Was für ne Stimme!?

von dEx., 02.04.08.

  1. dEx.

    dEx. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin/Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.08   #1
    Hallo Musiker-Board freunde.

    Ich möchte nicht lange um den heißen Brei herumreden, deshalb mach ichs kurz und schmerzlos. Ich frage mich seid einiger Zeit, wie der Sänger im nachfolgenden Video, diesen krassen 'Bruch' seiner Stimme hinbekommt(am besten hörbar von 0:50sek - 1:25min). Würde mich freuen wenn mich jemand ein wenig aufklären könnte!

    Link: Klick mich!

    Mfg.
     
  2. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.04.08   #2
    Ich denk, bei 1.13 huepft er ziemlich krass von der Bruststimme in die Kopfstimme, falls Du das meinst.
     
  3. dEx.

    dEx. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin/Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.08   #3
    Jo genau das mein ich. Das is also seine Kopfstimme, ok. Ich find diesen Sprung halt verdammt heavy, klingt aber auch sehr ansprechend, geschmackssache halt :)
    Ist also definitiv kein Falsett oder so?
     
  4. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.04.08   #4
    Ou-oh. Keine Ahnung :) Ich unterteil in Brust- und Kopfstimme, die ganzen Feinheiten wie Falsett etc ueberlass ich den anderen :o
    Da ruehrt sich hoffentlich noch wer berufeneres :)
     
  5. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 03.04.08   #5
    Diese Begrifflichkeiten sind ungefähr so präzise definiert wie flüssiger Wackelpudding in einer Schüssel. Was für den einen Kopfstimme ist für den anderen Falsett, für den dritten ist es was gaaanz anderes.
    Analog zur Frauenstimme würde ich auch bei Männern die Randfunktion als Kopfstimme bezeichnen, dann wäre es tatsächlich Kopfstimme. Den Begriff des "Falsetts" lasse ich selbst inzwischen eigentlich lieber weg.
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 03.04.08   #6
    Falsett ist es definitv nicht....

    Ansonsten je nach persönlicher Definition: für jene, für die Falsett und Kopfstimme das gleiche ist, ist es dann halt die Randstimme oder evtl die Mischstimme.

    Für die, die zwischen Falsett und Kopfstimme unterscheiden, ist dann evtl sogar die Kopfstimme.

    Und schon bist Du genauso schlau wie vorher :)

    ....
     
Die Seite wird geladen...

mapping