Was habt ihr an PA im Proberaum stehen??

von toeti, 03.10.03.

  1. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.10.03   #1
    Mahlzeit.
    Da ja hier immer wieder die Frage kommt, was man im Proberaum braucht und da auch teilweise komische antworten kommen, wie:
    Ich glaube das müsste reichen....!

    Hier die Frage:
    Was für Boxen, Amps und wieviel Leistung haben die Teile bei euch??

    Wir haben entweder 2xPR112 von HK mit Inter- M (die Nummer weiß ich nicht knapp über 300W an 8Ohm) oder 2xRW3 von Ohm, auch mit Inter- M befeuert da. Inter- M, weil der verleiher die anderen braucht. Sind aber ganz Ok.

    Da laufen Gesang 3x und Keys drüber. Manchmal auch Bass. Reicht grade eben, wie ich finde.

    mfG

    Thorsten
     
  2. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 03.10.03   #2
    Wir haben 2 JBL SF-25 Boxen an einer 2*Mal 600 Watt/4 Ohm Samickendstufe ( alt, aber tut.).
    EIn 12 Kanal Mischer, altes Teil ( mir fehlt der name nicht ein) und ein 19ér Zoom Hallgerät.
    Darüber läuft Gesang ( 2-3 Stimmen), Keyboards, Drumcomputer ( wenn der Drummer nicht da ist), und der Bass ( zusätzlich zum Bassamp).
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    9.929
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 03.10.03   #3
    wir haben 2x CD212 (2x12"/1")von audio-zenit+ 2xDoppel15er Basshörner mit mit Beyma bestückung!
    das ganze aktiv getrennt mit ner Behringerweiche
    geampt mit TA3600+TA1400 dazu n Soundcraft 16Spur Mischer
    Ja klar is oversized für proberaum... aber wenn die dinger rumstehen, kann man sie auch anschließen oder?
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.10.03   #4
    Wir haben 2 JBL MPro 360 und 2 JBL MPro 355 aktiv getrennt und über 2 TA2400 Laufen. Auch wir haben ein 16 Kanal Soundcraft.
    Gitarre: Vortex Halfstack
    Bass: Gallien Krueger Fullstack (1x15 und 4x10)
     
  5. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.10.03   #5
    Gitarre haben wir nur kleine Übungsamps da. H&K Atax 40. Reicht auch.
    Aber wenn ich mir das so anhöre, dann liege ich wirklich nicht daneben, wenn ich sage, auch im Proberaum darf es nicht zu wenig sein.

    Wenn ich dann dazu sehe, was wegen Geld Mangel geraten wird????

    Vielleicht dann doch erstmal, so grausig es auch sein mag, erstmal über den Gitarren Amp oder was altes Singen und sparen.

    Mit weniger, als wir jetzt haben, würden wir nicht glücklich.
    mfG
     
  6. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 04.10.03   #6
    Also wir setzen im Proberaum unsere Monitoranlage (die wir sonst als Monirore für unsere Gigs benutzen) ein.
    Da ist: Pult: Behringer MX 3242X (16 Kanäle, eingebaute Effekte)
    (Gigs wenn Platz genug vorhanden A+H GL3)
    Wir fahren 3 Wege, für jeden Weg 31-Band EQ (Behringer Ultragraph)
    Drumfill: JBL M-pro 418 (aktiv, 2x660 W/4 Ohm für Bass und Topteil), dazu als Topteil eine Eurosys 500MXT (15"/1")
    Wedges:3-4 Harmonic-Design 12"/1" Boxen, Endstufe TA 2400 (2x1200W/4Ohm) oder WPA 4000 (2x430W/4Ohm, die ist dann aber schon manchmal an der Grenze).
    Darüber laufen: 2x Gesang, 1 V-Amp Gitarre, mit Mikro abgenommene E-Gitarre (Roland JC 60), 2 A-Gitarren, Bass (zusätzlich zum Amp), Bassdrum und eventuell Fiddle und E-Piano. Manches läuft nur übers Drumfill (z.B. Bassdrum, E-Gitarrenamp).
    In dieser Konstellation ist es kein Problem die Stimme laut genug zu kriegen, wir können garnicht voll aufdrehen sonst hören wir die Toms des Drumsets nicht mehr.
    Am Anfang hatten wir nur Instrumentenamps und für Gesang dann einen Leem 1210 Multiamp (12"/Piezo), ging auch irgendwie, aber so wie es jetzt ist ist es schöner...
    Grüße, Peter
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 05.10.03   #7
    Wir spielen komplett über Peltor Kopfhörer. Alle Instrumente übers Mischpult zu den Kopfhörerverstärkern und dann zu den einzelnen Musikern. Jeder hat die Möglichkeit sein Instrument auf seinen Kopfhörer zusätzlich einzuschleifen, als Monitorweg.

    Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Das Proben wird sehr effizient und das bei einer sehr angenehme Lautstärke.

    RAGMAN
     
  8. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.03   #8
    2x JBL SF-25 (500W RMS / 4Ohm), Dynacord PCA 2450 (2x400W / 4Ohm)
    Behringer MX 1804X Mischpult!

    Über die Anlage: 1x Gesang; Bassdrum; A-Gittare; E-Gittare; Key's
     
  9. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 11.01.04   #9
    Um den Thread mal wieder nach oben zu bringen.

    Wir haben jetzt ein wenig umgebaut. Gitarre läuft über eigenen Amp. Gesang und keys laufen über HK PR112 als front und als side für den Drummer. Über die Side kommt dann auch noch der Bass.
    Wesentlich geilerer Sound, da der Gesang besser rüberkommt.

    mfG
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    2.550
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 11.01.04   #10
    PA:
    -Behringer MX2004
    -Lexicon Hall
    -800 Watt Amp
    -2xZeck 15/3
    -2xPeavey 12/2 Monitor - die ich zumeist durch QSC850/Evoice + 1-2x HK 12/2 CA ersetze (als Keys Backline)

    Bass und Gitarre haben eigene Backline (Bass: Ampeg Amp/2x10Ampeg Box Warwick 15er - Gitarre: 6HE Rack + manchmal Marshall Türmchen + 2 Fender Amps)

    ciao,
    Stefan
     
  11. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
  12. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.457
    Erstellt: 12.01.04   #12
    Hi all !

    Ich denke die typische Probenraum-anlage gibt es gar nicht, weil jeder
    Proberaum anders ist. Will heißen verschiedene Raumgrößen, unterschiedliche Akustik, Empfindliche Nachbarn..... usw.

    Früher habe ich mal in 'ner Band gespielt, da hatten wir im Proberaum
    die KS-Session mit irgendwas um 3KW....... :D aber das war halt auch in
    einer Halle im Industriegebiet.

    Momentan proben wir nur mit Guit + Bass Amps, sowie mit Aktiv-Monitoren für Gesang und Keys.

    Wir haben allerdings gerade eine Behringer Digital-Pult bestellt, da wir denken, dass mann so die ganzen Szenen am Besten rekonstruieren kann.

    bluebox
     
  13. gnome

    gnome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.04   #13
    da ich sehe das viele hier nur gesang über pa laufen lasse.
    is das n problem wenn ich da auch gitarre und bass amp drüber laufen lasse oder hört sich das minderwertiger an, mächtig power bei der pa vorrausgesetzt :D
     
  14. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 16.01.04   #14
    Wenn die PA groß genug ist, stellt das kein Problem da. Aber bei zwei 12er Tops, verwischt das durch die Klampfen schon ganz schön. Deswegen haben wir alles bis auf den Gesang und die Keys rausgenommen.
    mfG
     
  15. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.457
    Erstellt: 16.01.04   #15
    Idealfall ist natürlich mit der Anlage zu proben, die man auch bei den
    Auftritten zur Verfügung hat.

    bluebox
     
  16. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 16.01.04   #16
    wie schon oben geschrieben nutzen wir alle Kopfhörer im Proberaum. Die Lautstärke ist angenehm und der Klang ist super. Zum üben ist das Ideal, da mann alle Feinheiten raushört...die Proben werden so sehr effizient!
    Ausserdem sind wir unabhängig von der Beschaffenheit des Raumes, da die Raumakustik nur eine geringe Rolle spielt...

    RAGMAN
     
  17. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 16.01.04   #17
    @bluebox
    Ich denke, das ist nicht unbedingt das beste. Klar, du weißt dann, was vorne rauskommt.
    Besser ist es denk ich, mit den Monitoren und deren Position zu spielen, die man auch auf der Bühne hat.

    Denn es ist doch ein anderes Soundgefühl mit den Monis auf dem Boden und evt Sidefills, als wenn du die Boxen auf Stativen zu dir hast.

    Sowas sollte man nicht unterschätzen. Außerdem bekommt ein wenig Feeling dafür, wo man als Sänger mit dem Mikro hin darf und wo besser nicht. Erleichtert dem Tonmann auch ne menge Arbeit.
    mfG
    Thorsten
     
  18. maggot

    maggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.04   #18
    Unsere PA

    Endstufen:
    Phonic 1500
    Phonic 2500
    (+ extra Frequenzweiche)

    Boxen:
    2x18" KME
    2x12" Craaft

    Mixer:Phonic MR 2643X

    joa, ich möchte sagen, dass die schon gewaltigen Druck macht.
     
Die Seite wird geladen...