal.

    So ziemlich keine Band will sich in so eine schublade reinstecken (verständlich finde ich)
    ich muss acdc da recht geben. Schubladendenken ist blöd :cool: .

    MfG Phoenix
    (ich mach übrigends ab jetzt phoenix-metal (klingt doch gut :great: )
     
  5. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 17.11.06   #5
    grobe einordnungen machen in meinen augen sinn, da metal schon ein sehr weitgehender Begriff ist, aber wenns zu speziel wird isses unnötig
     
  6. Iron*Cobra

    Iron*Cobra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Alaska
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 17.11.06   #6
    jepp viel zu viele,manche werden einfach hinzugedichtet,weils einfach auf die band passt,wie z.b. norma jean und converge mit MATHCORE.
    ZUdemm gibts noch Metalcore,Hardcore,Emocore..ach viel zu viele!!!!
     
  7. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 17.11.06   #7
    hardcore und emocore sind ja kein metal ;)
    und so weit ich weiss heist es Chaoscore oder Mathmetal, wobei Mathmetal glaub ich eher so Meshuggah is. Chaoscore macht in meinen Augen ja auch noch Sinn, aber so was wie Melodic Metalcore oder so muss net sein. Oder Deathcore etc.
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 17.11.06   #8
    Wie geil ist den Mathmetal ........*lach* Hört sich an wie schwere Bruchrechnung oder so.


    Problem der Einordnung ist, das sich die Schubladen oft verschieben. Hätte man in den 80ern Deep Purple Iron Maiden noch als Heavy Metal bezeichnet, wird das heute oft nur noch unter Hardrock abgelegt (jaja, nicht streiten). Und was ist mit Bands die verschiedene Schubladen bedienen oder bedient haben? Subway to Sally wären dann zb. ne NuHardFolkMittelalterCrossunderGothikMetal Band (oder so).

    Für mich hat das Schubladendenken mit der Zeit leider dazu geführt, das die Metalszene sowas von a) unübersichtlich und b) untereinander zerstritte daherkommt, das es einfach keinen Spaß mehr macht, sich "darin" zu bewegen.
     
  9. Maurizio

    Maurizio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #9
    Solange man noch unterscheiden kann zwischen den einzelnen Arten is das ganze ja kein Problem und solange man nich gleich ne neue art für jede Band machen muss.
    für mich noch unterscheidbar (wenn auch teils recht schwer)
    black, death, doom, power, thrash, pagan, folk, melodic-death, heavy, grindcore/emocore/hardcore, nu,
    Aber wenn man Metal einfach Metal bleiben lässt is das eh besser^^
     
  10. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.11.06   #10
    @ Threadsteller,

    mittlerweile ist es bei vielen Bands nicht mehr möglich eine genaue Bezeichnung zu finden. Man geht daher wieder dazu über einfach nur noch "Metal" zu sagen.



    Es gibt aber einige Grundgenres, an denen man sich orientieren kann:

    Black Metal: z.b. Immortal, Koldbrann, Dimmu Borgir, Naglfar...

    Death Metal: z.b. Cannibal Corpse, Deicide, Kataklysm, Nile...

    Power Metal: z.b. Helloween, Rage, Blind Guardian, Edguy...

    New Metal: z.b. Slipknot, Ill Nino, Ektomorf, Soulfly...

    Progressive Metal: z.b. Dream Theater, Symphony X, Time Symmetry, Warmen...

    Thrash Metal: z.b. Destruction, Machine Head, Slayer, Testament...

    Viking/Pagan Metal: z.b. Amon Amarth, Finntroll, Ensiferum, Wintersun...

    Industrial Metal: z.b. Deathstars, The Kovenant, Theatre of Tragedy, Marilyn Manson...

    Grindcore: z.b. The Berzerker...

    Gothic Metal: z.b. HIM, Amorphis, Evanescence, End of green...

    Metalcore: z.b. Lamb of God, Killswitch Engage, Caliban, Bleed the sky...

    Emocore: z.b. Thrice, Funeral for a friend, Silverstein, Underoath...

    Middle age Metal: z.b. In Extremo, Subway to sally, Corvus Corax, Schandmaul...


    Jeder Metalfan definiert die Genres und Bands anders, daher behaupte ich nicht, dass meine Ausführung die Richtige ist.

    Alle Angaben ohne Gewähr!
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.11.06   #11
    MAchen Platenlabels aber zu gerne... Lies mal die RockHard oder ein ähnliches Magazin und darin die Werbeanzeigen von neuen CDs durch. Das ist teilweise echt lächerlich.
    Es gibt ja auch Bands, die sich im luafe ihrer Karriere ändern. z.B. haben Rhapsody früher Epic Symphonic Hollywood Metal gemacht. Mittlerweile machen sie Filmscore Metal :-)
     
  12. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 17.11.06   #12
    das problem is halt auch, dass sich viele überschneiden. underoath z.b. ham früher eher mc gemacht und jez machen se mehr emolastiges zeug. oder in flames haben auch eine gewaltige entwicklung durchgemacht (obwohl man da ja oft alles (bis auf die lunar strain) trotzdem noch in melodic death metal einordnet)
     
  13. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.11.06   #13
    -core =/= Metal !

    Und kommt mir jetzt nicht mit "Metalcore" ;)
     
  14. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.11.06   #14
    Wenn ich mir Killswitch Engage oder Lamb of God anhöre klingt das eindeutig nach Metal+core. ;)
     
  15. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 17.11.06   #15
  16. Izzu

    Izzu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #16
    Jaja ich weiß dass ich die Diskussion wieder anfange, aber ich kanns mir hier einfach nicht verkneifen x_X Lamb of God machen kein Metalcore!
     
  17. AngelRipper

    AngelRipper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    38
    Ort:
    in der Krebskolonie
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #17
    also meines wissens nach sind Slipknot, Ektomorf und Soulfly Crosover. da bei disen bands zu fiele verschidene einflüsse und stile zusammen kommen.

    New Metal sind ehr bands wie Korn, Guano Apes und Linkin Park
     
  18. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 17.11.06   #18
    Crossover = Thrash + Hardcore, DRI, Righteous Pigs etc pp.
     
  19. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 17.11.06   #19
    Crossover heisst einfach nur, dass man 2 musikstile mixt ;)
    @Izzu: Recht haste :D
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.11.06   #20
    JA! Bei irgendeiner Musikpreisverleihung hat Mal Andre Rieu den Preis in der Kategori "Crossover" bekommen (gemeint war wohl Klassik+Pop).
    Aber Leute, seid Ihr alle so jung und habt die Neunziger nicht mitbekommen? Da hat sich der Begriff "Crossover" etabliert für den Bereich "Rock/Metal + HipHop", z.B. H-.Blockx. Und LInkin Park würde auch genau da rein fallen. Eigentlich das, was später dann das Etikett "NuMetal" bekam.
    "Crossover" als "Thrash + Hardcore" habe ich auch noch nicht gehört. Wäre Thrash+Hardcore nicht eher Metalcore? Obwohl, Metalcore ist ja eher Göteborg+Hardcore.
    Und Angelripper: JostVonSChmock hat doch extra geschreiben, dass das ohne GEwähr ist und das jeder anders sieht. Aber wo du schon dabei bist :-) :

    Also Amon Amarth haben zwar die Wikinger Thematik, aber Musikalisch sehe ich da keine besionderen Viking Trademarks (unleashed machen ja acuh kein Viking Metal). VOn WIntersun habe ich jetzt mal ein Video gesehen, "Beyond the Dark Sun". Also das klingt für mich einfach nach ziemlich langweiligem und setrilem, aber doch recht typischem Melodic Death Metal. AUf PAgan/Viking würde ich da nie kommen. Zu Pagan/Viking gehört für auch immer folkloristisches oder eben pseudfokrostisches (Keyboard) Instrumentarium. Wobei man da auch noch Grenzen zwischen Pagen und Viking ziehen kann: pagan ist musikalisch eher Black Metal, mehr Folklore, thematisch eher Natur, Religion etc. (z.B. Adorned Brood) Viking dagegen ist eher Bombast, große Schlachten, aus Hörnen saufen etc. (z.B: Thyrfing). Falkenbach wüsste ich jetzt nicht ganz einzuordnen. Aber auf jeen Fall sind die (bzw. ist der) "Viking/Pagan" :-)
     
Die Seite wird geladen...