Was haltet ihr vom Warwick Sub III(oder Subwoofern generell) ?

von BassPlaya, 01.11.05.

  1. BassPlaya

    BassPlaya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Burgdorf bei Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #1
    Ich wollt mir demnächst einen neuen BassAmp zulegen, allerdings hab ich nur ca. 1000€ zur Verfügung :( . Na ja immerhin etwas :D. Ich dachte dabei an :

    Warwick W-410 Pro : - 300 Watt RMS an 8 Ohm
    - 4X10 Box
    - ca. 349,-
    oder

    Warwick W-211 : -400 Watt RMS an 8 Ohm
    -2X10 Box
    - ca. 299,-

    +

    Warwick W-115 : -400 Watt RMS an 8 Ohm
    -1X15 Box
    -ca 349,-

    + TOPTEIL :

    Warwick Profet 5.1 : 500 Watt RMS
    : ca 449,- (womit ich schon über meinem Kontingent wäre:(


    Und an dieser Stelle ist meine Frage, wieviel Leistung,Druck, Lautstärke und Soundqualität verliere ich durch einen Amp mit (nur:D) 500 Watt Leistung. Und lohnt es sich dazu Boxen mit hörer Leistung zu kaufen ? ( Evtl. würde ich mir später ein Topteil mit mehr Leistung holen!!!) Würdet ihr mir was ganz anderes empfehlen oder evtl. ein Topteil von einem anderen Hersteller für weniger Geld ( z.B. Behringer). Dazu muss ich erwähnen, das ich einen Ibanez Sr505 spiele und mit meiner Band eine Mischung aus Metalcore und NuMetal mache ( wir nennen es : "NuMetalCore" ). Da wünsch ich mir schon einen Amp mitviel Druck und einem "bösen",tiefen Sound der auch zum SR505 passt!!! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich schon im voraus für die Antworten!!!:great:
     
  2. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 01.11.05   #2
    Wenn es Warwick sein muß, dann mach es.
    ABER!!!!!!!
    Viele heir im Forum sind nicht sehr zufrieden mit dem Sound, den Warwick-Boxen machen - die klingen sehr indifferenziert und breiig. Wenn Du es magst - schlag zu, aber bei einem Budget für 1000 Euro gibt es so viele testenswerte Alternativen, da würde die von Dir vorgeschlagene Warwick-Kombi nicht nehmen.

    Ich würde mir kein Full-Stack mit einfachen Boxen kaufen, sondern ein Topteil mit einer guten Box, z.B. den Warwick Profet 5.1 mit einer w-410 Neodym. Klingt um welten besser.
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Warwick-W-411-ND-Neodyn-Bassbox-prx395750914de.aspx

    Oder den Hartke 3500a oder 5000 mit einer 410 BXL oder 4,5 XL.
    Oder eine Gallien-Krueger-Kombi.

    Das macht meiner Meinung nach mehr Sinn als 2 schlechtere Boxen. Dampf hast Du dann wahrscheinlich mehr als mit 2 Boxen mit schlechtem Wirkungsgrad. Ausserdem weniger zu schleppen und einen bässeren Klang,

    Ansonsten: Testen, testen, testen!
     
  3. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 01.11.05   #3
  4. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 01.11.05   #4
    Ja, die würd ich auch nehmen, wenn die 410-TVX nicht 43 KG wiegen würde.....
     
  5. BassPlaya

    BassPlaya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Burgdorf bei Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #5
    Danke für die Vorschläge, ich werd die peavy boxen und das topteil dazu mal probespielen!
     
  6. BassPlaya

    BassPlaya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Burgdorf bei Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #6
    Danke für die Vorschläge. Ich werd die peavy boxen und das topteil mal probespielen ! Spielt nicht auch der Slipknot Bassist nen Peavy Amp ? Und schreibt mir ruhig noch mehr ALternativen, wenn ihr welche kennt, die auch vernünftig klingen !
     
  7. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 01.11.05   #7
    Die Workingpro Serie von SWR ist sehr druckvoll! Ich empfehle dir das SWR Workingpro400
    Dazu kannste dann erstmal die Peavey TVX nehmen, die Pommes vorgeschlagen hat!
     
  8. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 01.11.05   #8
    also wenn du ein SWR Top nehmen willst würde ich den Sound nicht durch so ne Peavey box "quälen"! Hartke könnte in dem Fall was sein und natürlich die SWR Working Pro Boxen!working Pro 1x15
    Bei der SWR Box kann ich nur sagen: jede menge SWR für einen Geilen Preis!:great:
     
  9. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 01.11.05   #9
    also ich find die warwick sachen gut. hab selber n fullstack aus profet4+w410+w115 und klanglich gibts nix zu meckern (hab auch noch nie was schlechtes von anderen Bassern, die bei auftritten über den amp gespielt haben gehört)
    keine ahnung warum die warwick teile so nen schlechten ruf hier im forum haben (und vorallem nicht warum die se dre**s peaveys so nen guten ruf hier haben ;) )

    allerdings solltest du bei so ner großen anlage immer beachten, was das für ein geschleppe ist!
     
  10. Andibass

    Andibass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 02.11.05   #10
    Ich würde dir auch mal die Ashdown mag serie probieren, die sind auch nicht schlecht. Die Warwick fand ich auch noch nie gut

    MFG
     
  11. BassPlaya

    BassPlaya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Burgdorf bei Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #11
  12. Helm

    Helm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Alsfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 02.11.05   #12
    Jaa ich hatte mal für zwei Tage einen warwick sub III
    und habe ihn schleunigst zurück gegeben weil a) ein Daumen dickes Loch in der Mempran war und
    b) das teil für 300 watt sehr leise war
    und es einfach nicht gut klang, es hat gezerrt usw. und das in einem maße das es nicht nur an dem Loch in der Mempran gelegen haben kann. Warscheinlich ist das noch viel mehr an dem teil kapput war.
     
  13. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 02.11.05   #13
    ich kenne die günstigen SWR Boxen nicht, aber von quälen kann bei den Peaveys absolut keine Rede sein

    die haben einen sehr amtlichen, warmen, runden Basssound für die Preisklasse (habe lange selbst über die TVX und BVX BW gespielt)
     
  14. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.11.05   #14
    Zum Thema Subwoofer: halte ich für eine der geilsten Erfindungen in der bisherigen Menschheitsgeschichte, insbesondere bei Freiluftauftritten. Und wenn du einen guten und preiswerten haben magst, dann schau dir bei SAD-Audio um. Einfache mathematische Gleichung ist "SAD = Druck(Eier)".
     
  15. bassmaster

    bassmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #15
    ich würde nicht gerade zu dehn peavey boxen raten. hatte mal die 15er zusammen mit dem peavey 450 top gespielt und fand den klang nicht wirklich toll, hatte einfach zu wenig druck und klang sonst auch nicht toll. Ob das jetzt an dem amp, der box oder einfach an den eq einstellungen lag kann ich nicht sagen, vielleicht liegt das auch an meinem Soundgeschmack.
    ich selbst spiele ein warwick tube path 10.1 top mit der w-411 nd box und das klingt nach meiner meinung ziehmlich fett, kein vergleich mehr zu dehn alten amps und boxen. nur der contur regler am amp wird bei zu krassen einstellungen zum matsch regler, ist aber sonst eine tolle sache. da es hier ja aber nicht um amps sondern um boxen geht würde ich mal empfehlen die neuen neodinium boxen von warwick oder die quantum boxen von H&K anzuspielen (wobei eigendlich alle boxen dieser preisklasse ziehmlich gut sein sollten).
     
  16. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 02.11.05   #16
    der sub ist nutzlos
    lauter wirds nicht nur lästig
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 03.11.05   #17
    Subs sind auch nicht für laut sondern für Druck.....
    Aber ich würd nicht meine 2 Box abgeben für n Woofer... wenn ich durch ne PA mit Woofern spiel ist es geil.. besonders wenn die dann direkt unter der Bühne sind und ordentlich befeuert werden.. dann muss man sich nicht mehr hören.. aber alleine kann man so eine Anlage garnicht auffahren.. da braucht man schon ne professionelle PA um den Druck so stark zu kriegen, das er beim Zuschauer ankommt...

    Ich würde dir auch zu SWR raten.. in welcher Variante auch immer... aber die Working Pro Serie ist wirklich der Hammer.. besonders die neuen Amps.. mit den Boxen macht man bestimmt nix verkehrt... und.. falls du tatsächlich Geld hast könnte ich hier nochmal kurz meine Box anpreisen.. dann wäre auch genug Geld für den Woking Pro da....
    Ansonsten kannste irgendeine Box an den Wokingpro hängen... der klingt bestimmt immer gut.. Ich erwäge sogar manchmal meinen Trace zu verkaufen um mir den wokingpro 400 oder 600 zu kaufen...
    *Jetzt wieder ins grübeln komm*

    Ich hab ne Trace Elliot 4x10er zu verkaufen.. gibt hier irgendwo um Flohmarkt-Forum n Thread dazu...wenn du ihn findest und interesse hast... dann schreib mich nur an wenn du das Geld wirklich hast.. ich wollte sie schonmal vor 2 monaten ca. verkaufen und 10 Leute haben geantwortet.. ich mach Fotos, schick die denen.. und alle ja.. würd ich kaufen.. aber erst so in 3 Monaten oder so.. da hab ich dann vielleicht Geld...dadrauf hab ich keinen Bock...
     
  18. BassPlaya

    BassPlaya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Burgdorf bei Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.05   #18
    Ich hab mir das ganze noch mal genau überlegt, entweder könnt ich mir von dem Geld(1000€) die günstigen : 4X10
    +
    1X15
    +
    Topteil
    Varianten von Hartke, Warwick oder Peavy holen...

    oder

    ne 4X10 +Topteil von SWR kaufen..

    Das Problem ist, dass ich in meiner Band (Musikrichtung: NuMetalCore), und auch von meinem persönlichen Soundempfinden her, ordentlich Druck brauche. Ist die Frage ob die 4X10 von SWR da (erstmal) ausreichen würde, oder ob ihr mir empfehlt mir lieber gleich nen Fullstack (billigere Varianten) zu holen?:confused:
     
  19. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.11.05   #19
    nochmal zum subwoofer:

    imho sinnlose erfindung, denn:

    bandpassgehäuse (=etwas mehr wirkungsgrad als Bassreflex, aber nur sehr beschränkte übertragung)
    aktiv mit 300 watt befeuert müsste er schon, um wirklich als lautersubwoofer zu arbeiten, einen mordswirkungsgrad haben, hätte er dieses, könnte er nicht tief spielen, wie es sich aber für einen sub gehört!

    zudem reicht eine übertragung mit 50hz (-3db) bei e-bass locker aus, da braucht man keinen subwoofer (ampeg kühlschrankus: 70hz -3db)

    wenn ich druck haben will: nochmal die gleiche box dazustellen!
    durch den bandpass des subwoofers: phasenverhalten von BR stark abweichend, ergebniss kammfilter, was bedeutet, dass der wirkungsgradgewinn des gesamtsystems nicht so hoch ist wie es eigentlich möglich wäre!
     
Die Seite wird geladen...

mapping