Was haltet ihr von diesem Laney Amp

von Gurasul, 29.01.08.

  1. Gurasul

    Gurasul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Bei meinem Musikladen ums Eck würde ich einen neuen Laney LV 100 bekommen. https://www.thomann.de/de/laney_lv100.htm

    Im Gegenzug würde er von mir meinen alten Behringer Blue Devil, mein Effektgerät Zoom 707 II und einen alten 15 Watt Verstärker bekommen. Müsste dann ca. 130-150 Euro draufzahlen.

    Ich bin auf der Suche nach nem neuen Amp da mir der Sound vom Behringer nicht gefällt. Bekomme nur mit dem Effektgerät einen "guten" Sound hin. Es wäre enorm wichtig, dass der Amp bei sehr geringer Lautstärke noch gut klingt. Spiele fast ausschließich stark verzerrt. Sollte also wenn er sehr leise eingestellt ist bei Rock und Metal Sachen immer noch gut klingen.

    Ist mir natürlich klar dass ich für den Preis nicht den besten Sound erwarten kann aber mich würde bevor ich evtl. zuschlag eure Meinung interessieren. Beim Anspielen hat er mir schon sehr gut gefallen. Könnte aber auch einen anderen bei ihm in der Preisklasse bestellen. Fällt euch da vielleicht ein besserer Amp für meine Bedürfnisse ein ?

    Wäre super wenn ich die nächsten Tage ein paar Meinungen und Vorschläge bekommen würde dass ich nicht ins Klo lang.
     
  2. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 29.01.08   #2
    Also den Combo kenn ich leider nicht.
    Ich hab aber das LV300 topteil.
    Und das ist preis/leistungs mäsig ein guter amp.
    Er klingt auch leise passabel. Laut is natürlich besser.
    Rock/Metal kann er auch, wenns nicht gerade deathmetal ist.

    Allerdings find ich ist der amp wenn du ihn nur zu Hause spielen willst überdimensioniert.
    Das Ding hat 65watt + 12" Speaker. Das langt locker für ne saulaute Bandprobe.
    Vielleicht ist da was kleineres besser. Schon allein wegem geld...
     
  3. Gurasul

    Gurasul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #3
    naja ich werd ihn schon manchmal mitnehmen und mit nem kumpel zusammen spielen im Keller wo man aufdrehen kann. Aber zu 98% wird er zu Hause verwendet.
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 30.01.08   #4
    Der Amp ist gut, aber IMO gibt er dir zuwenig für deinen Kram. Wenn ich das richtig rechne bekommst du ca. 100 € für zwei Amps und ein kleines Multi gutgeschrieben, das finde ich nicht gerade viel...
     
  5. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 30.01.08   #5
    is normaler preis wenn man bei nem musikladen was in zahlung gibt! denn die bleibene aus prinzip was in zahlung angeht unterm EK. beispielsweise wollte ich mal ein boss ME50 in zahlung geben was aber nur 110€ gebracht hätte obwohl 4 wochen alt.
     
  6. Gurasul

    Gurasul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #6
    war heut nochmal in nem Musikhaus un dhab andere Amps angespielt. Unter anderem den Roaland Cube mit 30 Watt, den Line 6 Spider mit 70 watt und einen Huges und Kettner mit 30 Watt. Fand den Sound bei diesen Amps nicht so toll. Hatten zwar schon ne schöne Zerre was für mich wie gesagt wichtig wäre auch bei geringer Lautstärke aber der Klang hat mich nich 100% überzeugt. Konnte die Amps leider nicht mit dem LV 100 von Laney vergleichen da sie den nicht hatten. Ich befürchte jetzt auch dass der Laney für mein Metalzeug wie Metallica nicht ganz das richtige ist da wohl ein bisschen an Zerre und aggressivem Sound fehlt. ( Bild ich mir zumindest ein korrigiert mich wenn ich da falsch lieg, hab wie gesagt nich den direkten Vergleich gehabt )

    Am besten hat mir noch der Line6 von den getesteten Amps gefallen. Was meint ihr zu dem ? https://www.thomann.de/de/line6_spider_iii_75112.htm


    Der Amp sollte wie schon erwähnt auch mal in einer kleinen Jamsession mit einem Schlagzeug einigermaßen mithalten können. Aber hauptsächlich für zu Hause.

    Fällt euch da noch irgend ein Modell in der Preisklasse ein das für meine Bedürfnisse geeignet wäre.

    ----

    edit:

    Hab mir jetzt nochmal den Spider bei nem Kollegen angespielt der hat genau den selben wie oben gepostet. Sound gefällt mir doch recht gut. Was meint ihr soll ich zuschlagen ?
     
  7. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Ich hab auch das LV300H-Topteil, aber rein für Metal ist der nix ... aber probier doch mal einen Laney aus der LX-Serie, wohl am besten den LX65R, auch mit 65 Watt. Der LX35R mit 30 Watt wird wohl beim Schlagzeug untergehen ... aber der LX ist bissl besser für Metal geeignet als der LV.
    Ansonsten gibt's noch den Peavey Bandit, immer wieder gern als Einsteiger-Metal-Amp genommen. Weiterhin noch der Hughes & Kettner Edition One/Surf/Blonde/Live/Silver, gibts aber nur noch gebraucht. Hab den selber daheim, der zerrt auch bei geringer Lautstärke extrem gut und deckt vieles ab, von einfachem Rock bis Metal ... und nach oben hat er auch noch Reserven. Obwohl der Edition Blue den vorherigen Editions sehr ähnlich SIEHT, ist er aber ein anderer Amp - die erstgenannten Editions waren mehr oder weniger alle gleich ... oder ein gebrauchter H&K Attax 50, macht auch gut mit ...
     
  8. Gurasul

    Gurasul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #8
    Kuck ich mir mal an den amp. Hab aber leider keinen Musikladen mehr in der Umgebung der den hat. Den Spider hab ich wie gesagt schon angespielt und klang recht gut. Wenn ihr mir den empfehlt dann schlag ich zu.

    Bei dem hier: https://www.thomann.de/de/line6_spider_iii_75112.htm denke das is der richtige.
     
  9. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 30.01.08   #9
    Von Modellern halte ich persönlich nicht viel, wie Geschmäcker halt so sind. Deswegen würde ich den Spider auch nicht empfehlen, aber das ist meine eigene Meinung. Ich hab mir nur sagen lassen, dass der genannte sich nicht so gut im Bandgefüge macht und unter geht.
    Aber wenn er dir gefällt und du ein Schnäppchen machen kannst, dann schlag zu. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass er als Amp für daheim eine gute Figur macht, um wirklich fast alles damit abzudecken ... obwohl der Roland Cube auch immer gern genommen wird, für den Proberaum ist wohl aber der 60er dem 30er vorzuziehen, kostet ja genau so viel wie der Spider ...
    Und wenn dein Musikladen den einen oder anderen Amp nicht hat, dann kann er ihn sicherlich auch bestellen. Die genannten sind ja keine Exoten, die sich nicht verkaufen, wenn er dir nicht gefällt.
     
  10. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 31.01.08   #10
    Ach, jetzt fällt mir wieder ein wieso ich nie was in Zahlung gebe :D Selber verkaufen und das Bargeld vorbeibringen ist definitiv gewinnbringender.
     
  11. Gurasul

    Gurasul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #11
    sonst noch meinungen ?
     
  12. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 02.02.08   #12
    Tja so sind Händler halt. Nur ganz ehrlich wenn ich so sehe was er da so in Zahlung geben will sind 100€ vollkommen OK, denn ich sags so ich würd eher die 100 mitnehmen statt son "Spielzeug" ungenutzt im schrank liegen zu haben.

    Zu dem Amp: Er ist ne deutliche Verbesserung zu dem was du derzeit hast, die Frage dabei ist wie lange du mit dem Teil zufrieden bist. Denn das der immernoch nicht das Optimum ist, ist irgendwie auch klar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping